Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Deutschkurs für einen Auszubildenden aus einem Drittstaat (Gelesen: 674 mal)
Global_Villager
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 9

Berlin, Germany
Berlin
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Deutschkurs für einen Auszubildenden aus einem Drittstaat
01.07.2023 um 22:37:40
 
Ein Handwerksbetrieb ist bereit einem Drittstaatler einen Ausbildungsvertrag ab Sommer 2024 anzubieten. Bis dahin soll der Drittstaatler den Spracherwerb hinbekommen. Im Moment belegt der zukünftige Azubi einen A1-2 Kurs im Ausland. Ich denke allerdings, es wäre effektiver, wenn der in Deutschland, die Sprache lernen würde, anstatt im Ausland. FRAGE: Wie handhaben das die Ausländerämter: hat der zukünftige Azubi Aussicht, dass ihm die Einreise einige Monate vor Beginn der Handwerksausbildung gestattet wird, um Sprachkurse zu belegen? 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
SimonB
Senior Top-Member
****
Offline




Beiträge: 594

deutschland, Germany
deutschland
Germany
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Deutschkurs für einen Auszubildenden aus einem Drittstaat
Antwort #1 - 02.07.2023 um 11:57:47
 
Global_Villager schrieb am 01.07.2023 um 22:37:40:
Wie handhaben das die Ausländerämter:

Eine Visum zur Teilnahme an Sprachkursen in D kann nur die dt. AV/Botschaft in seinem Herkunftsland erteilen.
Der Ausländer kann (auch mit der Zusage des Ausbildungsbetriebes/Vorvertrag) ein solches Visum beantragen.
Mit diesem Visum kann der Ausländer einreisen und erhält dann von der zuständigen ABH eine entspr. Aufenthaltserlaubnis.
Die anderen Voraussetzungen (Unterkunft, finanzielle Absicherung) sind nachzuweisen.
A1/A2 ist nicht ausreichend für eine reguläre betriebliche Ausbildung.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Online




Beiträge: 6.394

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Deutschkurs für einen Auszubildenden aus einem Drittstaat
Antwort #2 - 03.07.2023 um 23:00:56
 
@SimonB
Was von Deinem Text ist eine Antwort auf die vom TS gestellte Frage?

@TS
Ich habe nur deshalb nicht selbst geantwortet, weil Du nach der Praxis der Ausländerämter fragst. Das ist genaugenommen keine Rechtsfrage, sondern Erfahrungsaustausch.

Grundsätzlich ist ein vor eine Ausbildung oder Arbeitsaufnahme "vorgeschalteter" Sprachkurs mehr oder weniger Alltag für die AV und die ABH.
Das kann dann Studienvorbereitung heißen oder auch Intensivkurs für Ärzte, damit die ihre Berufsanerkennung bekommen können.

Ob das dann im konkreten Fall Deines künftigen Azubi ebenso möglich ist, hängt von den konkreten Umständen des Einzelfalles ab. Die können hier nicht diskutiert werden.

Also einfach mal versuchen!
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema