Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Anerkennung nach § 25 (2) AufenthG nach FZF-Visum? (Gelesen: 643 mal)
SimonB
Themenstarter Themenstarter
Senior Member
****
Offline




Beiträge: 112

deutschland, Germany
deutschland
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Anerkennung nach § 25 (2) AufenthG nach FZF-Visum?
14.06.2021 um 20:43:33
 
Hallo, ich kann folgenden Sachverhalt nicht verstehen:
Geflüchteter aus Syrien, seit Herbst 2015 in D. Seit 12/2015 den eAT nach § 25(2) AufenthG. Gültig 3 Jahre.
Familienzusammenführung für Ehefrau und 2 Kinder wird beantragt. Einreise von Frau+Kindern erfolgt per Visum in 11/2017. Erteilt werden eAT nach § 25(2)subsidiär.

In 09/2020 stellen die Kinder beim BAMF einen Asylantrag.
Erhalten ohne förmliches Asylverfahren nach ca 4 Monaten die eAT nach § 25(2),§ 3 AsylG. Gültig 3 Jahre.

Ich bin ehrenamtlich tätig seit Herbst 2015. Nun fragen mich Familien, wie das geht und ob sie auch usw.
Mir fällt leider hier kein Grund ein, der einen AT nach "Flüchtlingsstatus" erbringen kann. Der den subsidiären Schutz ersetzt.
Die genannten Kinder haben geschrieben, dass sie nicht nach Syrien zurück wollen und eine deutsche Familie werden wollen. Hmm.
Ich habe die eAT der Kinder gesehen.

Hat jemand Erkenntnis und Gründe für mich?
Danke im Voraus.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bayraqiano
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 6.583

           , Germany

Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch / irakisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anerkennung nach § 25 (2) AufenthG nach FZF-Visum?
Antwort #1 - 14.06.2021 um 21:19:57
 
Kinder können den Status der Eltern/eines Elternteils ohne förmliches Asylverfahren erhalten, siehe § 26 AsylG.
Zum Seitenanfang
  

§ 1 Gesetz über die Begründung von Entscheidungen in Verwaltungsangelegenheiten
(1) Das haben wir schon immer so gemacht.
(2) Das haben wir noch nie so gemacht.
(3) Würden wir das jetzt so machen, könnte ja jeder kommen.

Per PN beantworte ich nur Fragen, die nicht ins Forum passen.
 
IP gespeichert
 
SimonB
Themenstarter Themenstarter
Senior Member
****
Offline




Beiträge: 112

deutschland, Germany
deutschland
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anerkennung nach § 25 (2) AufenthG nach FZF-Visum?
Antwort #2 - 15.06.2021 um 10:47:42
 
Herzlichen Dank.
Dann werde ich das so übermitteln.

Mir war bisher nur bekannt, dass nachziehende Eltern zu ihren mdj. Kindern gleich nach Antrag und Asylverfahren und "Interview" beim BAMF den Status erhielten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema