Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Zeitanrechnung Daueraufenthalt-EU (Zählt § 20?) (Gelesen: 604 mal)
vernunf
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 5

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Zeitanrechnung Daueraufenthalt-EU (Zählt § 20?)
06.06.2023 um 08:23:59
 
Hallo zusammen,

ich möchte mich eventuell für den Daueraufenthalt-EU beantragen und habe eine Frage dazu, wie die Zeit zusammengerechnet wird. Ich "erfülle" bereits die Voraussetzungen mit Ausnahme von 60 Monaten Rentenzahlungen, die ich Ende des Jahres erreichen werde. Das Einzige, worüber ich mir nicht sicher bin, ist, ob ich die 5-Jahres-Regel erfüllt habe. Mein Aufenthaltsverlauf besteht aus § 16 (Student), dann § 20 (Arbeitsplatzsuche), und jetzt § 18b (Arbeit).

Ich habe gelesen, dass die Zeit nach § 16 zur Hälfte angerechnet wird. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die Zeit nach § 20 überhaupt zählt, da ich auf einer Beratungsseite folgendes gelesen habe: "Zeiten eines seiner Natur nach vorübergehenden Aufenthalts werden nicht angerechnet (z.B. Schulbesuch, Au Pair)."

Wenn also § 20 zählt, habe ich bereits 60 Monate Aufenthalt, aber wenn nicht, brauche ich noch 14 Monate von heute an. Dieser Unterschied ist für meine Pläne für das nächste Jahr etwas wichtig, deshalb möchte ich mich so früh wie möglich beantragen.

Ende des Jahres kann ich auch die Niederlassungserlaubnis in Anspruch nehmen, aber da ich gehört habe, dass die ABH nicht so streng ist, was die 60 Monate Rentenzahlungen mit der D-EU angeht, dachte ich, würde ich sie jetzt beantragen wollen, wenn ich bereits die Voraussetzungen erfülle. Wo ich wohne, sind die Bearbeitungszeiten lang und unvorhersehbar (Berlin).

Ich danke euch allen für eure Hilfe!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema