Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 ... 6 7 8 
Thema versenden Drucken
Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre) (Gelesen: 26.051 mal)
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.767

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #105 - 25.02.2024 um 12:13:18
 
Was meinst du mit "vorgenommen"? Der Satz macht so leider keinen Sinn.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Onur81
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 89

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Türkisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #106 - 25.02.2024 um 12:59:41
 
Aras schrieb am 25.02.2024 um 12:13:18:
Was meinst du mit "vorgenommen"? Der Satz macht so leider keinen Sinn.

Durchgeführt, gemacht, unternommen.. Ist es wirklich falsch in dem Fall das Verb „vornehmen“ zu nutzen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.767

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #107 - 25.02.2024 um 14:01:43
 
Also ich hätte jetzt nicht "vornehmen" verwendet. Zumal der zweite Satz wie eine Frage auf den ersten Satz mit den unterschiedlichen Daten erscheint.

Die EBH hat ja die Einbürgerungszusicherung erteilt. Diese ist ja gültig solange sich nichts erhebliches an der Gesetzeslage oder deiner persönlichen Situation ändert.

Laut der Facebook Gruppe aus Hamburg würde die Behörde nach Inkrafttreten des neuen Staatsangehörigkeitsgesetzes selber auf die Personen mit den Einbürgerungszusicherungen zugehen und die Einbürgerungsurkunden erteilen. Ob das aber wirklich so ist, keine Ahnung.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
SimonB
Senior Top-Member
****
Offline




Beiträge: 580

deutschland, Germany
deutschland
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #108 - 25.02.2024 um 15:13:22
 
Onur81 schrieb am 25.02.2024 um 12:59:41:
Ist es wirklich falsch in dem Fall das Verb „vornehmen“ zu nutzen?

Nein, ich halte das nicht für falsch. Spielt das für dich eine Rolle?

Onur81 schrieb am 25.02.2024 um 11:28:42:
Was wird bei der EBH vorgenommen nach der Unterzeichnung der Einbürgerungszusicherung?

Es könnte eine "weitere Prüfung" gewesen sein. Laut lachend
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Onur81
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 89

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Türkisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung unter § 10 Abs. 3 Satz 2 StAG (6 Jahre)
Antwort #109 - 25.02.2024 um 20:54:49
 
Aras schrieb am 25.02.2024 um 14:01:43:
Laut der Facebook Gruppe aus Hamburg würde die Behörde nach Inkrafttreten des neuen Staatsangehörigkeitsgesetzes selber auf die Personen mit den Einbürgerungszusicherungen zugehen und die Einbürgerungsurkunden erteilen. Ob das aber wirklich so ist, keine Ahnung.

Ich glaube ja, da auf dem Schreiben folgender Paragraph steht:

Zitat:

Falls Sie abwarten möchten bis das Gesetz zur Modernisierung des Staatsangehörigkeitsrechts in Kraft getreten sein wird (vermutlich, nicht vor Mai 2024) nach dem Sie Ihre bisherige Staatsangehörigkeit behalten können, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Wir melden uns dann bei Ihnen, wenn Ihre Einbürgerung stattfinden kann. Sehen Sie in der Zwischenzeit bitte von Nachfragen ab.

Ende Zitat.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 6 7 8 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema