Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Pass, nicht wirklich falsch ????? (Gelesen: 19.320 mal)
Samurai
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline




Beiträge: 40
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Pass, nicht wirklich falsch ?????
26.08.2004 um 14:15:41
 
Hallo,

ich bin schon wieder so nervös und hab Angst, hört diese Bürokratie denn nie auf. Folgendes ist passiert:

Mein Freund hat sich seinen Pass kommen lassen aus Ghana - hat hier von der ABH sein 1-Jahr Aufenthalt bekommen - er ist der Vater unseres Kindes (10 Monate alt) - die ABH hat den Pass nicht überprüft!
Wir wollten vor 8 Wochen ihn als Vater im Standesamt nachtragen lassen, die haben daraufhin, den Pass einbehalten und an das LKA weitergeleitet - er kam auch wieder zurück,mit der Bitte um Weiterleitunug zur Botschaft von Ghana in Berlin - da kam er jetzt wieder zurück und es wurde gesagt, das der Pass "NICHT WIRKLICH" falsch sei, es fehlen halt die nötigen Stempel = Einreise /Ausreise .
NUn soll er mit einem Dokument (weiß nicht, eventuel die Geburtsurkunde?- die Geburtsurkunde wurde ihm auch mitgebracht, allerdings muß ich auch nicht immer vorstellig werden, wenn ich meine Kopie haben möchte , also müßte das doch gehen, oder???) dort vorstellig werden .
Fragen:
1. Können wir da so einfach vorbeikommen?
2. oder müssen wir einen Termin ausmachen bei der Botschaft von Ghana in Berlin?
3. Was kostet das?
4: Können die ihn gleich da behalten und ausweisen???
Fragezeichen

Durch den Aufenthaltstitel hat er auch seine Arbeitserlaubnis bekommen und wir sind aus der Asy-Sozialhilfe raus ( dort haben wir 300,-- EUR weniger bekommen als jetzt - trotz Kind )
Frage:
1. Fallen wir wieder unter die Asyl-Sozialhilfe ?
2. Fällt somit dann auch die Arbeiterlaubnis und der Aufenthaltstitel weg???

Ich krieg schon wieder die vollen Existenzängste.......
Es ist ja auch alles so kurz am Monatsende......der Pass wurde zurück zur unsrer ABH geschickt :
1. Sollen wir uns dann bei der ABH melden oder meldet die sich bei uns?

ich könnt mir nur noch... kopfhau kopfhau kopfhau Schockiert/Erstauntm

Für eure Hilfe bzw.  und Antworten schon mal recht herzlichen Dank

Samurai
Zum Seitenanfang
  

Herzenswunsch: Federleicht und doch felsenfest, vogelfrei und doch hautnah, beflügelt und doch verwurzelt
 
IP gespeichert
 
Pfirsichring
Full Top-Member
***
Offline




Beiträge: 412

Berlin, Berlin, Germany
Berlin
Berlin
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #1 - 26.08.2004 um 15:16:58
 
hallo samurai,

ruf doch am besten bei der botschaft von ghana an (bzw. besser dein freund), schildere kurz deinen fall (der bestimmt nicht der erste dieser art ist) und bitte um einen termin (da kann man sich auch gleich nach den kosten erkundigen). er kann auf keinen fall in der botschaft festgehalten werden geschweige denn von der botschaft abgeschoben werden, das waere, wenn ueberhaupt, angelegenheit der deutschen behoerden.

gruss
Zum Seitenanfang
  

Wer Fragen stellt, muss auch akzeptieren, dass er Antworten bekommt.
Das Schicksal der Welt hängt heute in erster Linie von den Staatsmännern ab, in zweiter Linie von den Dolmetschern. (Trygve Lie)
Pfirsichring  
IP gespeichert
 
Janna
Silver Member
****
Offline




Beiträge: 1.027

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch, Ehegatte türkisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #2 - 26.08.2004 um 16:11:49
 
Hallo Samurai,

wieso war der Pass in Ghana und nicht bei Deinem Freund in Deutschland? Ich nehme mal an wegen Asylantrag (Du schreibst was von Asyl-Sozialhilfe). Somit hätte Dein Freund bewusst und vorsätzlich den Pass nicht vorgelegt, was zu seinem Nachteil ausgelegt werden kann.

Von meiner Freundin, die von einem Mann aus Ghana tierisch vera* worden ist, weiss ich, dass viele ghanaische Pässe Fälschungen sind. Vermutlich deshalb hat das Standesamt den Pass auch zur Überprüfung geschickt.

Dass die Ein- und Ausreisestempel fehlen, ist ja klar, wenn Dein Freund nicht mit dem Pass nach D eingereist ist. Ihr werdet jedoch in Erklärungsnot kommen, warum er damals ohne Pass eingereist ist und nun auf einmal der Pass aufgetaucht ist ....

Sollte Dein Freund wirklich aus echter Not (polit. Verfolgung etc.) in D Asyl beantragt haben, ist es nicht empfehlenswert, wenn er persönlich in der Ghanaischen Botschaft erscheint. Dadurch begibt er sich wieder auf Ghanaisches Hoheitsgebiet und kann dort festgenommen werden.

Seine jetzige Aufenthaltserlaubnis ist wohl auf der Basis der Personensorge für ein deutsches Kind - oder? Dadurch hat er ein Aufenthaltsrecht erworben, das ihm auch nicht so einfach entzogen werden kann.

Dennoch wäre in meinen Augen zu klären, wieso der Pass erst jetzt auftaucht - hatte Dein  Freund evtl. einen alten, mittlerweile ungültigen, Pass, in dem die Ein- und Ausreisestempel sind?

Viele Grüße
Janna

Zum Seitenanfang
  

Die Wahrheit siegt durch sich selbst - die Lüge braucht immer einen Komplizen.&&Meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder und dürfen nicht als Rechtsberatung verstanden werden. Alle Angaben ohne Gewähr !
Homepage  
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.880

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #3 - 26.08.2004 um 19:18:52
 
Hallo,
vielleicht handelt es sich um einen sogenannten Proxy-Pass, der in seiner Abwesenheit in Ghana ausgestellt wurde. Kenne sowas bezogen auf Nigeria. Die nigerianischen Behörden erkennen diese Pässe nicht als gültig an, obwohl sie ggf. für die richtige Person ausgestellt werden.

Sollte es so sein, scheint ja Bereitschaft der Botschaft zu bestehen, die Sache in Ordnung zu bringen. Nix wie hin.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
peku
Ex-Mitglied
*


i4a rocks!


Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: DE
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #4 - 26.08.2004 um 20:24:42
 
Hi Mick,

an die Proxy Pässe dachte ich auch.Mir scheint so (korigiere mich da bitte)das die da ein kleiner Fehler unterlaufen ist.Sollte es nicht richtig heisen:
Die
deutschen
Behörden erkennen diese Pässe nicht als gültig an, obwohl sie ggf. für die richtige Person ausgestellt werden.

Jedenfalls habe ich dies schon von diversen stellen so gehört.

Gruss peku
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.880

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #5 - 26.08.2004 um 21:12:42
 
Zitat:
Hi Mick,

an die Proxy Pässe dachte ich auch.Mir scheint so (korigiere mich da bitte)das die da ein kleiner Fehler unterlaufen ist.Sollte es nicht richtig heisen:
Die
deutschen
Behörden erkennen diese Pässe nicht als gültig an, obwohl sie ggf. für die richtige Person ausgestellt werden.

Jedenfalls habe ich dies schon von diversen stellen so gehört.

Gruss peku



Hi Peku,
ich denke, Du bist da falsch informiert. Nach meiner Info sagen die Nigerianer, dass ein Pass nur persönlich beantragt werden kann. Das übernehmen dann die Deutschen. Ich schau aber morgen noch mal nach.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.880

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #6 - 27.08.2004 um 07:25:05
 
Moin,
zum Proxy-Pass Nigeria. Dieser wird von deutscher Seite nicht akzeptiert, weil er irregulär ausgestellt wurde, weil es an einer zuverlässigen Identitätsprüfung mangelt und weil er nach nigerianischem Recht ungültig ist. Es handelt sich schlicht nicht um amtliche Pässe, aber nur solche werden als ausreichend für Einreise und Aufenthalt anerkannt. Dieses sehen die nigerianischen Behörden auch so.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
inge
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 4.002
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D(m) + UA(f)
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #7 - 27.08.2004 um 09:02:20
 
Gefunden auf der Webseite der ghanaischen Botschaft in Cuba (auf der UK Seite steht allerdings was ähnliches)

http://www.ghanaembassy.cu/english/consular_section.html
Zitat:
ILLEGAL/PROXY PASSPORTS
It is not permitted by law for Ghanaians resident outside Ghana to instruct friends and relatives to acquire Ghana passports in Ghana on their behalf and either secretly carry the passports to them in Cuba or any of the countries of concurrent accreditation or send it to them by post. Such passports are proxy or illegal passports, and will be seized by any Cuban or any of the countries of concurrent accreditation official authority to whom it is presented and sent either personally or by post to this Embassy. Any proxy passport that comes into the possession of this Embassy shall immediately be confiscated and a replacement passport will only be issued to the bearer after exhaustive investigations and with the approval of the Director of Passports in Accra.
Zum Seitenanfang
  

If you can't stand the heat, get out of the kitchen!
 
IP gespeichert
 
Muyiwa
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 217

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #8 - 27.08.2004 um 12:05:53
 
Mittlerweile bezeichnen deutsche Behörden aber auch schon von nigerianischen Botschaften ausgestellte und somit von der nigerianischen Regierung als gültig eingestufte Pässe als Proxy und erkennen diese nicht an.

Das ist immer dann der Fall, wenn die jeweilige Botschaft diese Pässe nicht selber ausstellt, sondern von einer nigerianischen Botschaft in einer anderen Stadt (z.B. London) ausstellen lässt.

Ich spreche hier aus Erfahrung. Es wurde mir vom Auswärtigen Amt telefonisch mitgeteilt.

Mir ist dadurch auch nicht ganz klar, wer hier die Obrigkeit hat.

Wie können deutsche Behörden Pässe ablehnen, die von den nigerianischen (oder von mir auch anderen) Regierungen als gültig deklariert werden?  ???

Wenn solche Pässe Proxy sind und somit ungültig, wieso nehmen solche Botschaften überhaupt Passanträge entgegen?  ???
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.880

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #9 - 27.08.2004 um 12:38:29
 
Hi,
ich habe ja mehrere Gründe aufgezählt, die dazu führen, warum ein Proxy-Pass nicht anerkannt wird. Wenn nun der Passinhaber nicht persönlich bei der Botschaft z.B. in London war, ist dieser Pass ebenfalls nicht nach den gültigen Regelungen ausgestellt worden.

Warum das gemacht wird: Vielleicht eine Frage des Geldes? Keine Ahnung, da kann ich nur raten.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
Muyiwa
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 217

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #10 - 27.08.2004 um 13:01:46
 
Aber die deutschen Behörden berufen sich doch immer darauf, dass die nigerianische Regierung diese Pässe auch als Proxy einstuft und dass die deutschen Behörden dies nur übernehmen.

Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass die nigerianische Regierung von einer Botschaft ausgestellte Pässe als ungültig bzw. als Proxy einstuft.

Für mich stellt sich nach wie vor die Frage: Wer hat hier die Obrigkeit bzw. wer entscheidet?

Ich kann sehr gut nachvollziehen, warum man Pässe, die von nigerianischen Inlandsbehörden ausgestellt wurden, als zweifelhaft ansieht. Aber ein von einer Botschaft ausgestellter Pass ??? was soll daran auszusetzen sein?

Ich habe dieses Thema für mich insofern abgehakt, dass es sich dabei offenbar um eine rein politische (in dem Fall ausländerpolitische) Entscheidung handelt. Und politische Entscheidungen kann ich mit meiner Logik so gut wie nie nachvollziehen.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.880

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #11 - 27.08.2004 um 13:43:01
 
Hi Muyiwa,

um das einmal klar zu stellen:
Welche Pässe und Ausweise als ausreichend für eine Einreise und einen Aufenthalt in Deutschland angesehen werden, entscheiden auschließlich deutsche Behörden. Das ist logisch und gut so.

Zum Begriff "Proxy-Pass": Das ist ein Pass der durch einen Stellvertreter besorgt wird. Wenn dieser Stellvertreter den Pass in London besorgt, dann ist das auch ein Proxy-Pass. Da gibt es nichts "einzustufen".

Wenn nun festgestellt wird, dass Pässe entgegen des geltenden ausländischen Rechtes ausgestellt werden, dazu noch ohne jegliche Identitätsprüfung des Antragstellers, ist es für mich absolut nachzuvollziehen, dass diese Pässe nicht anerkannt werden.

Es gibt offizielle Ausweisdokumente ausländischer Staaten, die von deren Behörden wegen des Inhaltes und der Ausstellungsmodalitäten als zugelassene Dokumente anerkannt werden. Auch das bedeutet nicht zwangsläufig, dass man damit nach D. (oder in viele andere Staaten kommen darf). Hier wird oftmals festgestellt, dass Mindestanforderungen an die Sicherheitsmerkmale eines "vernünftigen" Passes nicht erfüllt werden.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
ronny
Platin Member
*****
Offline


Je ne regrette rien!


Beiträge: 8.332

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarb. Standesamtsaufsicht
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #12 - 27.08.2004 um 14:27:44
 
@Muyiwa

Zitat:
Aber ein von einer Botschaft ausgestellter Pass  was soll daran auszusetzen sein?


Was denkst Du , wie oft sich ein Prxy-Paß bei näherer Überprüfung als echt (d.h. das Papier ist echt) aber leider inhaltlich falsch (weil andere Identität ....) herausstellt und danach außerdem festgestellt wird, dass der Inhaber bereits (auch früher) unter anderen Daten in Deutschland lebt, gelebt hat?  Smiley
Dies auch oft im Zusammenhang mit Sozialhilfebetrug u.ä.  :kotz

Ich habe selbst über Botschaftsangehörige schon die Auskunft bekommen Zitat:
da hat sich offensichtlich Herr xyz ein "Zubrot" verdient
.

Wem ist da die Reaktion zu verdenken, dass generell Proxy-Pässe abgelehnt werden? Ich empfinde ein derartiges Verhalten nicht als politische Reaktion, sondern reinen Selbstschutz, außerdem werden die vielen vielen ausländischen Mitbürger mit ordnungsgemäßen Pässen geschützt.

Grüße
ronny


Zum Seitenanfang
  

...      Sich täglich selber noch im Spiegel erkennen zu können, ist wichtiger als jeder Titel und jede Beförderung. -eigen-   Wenn nur noch Gehorsam gefragt ist und nicht mehr Charakter, dann geht die Wahrheit, und die Lüge kommt.                                                    Ödön von Horváth
ronbonchauvi58  
IP gespeichert
 
peku
Ex-Mitglied
*


i4a rocks!


Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: DE
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #13 - 27.08.2004 um 14:40:36
 
hi mick,
du hast gefragt warum das mit den Proxy Pässen gemacht wird.Es gibta uch völliog "echte" Gründe warum man nicht zu der Betreffenden Botschaft gehen kann.Jedenfalls ar hier vor einiger Zeit ein längerer Meinungsaustausch darüber das ein Nigerianer in (glaube Norwegen?) einen pass baruchte es dort keine Botschaft gab und deshalb der pass in London ausgestelltw urde,Nun wird der pass zwar logischerweise von der Botscgafta ls echt eingestuft weil er ja dorta usgestellt war nicht jedoich von den
deutschen Behörden (der mann will wohl nun nach Heirat hierher kommen).
In Norwwegen war er wohl ohne Pass als Asylbewerber und konnte deshalb nicht nach London.
Hoffe habe ads noch richtig im Kopf.
Gruss peku

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Muyiwa
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 217

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pass, nicht wirklich falsch ?????
Antwort #14 - 27.08.2004 um 16:14:29
 
Hallo Peku,

das ist genau unser Fall, den Du da im Kopf hast.

Mein Mann hätte gar keine Möglichkeit gehabt, nach London zu reisen, um dort seinen Pass zu beantragen. Dafür hätte er nämlich ein Visum gebraucht, das wiederum einen Pass vorausgesetzt hätte  Smiley.

Was in unserem Fall besonders ärgerlich ist: Die deutsche Botschaft in Norwegen wusste, dass er seinen Pass über die Botschaft in Stockholm beantragt hat. Sie haben in aller Ruhe abgewartet, bis wir ihn in den Händen hatten (und das hat leider recht lange gedauert, weil dort Passanträge erst nach London weitergeleitet werden, wenn ca. 15-20 Anträge vorliegen) und uns dann erst darüber informiert, dass der Pass nicht unbedingt visierfähig ist.

Aber erst meine Rückfrage beim Auswärtigen Amt hat mir die notwendige Klarheit gebracht. Und mir kann keiner erzählen, dass das Auswärtige Amt die deutschen Botschaften im skandinavischen Raum über solche Bestimmungen nicht informiert.

Ich hätte mir hier im Vorfeld eine vernünftige Aufklärung über die Tatsachen durch die deutsche Botschaft gewünscht. So haben wir Zeit und Geld verschwendet, weil wir es nicht besser wußten.

Ich kenne übrigens eine Person, die hat noch im Dezember in genau solch einen Pass ein Visum bekommen und hat in dem gleichen jetzt seine Aufenhaltsgenehmigung.

Und die nigerianische Botschaft in Stockholm hat uns stets bestätigt, dass der über sie beantragte Pass kein Proxy ist. Wir haben auch exakt den gleichen Betrag dafür gezahlt, den jede nigerianische Botschaft nimmt. Deswegen glaube ich das mit dem Zubrot nicht. Wir haben eine Quittung aus London.

Aber wie gesagt, jetzt können wir diesen Pass wohl in die Tonne klopfen. Ich habe mich schon genug darüber aufgeregt. Aber ich finde Aufklärung für andere, was diesen Punkt angeht, schon wichtig. Das ist der Grund, warum ich das jetzt hier berichtet habe.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema