Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Namensänderung Philippinische Ehefrau (Gelesen: 549 mal)
Ben22
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 19

Neuss, Germany
Neuss
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Namensänderung Philippinische Ehefrau
16.12.2019 um 09:52:48
 
Guten Morgen,

eine Frage an die standesamtlichen Kenner. Habe meine Philip. Frau IN HK geheiratet, dort wird keine Namensänderung vorgenommen. In den P. haben wir, aus Zeitgründen, den Pass nicht ändern lassen. Die ersten Monate hatte meine Frau, in DE, Ihren Mädchennamen.

Wir haben jetzt die deutsche Eheurkunde inkl. Namensänderung für Sie nach philippinischem Recht beantragt.
Dort ist es so, dass zuerst der Vorname kommt, dann der Mittelname (Ihr vorheriger Familienname) und dann mein/unser Familienname.
Das hat der Standesbeamte auch gemacht und uns die Urkunde ausgehändigt, uns ist nur nicht aufgefallen, dass der Beamte Ihren Namen komplett unter Familiennamen eingetragen hat.

Also Ihren Vornamen (mit Erklärung Vorname in Klammern) Mittelnamen (mit Erklärung Mittelname in Kl.) und unseren Familiennamen (mit Erklärung Familiennamen) in die Reihe Familienname.
Wir haben uns nichts dabei gedacht, da ja zu jedem Namen die passende Erklärung gestanden ist und wir uns diesbezüglich nicht auskennen.

Beim Einwohnermeldeamt dann die Überraschung. Der Name meiner Frau wurde auch komplett, als Kettenname, unter Familienname eingetragen, ohne Erklärung was Vorname, Mittelname und Familienname ist. das wäre so nicht möglich.

Bei Vornamen kein Eintrag. Laut der Beamtin, die solche Fälle kannte, hätte in der Eheurkunde der Vorname und Mittelname meiner Frau unter Vorname eingetragen werden sollen und der Familienname unter Familienname. dann würde das so auch im Melderegister eingetragen.
So hat man es auch bei einer Phil. Bekannten meiner Frau gemacht.

Am We habe ich, 5 Tage nach Erhalt der Eheurkunde, dies per E-Mail an den zuständigen Leiter des Standesamt, der auch Ersteller der Urkunde ist, höflich mitgeteilt und um Änderung gebeten.
Heute habe ich angerufen und Er war eher unwirsch. Sagte er kümmere sich darum und müsse sich erstmal sachkundig machen. Wie lange das dauert, könne er nicht sagen, Heute oder ein paar Tage?!

Nun meine Frage. Was ist richtig. Welche Nachteile können uns entstehen und wie sollten wir am Besten vorgehen, welche Fristen gibt es einzuhalten?

Vielen dank vorab für eure Hilfe.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Silver Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 2.849

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #1 - 17.12.2019 um 18:56:18
 
Was steht im Pass? Steht da FirstName, Lastname oder Fullname?
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Mafrethu
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #2 - 18.12.2019 um 08:56:49
 
Es könnte auch von Bedeutung sein, wie es in der Maschinenlesbaren Zeile steht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
DerRalf
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 203

Northeim, Niedersachsen, Germany
Northeim
Niedersachsen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #3 - 18.12.2019 um 09:46:23
 
Aras schrieb am 17.12.2019 um 18:56:18:
Was steht im Pass? Steht da FirstName, Lastname oder Fullname? 

Im philippinischen Pass gibt es Surname, Given Names und Middle Name.

Und in meiner deutschen Eheurkunde stehen die Daten jetzt so:
Familienname in der Ehe: Surname
Vornamen in der Ehe: Given Names Middle Name (Vorname und Mittelname)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
DerRalf
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 203

Northeim, Niedersachsen, Germany
Northeim
Niedersachsen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #4 - 18.12.2019 um 10:03:04
 
Ben22 schrieb am 16.12.2019 um 09:52:48:
Bei Vornamen kein Eintrag. Laut der Beamtin, die solche Fälle kannte, hätte in der Eheurkunde der Vorname und Mittelname meiner Frau unter Vorname eingetragen werden sollen und der Familienname unter Familienname. dann würde das so auch im Melderegister eingetragen.
So hat man es auch bei einer Phil. Bekannten meiner Frau gemacht.

Also genauso wie die Beamtin des Einwohnermeldeamtes es hier sagt.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ben22
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 19

Neuss, Germany
Neuss
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #5 - 20.12.2019 um 11:16:50
 
Danke. Inzwischen wurde die Eheurkunde vom STA, wie von der Dame im EMA beschrieben, geändert und auch beim EMA so eingetragen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Ben22
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 19

Neuss, Germany
Neuss
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #6 - 27.12.2019 um 20:41:48
 
Irgendwie wird's jetzt ärgerlich. Der Sachbearbeiter des AA zweifelt jetzt die richtige Schreibweise an. Ich wusste bisher nicht, dass die auch deutsche Urkunden anzweifeln Augenrollen
Sollte man sich da vor dem Besprechungstermin direkt an den Vorgesetzten wenden?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Tina05
Senior Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 131

Hessen, Germany
Hessen
Germany
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Namensänderung Philippinische Ehefrau
Antwort #7 - 30.12.2019 um 11:12:50
 
Ben22 schrieb am 27.12.2019 um 20:41:48:
Irgendwie wird's jetzt ärgerlich. Der Sachbearbeiter des AA zweifelt jetzt die richtige Schreibweise an. Ich wusste bisher nicht, dass die auch deutsche Urkunden anzweifeln Augenrollen


Vermutlich zweifeln sie nicht die Urkunde an, sondern sie müssen die Namensführung wie im Pass eintragen. Ist da schon die "neue" Namensführung eingetragen?

Philippinisches Namensrecht sagt:
Zitat:
5 Namensführung der Ehegatten (Art. 370, 373 CC)

Der Ehemann behält seinen Namen.

Nach der Entscheidung des philippinischen Obersten Gerichtshofs vom 5.3.2010 G.R. Nr. 16920223 hat die Ehefrau neben den in Art. 370 CC genannten Fällen der Namensführung auch die Möglichkeit, ihren »maiden name«, d.h. ihren Familien- oder Geburtsnamen, beizubehalten. Eine Frau kann demnach in der Ehe:
‒ihren Vor- und ihren Familiennamen (d.i. Mädchenname) führen,
‒ihrem Vor- und ihrem Familiennamen den Familiennamen des Mannes anfügen,
‒ihren Vornamen und den Familiennamen des Mannes führen oder
‒den Vor- und Familiennamen des Mannes unter Voranstellung eines Wortes führen, das sie als Ehefrau erkennen lässt (z.B. Mrs.).

Die gebräuchlichste Form ist die oben im zweiten Spiegelstrich genannte Möglichkeit. Wenn in diesem Fall eine Frau vor der Eheschließung auch einen Mittelnamen führt (das kann z.B. der Familienname ihrer Mutter sein), fällt dieser Mittelname weg, der bisherige Familienname der Frau (d.i. der Mädchenname der Frau) wird zum neuen Mittelnamen und der Familienname des Ehemanns wird an den neuen Mittelnamen angefügt. Diese Namen werden nicht durch Bindestriche verbunden (siehe auch nächster Absatz). Die Namen der Frau werden nach der Eheschließung beispielsweise in den philippinischen Pass in folgender Reihenfolge eingetragen:
‒Vorname (unverändert)
‒neuer Mittelname (d.i. der Mädchenname der Frau)
‒neuer Familienname (d.i. der Familienname des Mannes).


Zum Seitenanfang
  

Gruß
Tina
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema