Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre) (Gelesen: 8.105 mal)
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.623

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #30 - 10.08.2022 um 10:16:17
 
Jede Veränderung muss der Einbürgerungsbehörde mitgeteilt werden. Das ist normaler Bestandteil des Verfahrens.

Die Nicht-Mitteilung kostet viel mehr Zeit. Macht einfach alles normal, wie alle anderen auch, das ist für die Behörde Routine.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
SimonB
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 287

deutschland, Germany
deutschland
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #31 - 10.08.2022 um 10:53:34
 
Onur81 schrieb am 10.08.2022 um 09:47:25:
deren Pässe mehr als 6 Monate zum Ablaufsdatum

Damit wäre es möglich, im November 22 den neuen Pass zu beantragen. Dann läge er Anfang 23 vor. Dann könnte man sofort schriftlich (per E-Mail) den AT beantragen, diesen hätte man noch vor Juni. Nur zur Ausgabe müsste man persönlich zur ABH.
Alle Angaben zu Bearbeitungsdauern sollte man nicht so ganz genau nehmen. Oft dauert etliches viel länger.

Onur81 schrieb am 10.08.2022 um 09:47:25:
Nach meinem Verständnis von Ihrer Antwort könnte dieses Verfahren gleichzeitig mit dem Einbürgerungsverfahren laufen, richtig?

Ich gehe davon aus, dass die Einbürgerungsbehörde erst alle entspr. gültigen und notwendigen Dokumente sehen will, bevor das Verfahren beginnt. Bis dahin bleibt der Antrag dort liegen.
Ich denke, es bringt nichts, Stück für Stück Nachweise vorzulegen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema