Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Terminvergabe mit Vorabzustimmung für Landesaufnahmeprogramm für afghanische Familienangehörige (Gelesen: 336 mal)
Samir06
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Terminvergabe mit Vorabzustimmung für Landesaufnahmeprogramm für afghanische Familienangehörige
15.12.2023 um 09:38:27
 
Hallo zusammen,

wir haben im Rahmen des Landesaufnahmeprogramm für afghanische Familienangehörige eine Vorabzustimmung für Erteilung eines Visums erhalten. Da in Kabul keine deutsche Botschaft gibt, sollten sich unsere Angehörige in den Anrainerstaaten von Afghanistan zwecks Visumsantrag melden. Als Anrainerstaat wurde uns auch Iran genannt. Uns wurde mitgeteilt, dass der Termin von der Botschaft an unsere Angehörige mitgeteilt wird.(Nur nicht wann der Termin vergeben wird). Die Verpflichtungserklärung, welche für dieses Programm notwendig war, wurde im September ausgestellt und würde demnach im März ablaufen.(Da die Bearbeitung zur Vorabzustimmung  in Deutschland fast 3 Monate gedauert hat).  Ich habe nun 2 Fragen: Sollte die Botschaft vor März keinen Termin für Visumverfahren vergeben, muss die Verpflichtungserklärung trotzdem nochmal neu beantragt werden?( mit Kosten verbunden( In unserem Fall waren es 522 €) oder wird nochmal von der Ausländerbehörde   kostenlos ausgestellt.
2. Laut Homepage sind diese Vorabzustimmungen in der Regel ein halbes Jahr gültig. Was passiert aber , wenn die Angehörigen  nicht vor Ablauf einen Termin erhalten?

Viele Grüße

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 15.126

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Terminvergabe mit Vorabzustimmung für Landesaufnahmeprogramm für afghanische Familienangehörige
Antwort #1 - 15.12.2023 um 21:32:13
 
Mit der Vorabzustimmung ist das erledigt.

Die Verpflichtungserklärung im Afghanistan-Aufnahmeprogramm ist fünf Jahre ab der Einreise gültig.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Samir06
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Terminvergabe mit Vorabzustimmung für Landesaufnahmeprogramm für afghanische Familienangehörige
Antwort #2 - 19.12.2023 um 18:29:16
 
Hallo Reinhard,
vielen Dank für deine Antwort. Das bedeutet sollte der Termin nicht vor März stattfinden, braucht man keine neue Verpflichtungserklärung bei der Botschaft ( im Rahmen des Visumverfahren ) vorlegen? Oder halten sich die Botschaften an die Vorabzustimmung und vergeben vor Ablauf einen Termin?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema