Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Wie läuft ein Pflegedienst-Wechsel, wenn man Sozialhilfe bezieht? (Gelesen: 449 mal)
karambol
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 74

Pinneberg, Schleswig-Holstein, Germany
Pinneberg
Schleswig-Holstein
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wie läuft ein Pflegedienst-Wechsel, wenn man Sozialhilfe bezieht?
03.12.2022 um 20:27:11
 
Hallo zusammen,
im Internet konnte ich keine genauen Infos zum Prozess eines Pflegedienst-Wechsels finden, lediglich, dass neben einem Abschluss eines Vertrags mit dem neuen ein Kündigungsschreiben an das aktuelle sowie ein Pflegedienstwechsel-Antrag an die Krankenkasse gehen soll.
Hat jemand bitte genauere Infos dazu, insbesondere wenn der Patient zusätzlich noch auf Sozialhilfe angewiesen ist und das Sozialamt somit die Pflegekosten bezuschusst.
Mich würde außerdem sehr interessieren wie schnell das Ganze erledigt werden könnte, z.B. wie lange man auf eine Antragsgenehmigung von der Krankenkasse warten soll.
Hier ist wie ich das sehe, was wahrscheinlich falsch ist.
1) der Patient schließt einen Vertrag mit dem neuen Pflegedienst am 10.01.2023 um 09 Uhr gültig ab dem 11.01.2023.
2) der zukünftige Pflegedienst lässt dabei den Patienten 3 Formulare ausfüllen und unterschreiben:
-Kündigung des aktuellen Pflegedienstes zum 10.01.2023
-Antrag auf Pflegedienst-Wechsel an die Krankenkasse (ist das notwendig?)
-Antrag auf Pflegedienst-Wechsel ans Sozialamt (ist das notwendig?)
Dann verschickt er die Formulare an die Krankenkasse und das Sozialamt entsprechend per Post und Fax.
Der Patient händigt das unterschriebene Kündigungsformular dem aktuellen Pflegedienst am 10.01.2023 Nachmittag bzw. Mittag ein.
So, das sind meine Gedanken, eventuell halt nur mit der Hoffnung, dass es so relativ schnell gehen könnte.
Muss man überhaupt lange auf die Antrag-Genehmigung von der Krankenkasse und vom Sozialamt warten oder ist das nur Formalität und der Wechsel kann somit wirklich so schnell erfolgen, also am nächsten Tag, und das neue Pflegedienst bekommt Geld von der Krankenkasse und dem Sozialamt ab dem 11.01?
Danke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema