Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Studienkolleg - Vorraussetzungen für indische Staatsangehörige (Gelesen: 654 mal)
Fransmann
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Studienkolleg - Vorraussetzungen für indische Staatsangehörige
25.07.2023 um 21:11:14
 
Folgender hypothetischer Fall:

Eine 17 jährige indische Staatsangehörige möchte nach ihrem Schulabschluss in der zwölften Klasse in einem Studienkolleg ein Vorbereitungsjahr für das Studium absolvieren. Sie hat ein B1 Zertifikat vom Goethe Institut.

Laut Kolleg ist ist ein Studentenvisum notwendig und B1, siehe hier. https://www.studienkolleg-paderborn.de/de/bewerbung/bewerbungskriterien 

Laut indischer Botschaft gelten folgende Kriterien. Siehe hier. https://india.diplo.de/in-en/service/-/2552164.


Das heißt die Schritte wären folgende:

1. Abschlusszeugnis von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen prüfen lassen und wurde zur Kursteilnahme an einem Studienkolleg als berechtigt eingestuft.

2. Erfolgreiche Bewerbung am Kolleg und Zahlung der Gebühr vorab.

3. TestAs bestehen https://www.testas.de/

4. Zertifikat "APS" (Academic Evaluation Centre) bestehen https://aps-india.de/aps-process/

5. Mit Immatrikulationsbescheinigung des Kollegs und APS Visum in Indien beantragen.

Meine Fragen, da ich hier unterschiedliche Meinungen höre.

1. Wie lange dauert Schritt 1? Dies ist obligatorisch laut Vorgabe des Kollegs.
2. Erscheint es mir seltsam, dass das private Kolleg die Gebühr nimmt, bevor überhaupt feststeht ob die Hürden 3-5 genommen werden.
3. Ist das obligatorisch für Schritt 4 oder nicht? Laut Anmeldeformular für APS, für Visum nicht, aber laut Eigenwerbung erhöht es die Chancen.
4. Ist es anscheinend mit weniger Kosten und Hürden verbunden in Indien pro-forma einen Bachelor zu starten und nach Semester 1 zu wechseln. Meinungen dazu?
5. Bei so vielen Hürden sollte die Inderin ein Gap year zur Vorbereitung/Erledigung der Notwendigkeiten einlegen. Meinungen dazu?
6. Stattdessen Ausbildungsvertrag besorgen? Welche Möglichkeiten gibt es dann für Niederlassungserlaubnis, oder angehängtes Studium?
7. Geht das leichter über die EU, anstatt deutsches Visum?

Danke.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
engelchen+
Junior Top-Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 200

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Studienkolleg - Vorraussetzungen für indische Staatsangehörige
Antwort #1 - 26.07.2023 um 01:00:42
 
Schritt 1 ist es, das APS-Zertifikat zu beantragen. Ich kann nicht ganz verstehen, was Du mit Deinem Schritt 1 meinst.

Zu Frage 2

Die Gebühren müssen bezahlt werden, um die Imma-Bescheinigung zu erhalten.

Zu Frage 3

Das APS-Zertifikat ist jetzt für indische Bewerber erforderlich, um ein Visum zu erhalten, der TestAS wird derzeit jedoch nur empfohlen.

Zu Frage 4

Pro-forma reicht nicht. Sie muss ein ganzes Studienjahr absolvieren.

Zu Frage 6

Ein Ausbildungsvertrag macht keinen Sinn, wenn sie unbedingt studieren will. Je nach ihren Interessen (und Finanzen) könnte das aber eine bessere Option sein.

Zu Frage 7

Nein!

Warum hat sie sich für eine Privatschule entschieden? Sie kann auch versuchen, sich an einer staatlichen Universität zu bewerben.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Fransmann
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Studienkolleg - Vorraussetzungen für indische Staatsangehörige
Antwort #2 - 26.07.2023 um 01:20:56
 
engelchen+ schrieb am 26.07.2023 um 01:00:42:
Schritt 1 ist es, das APS-Zertifikat zu beantragen. Ich kann nicht ganz verstehen, was Du mit Deinem Schritt 1 meinst.


Schritt 1 ist Vorgabe des Kolleg. Wird angezeigt wenn man die Anmeldung bis zum letzten Schritt durchgeht.

engelchen+ schrieb am 26.07.2023 um 01:00:42:
Zu Frage 3

Das APS-Zertifikat ist jetzt für indische Bewerber erforderlich, um ein Visum zu erhalten, der TestAS wird derzeit jedoch nur empfohlen


In der Checkliste für Class XII steht es als notwendig. Link: https://aps-india.de/checklists/

engelchen+ schrieb am 26.07.2023 um 01:00:42:
Zu Frage 7

Nein!

Warum hat sie sich für eine Privatschule entschieden? Sie kann auch versuchen, sich an einer staatlichen Universität zu bewerben.


Um sich auf ein Studium vorzubereiten. Orientierungsphase in Deutschland und um eigenständig B2 zu erwerben. Soweit ich die Studentenvisum Anforderungen in Indien verstehe ist B2 auch notwendig, um direkt an eine Uni zu gehen. Aber vielleicht liege ich da falsch. Jedenfalls würde ein Studium nur mit B1 am Anfang sehr hart werden.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
engelchen+
Junior Top-Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 200

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Studienkolleg - Vorraussetzungen für indische Staatsangehörige
Antwort #3 - 26.07.2023 um 01:41:23
 
Ich meine, sie kann sich auch bei einem staatlichen Studienkolleg bewerben. Ein Studium mit nur B2 wäre aber auch sehr hart. Als ausländischer Absolvent einer deutschen Universität kann ich nicht genug betonen, wie wichtig es ist, vor Beginn des Studiums richtig Deutsch zu lernen. Soweit ich mich erinnere, werden am staatlichen Studienkolleg Bewerber mit höheren Sprachkenntnissen bevorzugt.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema