Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Analphabetin und Niederlassungserlaubnis (Gelesen: 632 mal)
ryka
Themenstarter Themenstarter
Full Top-Member
***
Offline


I love i4a


Beiträge: 395
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: ehemalige/r Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Analphabetin und Niederlassungserlaubnis
12.06.2023 um 15:51:44
 
Grüß Gott,
eine syrische Bekannte, seit 15 Jahren verheiratet mit einem Staatenlosen, der eine Niederlassungserlaubnis hat, möchte eine Niederlassungserlaubnis bzw. die deutsche Staatsbürgerschaft bekommen. Das Paar hat 3 deutsche Kinder. Die ABH lehnt die Niederlassungserlaubnis ab, weil die Frau keinen Test machen kann. Sie war im Deutschkurs schafft es aber nicht lesen und schreiben zu lernen. Sie spricht deutsch wird aber keinen B1-Test bestehen.
Gibt es eine Möglichkeit, dass sie zumindest eine Niederlassungserlaubnis erhält?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.767

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Analphabetin und Niederlassungserlaubnis
Antwort #1 - 12.06.2023 um 17:04:40
 
Relevant wäre:
- welche AE sie derzeit
- wann und welchen ersten Aufenthaltstitel sie hatte
- welches Alter sie bei der Ersterteilung hatte
- ob sie eine Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs hatte
- ob sie berufstätig ist
- ob sie an Legarthenie leidet
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema