Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Einbürgerung Familienangehöriger EU FreizügG/EU (Gelesen: 408 mal)
Themen Beschreibung: Aufenthaltskarte (Familienangehöriger EU) 5 Abs. 1 FreizügG/EU
Engineer Master
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


Made in Germany


Beiträge: 15

Munster, Ireland
Munster
Ireland

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Einbürgerung Familienangehöriger EU FreizügG/EU
06.09.2021 um 13:06:44
 
Hallo zusammen,
ich melde mich nun wieder nach 5 Jahren. Mir wurde sehr gut geholfen und es hat alles geklappt. Dank euch! Es hätte ganz anders aussehen können.  Link zum Original Thread
Nun...
Meine Frau hat seit dem Oktober 2016 Ihre Aufenthaltskarte (Familienangehöriger EU) RESIDENCE CARD OF A FAMILY MEMBER OF A UNION CITIZEN
Ich habe desöfteren gelesen, dass es eine Möglichkeit gibt sie einzubürgern.
Leider stehe ich auf dem Schlauch und weiß nicht was stimmt.
Meine infos: Wir müssen min. 2 jahre verheiratet sein und uns seit 3 Jahren in DE aufhalten. Es stand nichts von einem B1 Zertifikat.

Wir:
10 Jahre verheiratet
seit 5 Jahren in DE.
3 Kinder (DE Staatsbürgerschaft)
Noch nie Geld vom Amt bezogen.
Beide Master Abschlüsse

Wie läuft das denn bei der Aufenthaltskarte Familienangehöriger EU (5 Abs. 1 FreizügG/EU)? Es wäre super wenn meine Frau eine deutsche Staatsbürgerschaft bekommt. Schließlich möchten wir hier bleiben und unser eigenes Haus bauen.

Gibt es irgendwo eine Checkliste?

Ich bin euch sehr dankbar für jede Hilfe.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Alana
Junior Top-Member
**
Offline


I love i4a


Beiträge: 183
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung Familienangehöriger EU FreizügG/EU
Antwort #1 - 06.09.2021 um 15:00:52
 
Engineer Master schrieb am 06.09.2021 um 13:06:44:
Gibt es irgendwo eine Checkliste?

In § 9 StAG geht es um die Einbürgerung von "Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner Deutscher".
http://www.gesetze-im-internet.de/stag/__9.html

§ 9 StAG ermöglicht eine Verkürzung der Vor-Aufenthaltszeit in Deutschland bei der Einbürgerung von Ehepartnern deutscher Staatsbürger, wie gesagt: drei Jahre rechtmäßiger gewöhnlicher Aufenthalt im Inland; eheliche Gemeinschaft seit zwei Jahren (ob rechtmäßiger gewöhnlicher Aufenthalt mit AE, NE oder als Freizügigkeitsberechtigter, ist da egal).

Ansonsten wird in § 9 auf die "Voraussetzungen des § 10 Absatz 1" verwiesen, die auch erfüllt sein müssen. Hier finden sich u.a. die Anforderungen an die Sprachbeherrschung, § 10 Abs. 1 Nr. 6: "über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt". Die Definition findet sich in § 10 Abs. 4:

Zitat:
(4) Die Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 1 Nr. 6 liegen vor, wenn der Ausländer die Anforderungen einer Sprachprüfung der Stufe B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erfüllt. (...)

http://www.gesetze-im-internet.de/stag/__10.html

Weitere Infos holt ihr euch am besten bei der zuständigen Einbürgerungsbehörde. Die werden Formblätter haben als erste Checkliste, bei der die gesetzlichen Bestimmungen nochmal zusammengefasst werden. Ansonsten bieten die EBH in der Regel Beratungstermine an, bei denen man die individuellen Voraussetzungen abklären kann.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Online


i4a rocks!


Beiträge: 1.816

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung Familienangehöriger EU FreizügG/EU
Antwort #2 - 11.09.2021 um 10:16:02
 
Engineer Master schrieb am 06.09.2021 um 13:06:44:
Es stand nichts von einem B1 Zertifikat. 


Sie muss B1 vorweisen, ebenfalls einen bestandenen "Einbürgerungskurs"

Einbürgerungsvoraussetzungen

Wer seit acht Jahren dauerhaft und rechtmäßig in Deutschland lebt, hat unter folgenden Voraussetzungen einen Anspruch auf Einbürgerung:

    unbefristetes oder auf Dauer angelegtes Aufenthaltsrecht zum Zeitpunkt der Einbürgerung
    geklärte Identität und Staatsangehörigkeit
    Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes
    grundsätzlich Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit
    mündliche und schriftliche deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau B 1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen
    Nachweis über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland (Einbürgerungstest)
    eigenständige Sicherung des Lebensunterhalts für sich und die unterhaltsberechtigten Angehörigen
    Gewährleistung der Einordnung in die deutschen Lebensverhältnisse, insbesondere keine Verheiratung gleichzeitig mit mehreren Ehegatten
    keine Verurteilung wegen einer Straftat

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/verfassung/staatsangehoerigkeit/einbuergerung/...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema