Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Erlöschen einer Niederlassungserlaubnis (Gelesen: 396 mal)
Themen Beschreibung: Erlöschen einer Niederlassungserlaubnis
Redfox
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Erlöschen einer Niederlassungserlaubnis
19.03.2023 um 08:02:03
 
Ich habe seit 2017 eine NE und bin seit 2013 in Deutschland. Vor 5 Monaten bin ich in mein Heimatland gereist, um einen meiner Eltern zu pflegen, weil er krank war. Deshalb habe ich meinen Arbeitsvertrag gekündigt und mich abgemeldet. Jetzt wollte ich zurück nach Deutschland, um mir einen Job zu suchen. Mir ist nicht klar, ob meine NE noch gültig ist. Eine Bescheinigung über das Nichterlöschen eines Aufenthaltstitels habe ich nicht beantragt da mir die Regelung §51-6 zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt war. Wer entscheidet die Gültigkeit meiner NE und macht es Sinn für mich zu reisen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 6.384

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Erlöschen einer Niederlassungserlaubnis
Antwort #1 - 19.03.2023 um 08:46:32
 
Über die Gültigkeit Deiner NE entscheidet niemand, sondern die erlischt kraft Gesetzes.

Wenn Du auch noch Deine Wohnung gekündigt hast und mangels gesetzlicher Krankenversicherung und ohne privat abgeschlossene KV ohne Krankenversicherung bist, sieht es danach aus, als ob Du Deinen Wohnsitz auf Dauer ins Ausland verlegt hast.
Pflege eines Angehörigen ist auch - ohne zusätzliche Informationen - kein "seiner Natur nach befristeter" Aufenthaltszweck. Im Unterschied z.B. zu einer Entsendung durch den Arbeitgeber für einen fixen Zeitraum, einem Auslandssemester o. dgl.

Technisch dürftest Du in den nächsten paar Wochen noch kaum Schwierigkeiten bei der Einreise haben dürfen, weil noch keine sechs Monate vergangen sind.
Solange nicht ein Bundespolizist die fehlende Meldeadresse in Deutschland bemerkt.

Aber auch dann, wenn Du problemlos einreisen solltest, bleibt die offene Frage, wie die zuständige Ausländerbehörde die belegbaren Fakten bewertet.

Deuten die auf eine Ausreise "aus einem seiner Natur nach nicht vorübergehenden Grunde" hin, dann ist Deine NE mit der Ausreise erloschen und Deine Einreise wäre unerlaubt.

Redfox schrieb am 19.03.2023 um 08:02:03:
Eine Bescheinigung über das Nichterlöschen eines Aufenthaltstitels habe ich nicht beantragt 

Für eine solche Bescheinigung sehe ich aus Deinem Beitrag keine Grundlage. Du hättest höchstens eine Verlängerung der Frist aus § 51 (1) Nr. 7 beantragen können.

Ob das angesichts Deiner Abmeldung heute noch möglich ist, sagt Dir nur Deine zuständige ABH.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema