Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend (Gelesen: 328 mal)
Yannic
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i love i4a


Beiträge: 14

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend
13.05.2024 um 04:20:15
 
Hat ein Ausländer, der aus dem Nicht-EU Ausland kommt (Asien), in Deutschland eine "Erst"-Ausbildung macht, Anspruch auf Kindergeld, wenn er beim Beginn der Ausbildung erst 20 Jahre alt ist. In eigenem Haushalt lebend. Eltern leben im Nicht-EU Ausland. Also selbst für sich Kindergeld beantragt?

Einreise erfolgte nach § 17 Abs. 1 AufenthG zur Ausbildungsplatzsuche.

Aufenthaltserlaubnis nach § 16 Abs. 5 AufenthG

Ausbildung zur Pflegefachperson
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 15.210

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend
Antwort #1 - 13.05.2024 um 11:39:26
 
Hier ist mal die Antwort einer anderen Beratungsstelle in bunt:

https://www.ggua.de/fileadmin/downloads/tabellen_und_uebersichten/Tabelle_Famili...
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Online


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.863

Krefeld, Nordrhein-Westfalen, Germany
Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend
Antwort #2 - 13.05.2024 um 11:48:44
 
Also ich denke nicht, dass ein Anspruch besteht. Er hat keinen direkten Anspruch auf das Kindergeld, da er ja den Wohnort seiner lebenden Eltern kennt und darum auch Unterhaltsansprüche ggü. diesen geltend machen kann. Die Eltern sind nicht in Deutschland steuerpflichtig, also haben sie auch keinen Anspruch auf das Kindergeld um es dann dem Kind weiterzuleiten.

Außerdem: Wenn es möglich wäre, würden Studenten unter 25 Jahren ja fleißig Kindergeldanträge stellen und sich über die 250 € monatlichen Zuschuss freuen...
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 15.210

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend
Antwort #3 - 13.05.2024 um 13:03:14
 
Ja, die Grafik klärt nur den Kindergeldanspruch, denn Auszubildende für eigene Kinder haben.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Yannic
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i love i4a


Beiträge: 14

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend
Antwort #4 - 14.05.2024 um 06:27:45
 
ich denke, das der Knackpunkt der ist, dass ein Elternteil in Deutschland sein müsste, damit ein Anspruch besteht. Wie reinhard gesagt hat klärt die Liste nur den KIGE Anspruch der Kinder von Azubis § 16a AufenthG.

Natürlich können erwachsene Kinder deren Eltern schon KiGe bekommen einen Abzweigungsantrag stellen, so dass das Geld an sie geht. Aber wenn es noch gar kein KiGe gibt wie soll das gehen?

Ich habe einfach mal bei der zuständigen Familienkasse nachgefragt, weil so ganz klar ist das nämlich nicht. Unter Umständen besteht halt doch ein Anspruch, wenn man nachweisen kann, dass Eltern das Kind nicht unterstützen. In wie fern ein Elternteil in Deutschland steuerpflichtig sein muss ist fraglich, was machen Kinder ohne Eltern? Mal sehen was die Familienkasse antwortet.

Werde die Antwort hier posten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Yannic
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i love i4a


Beiträge: 14

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Kindergeldanspruch bei Ausbildung in Deutschland, aus Nicht-EU kommend
Antwort #5 - 14.05.2024 um 06:36:18
 
Aras schrieb am 13.05.2024 um 11:48:44:
Außerdem: Wenn es möglich wäre, würden Studenten unter 25 Jahren ja fleißig Kindergeldanträge stellen und sich über die 250 € monatlichen Zuschuss freuen...


da bin ich mir nicht so sicher. Denn bei dem § 16b gibt es nur Anspruch bei Erwerbstätigkeit, Elternzeit oder Arbeitslosengeld I, bei § 16c ist KiGe komplett ausgeschlossen.

Anders sieht es bei § 16a aus. Da hat man Anspruch. Ja da geht es um den Elternteil, aber wenn es den nicht gibt oder im Ausland ist und nicht unterstützt.

Ich bin mir da nicht so sicher...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema