Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Einbürgerung und Zeiten in ersten Asylverfahren (Gelesen: 345 mal)
Themen Beschreibung: Einbürgerung §10
Herzlein
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 58

köln, Rheinland-Pfalz, Germany
köln
Rheinland-Pfalz
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: ehemalige/r Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Syrisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Einbürgerung und Zeiten in ersten Asylverfahren
18.01.2024 um 07:04:20
 
Moin,
klar werden die Zeiten im Asylverfahren angerechnet, wenn man am ende  eine Schutzstatus  bekommt, die Frage Hier : wenn ein man einen Asylantrag stellt, der nach 2 Jahren abgelehnt ist, weil ein anderes EU-Land zuständig ist,  dann bekommt er Duldung, reist aber nicht aus , dann stellt er einen Folgeasylantrag, der Erfolgreich ist, und diese Person die GFK-Schutzstatus bekommen hat.
zählen die Zeiten vor dem ersten Asylantrag und die Zeiten bis er Duldung bekommen hat ? 
Vielen Dank im Voraus!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.764

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung und Zeiten in ersten Asylverfahren
Antwort #1 - 18.01.2024 um 07:41:23
 
Nein. Das wäre ja sogar ne Besserstellung der Zeiten ggü. einem Niederlassungserlaubnis. Also selbst bei der NE können die Zeiten von Duldungen aufgrund von abgelehntem Asylantrag nicht angerechnet werden. Das für Einbürgerungen zu erwarten ist völlig utopisch.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Puncherfaust
Junior Top-Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 210

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung und Zeiten in ersten Asylverfahren
Antwort #2 - 18.01.2024 um 07:41:44
 
Nein, der rechtmäßige Aufenthalt beginnt dann mit dem Tag an dem der Asylfolgeantrag gestellt wurde.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 15.166

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung und Zeiten in ersten Asylverfahren
Antwort #3 - 19.01.2024 um 19:37:15
 
Wenn allerdings am Ende der Duldung der "Unzulässig"-Bescheid aufgehoben wurde, handelt es sich nicht um einen Folgeantrag. Dann zählen die Zeiten mit. Klär nochmal, ob wirklich ein Folgeantrag gestellt wurde oder der Antrag nach zwei Jahren einfach bearbeitet wurde.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema