Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Brasilianischer Pass - Probleme bei Einreise? (Gelesen: 757 mal)
shoaninha
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Manaus, Brazil
Manaus
Brazil
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Brasilianischer Pass - Probleme bei Einreise?
30.07.2023 um 02:07:36
 
Hallo liebes Forum,

ich war bisher nur stille Mitleserin, wende mich aber nun an euch mit einem ganz konkreten Problem und hoffe, jemand kann mir mit einer Auskunft helfen.

Meine Frage:
Akzeptiert die Bundespolizei an der Grenze die deutsche Geburtsurkunde als Nachweis der Staatsbürgerschaft, und lässt uns mit ausländischem Pass zum Daueraufenthalt einreisen?

Worum geht es?
Ich lebe zur Zeit in Brasilien mit meinen beiden Töchtern und dem Vater. Sie besitzen beide die deutsche + brasilianische Staatsangehörigkeit, jedoch bisher nur einen brasilianischen Pass. Das nächste Generalkonsulat ist mehrere Flugstunden entfernt, sodass wir bisher immer den bequemsten Weg gegangen und einfach visumfrei mit dem brasilianischen Pass nach Deutschland in den Urlaub eingereist sind.
Meine älteste Tochter besitzt außerdem eine deutsche Geburtsurkunde, für meine jüngere Tochter werde ich diese im aktuellen Heimaturlaub noch ausstellen lassen.

Jetzt ist der endgültige Umzug nach Deutschland geplant, könnte eventuell sogar schon in rund 1,5 Monaten anstehen, wir würden also nur kurz nach Brasilien zurück und dann recht bald wieder in Deutschland einreisen.

In der Kürze der Zeit werden wir es aber nicht schaffen, einen deutschen Reisepass im Ausland zu beantragen (der Vater ist momentan in Brasilien, also ist die Ausstellung hier in D vorerst auch keine Option).

Ich vermute, die Anmeldung im Einwohnermeldeamt in Deutschland wird mit der Geburtsurkunde kein Problem sein, aber was ist mit der Einreise? Laut Pass sind die beiden Mädels Brasilianer, und würden bei erneuter Einreise die 90 erlaubten Tage pro Halbjahr überschreiten. Könnte es Probleme geben? Oder reicht das Vorzeigen der Geburtsurkunde mit dem Hinweis, dass bisher lediglich noch kein deutscher Pass beantragt wurde? Mein Gefühl sagt mir "ja, das reicht" (deutscher Staatsbürger = Recht auf Nicht-Zurückweisung), aber reicht die Geburtsurkunde hier als Nachweis an der Grenze?

Ich weiß dass es darüber hinaus die Ausnahmeregelung für Brasilianer zum Daueraufenthalt gibt. Zur Not besser direkt über den deutschen Flughafen einreisen und von dieser Regelung Gebrauch machen?

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.874

Krefeld, Nordrhein-Westfalen, Germany
Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brasilianischer Pass - Probleme bei Einreise?
Antwort #1 - 30.07.2023 um 03:25:02
 
Es ist eine Ordnungswidrigkeit als Deutscher nicht mit dem deutschen Reisepass einzureisen. § 1 Abs. 1 PassGesetz iVm § 25 Abs. 4 PassGesetz.

Die Kinder wären aber so oder so Deutsche. Der Reisepass insofern nur deklarativ. Deutsche haben das natürliche Recht sich in Deutschland aufzuhalten.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema