Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig? (Gelesen: 340 mal)
Peterles
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verwandt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
11.01.2020 um 17:25:06
 
Ich überlege, ein gemeinsames Zweitkonto einzurichten, welches meine philippinische Ehefrau und ich gemeinam nutzen möchten. Bei der Beantragung muss ich nun angeben, ob sie im Ausland steuerpflichtig ist. Sie lebt nun seit ein paar Monaten in Deutschland und wir wollen hier auch bleiben. Sie hat momentan keine Einkünfte auf den Philippinen. Kreuze ich dann an, dass sie NICHT im Ausland steuerpflichtig ist?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
T.P.2013
Silver Member
****
Offline


blubb


Beiträge: 2.257

Im Norden, Germany
Im Norden
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #1 - 11.01.2020 um 18:20:12
 
Peterles schrieb am 11.01.2020 um 17:25:06:
Kreuze ich dann an, dass sie NICHT im Ausland steuerpflichtig ist? 


Ja.

Artikel 15 (abhängig beschäftigt) bzw. 14 (bei Selbständigkeit).

Gruß
Zum Seitenanfang
  

Ich versuche oft, Antworten einfach und prägnant zu formulieren, um den oft geringen aufenthaltsrechtlichen Kenntnissen des "klassischen" Fragestellers in der Sache gerecht zu werden - und nicht den ästhetischen Ansprüchen alter Hasen. Daher sind meine Antworten gelegentlich nicht en detail in "ordnungsgemäßem" Bürokraten- und Verwaltungsdeutsch verfasst. Das wird i.d.R. aber durch bestimmte Experten im Nachgang geheilt werden. Also keine Sorge - alles wird gut! Smiley
 
IP gespeichert
 
Peterles
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verwandt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #2 - 11.01.2020 um 18:31:11
 
Oh, vielen Dank! Was bedeutet dieser ganze Gesetzestext denn zusammengefasst dann genau? Sie verdient doch weder auf den Philippinen noch in Deutschland Geld.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
T.P.2013
Silver Member
****
Offline


blubb


Beiträge: 2.257

Im Norden, Germany
Im Norden
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #3 - 12.01.2020 um 00:09:51
 
Zusammengefasst regelt das Abkommen, ob und inwieweit jemand in Deutschland und den Philippinen Steuer aus welcher Einkommensquelle unter welchen Voraussetzungen zu entrichten hat.

Ein PHL-Staatsbürger, der in Deutschland lebt und ausschließlich hier Einkommen aus selbständiger oder nichtselbständiger Arbeit erzielt, zahlt seine Steuern auf dieses Einkommen dann auch hier.

Das kann mit anderen Staaten anders geregelt sein.

Es ist unerheblich, ob sie zur Zeit etwas verdient.
Falls oder sobald sie ein Einkommen hier erzielt, gilt o.a.

Gruß

PS: Solange sie hier nicht arbeitet, wirkt es sich im Übrigen auch günstig auf Deine Einkommenssteuer aus. Ihr solltet halt nur zusammen veranlagen.
Zum Seitenanfang
  

Ich versuche oft, Antworten einfach und prägnant zu formulieren, um den oft geringen aufenthaltsrechtlichen Kenntnissen des "klassischen" Fragestellers in der Sache gerecht zu werden - und nicht den ästhetischen Ansprüchen alter Hasen. Daher sind meine Antworten gelegentlich nicht en detail in "ordnungsgemäßem" Bürokraten- und Verwaltungsdeutsch verfasst. Das wird i.d.R. aber durch bestimmte Experten im Nachgang geheilt werden. Also keine Sorge - alles wird gut! Smiley
 
IP gespeichert
 
Peterles
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verwandt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #4 - 12.01.2020 um 13:48:47
 
Vielen Dank, aber so 100%ig klar ist mir das immer noch nicht. Wann müsste ich denn akreuzen, dass sie im Ausland steuerpflichtig ist? Wenn sie aus einem anderen Land als den Philippinen käme?
Und wie sollte man sowas als steuerlicher Leihe - ohne ein Forum wie dieses hier  - wissen, was hier angekreuzt werden muss? Und was würde schlimmstenfalls passieren, wenn man hier das falsche ankreuzt?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.298
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #5 - 12.01.2020 um 13:57:59
 
Peterles schrieb am 12.01.2020 um 13:48:47:
Und wie sollte man sowas als steuerlicher Leihe - ohne ein Forum wie dieses hier  - wissen, was hier angekreuzt werden muss?


Sich bei dem dafür zuständigen Fachmann kostenflichtig erkundigen, was in dem Fall wohl der Steuerberater wäre? Wie bei jeder anderen Frage im Leben auch, die man selber nicht beantworten kann. Wozu gibt es sonst Steuerberater, Anwälte, Architekten, Ärzte, Handwerker usw.? Was man nicht selber kann muss man kostenpflichtig andere Leute erledigen lassen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Melanny
Junior Top-Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 251
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #6 - 12.01.2020 um 17:59:00
 
Ob sie steuerpflichtig auf den Philippinen ist, müsste sie selbst wissen. Ja, wenn sie dort regelmäßig eine Erklärung abgeben muss - mit oder ohne Einkünften, wenn sie nichts abgeben musste, dann - nein.
Wenn sie keine Steuern in anderen Ländern bezahlen muss - dann auch NEIN.

Banken verlangen zur Sicherheit Angaben zur Vermeidung von Geldwäsche bei Vermögen.

Kreuzt du JA an, würde man sicher Bescheide sehen wollen. Kreuzt du Nein an, weil es so ist, dann könnt und müsst ihr auch nichts nachweisen.

Deutschland hat mit den Philippinen ein Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung - interessant für die Steuererklärung in Deutschland.
Mein Mann muss in seinem Land eine Erklärung abgeben (auch wenn er keine Steuern zahlen müsste, hat aber von dort Einkünfte). Hier muss er auch eine Erklärung abgeben - wir lassen uns gemeinsam veranlagen.

Wir gehen so vor: Er macht seine Erklärung diesen Monat für das Heimatland, erhält Bescheid und wir machen hier die gemeinsame Erklärung mit den Angaben und Nachweisen vom Heimatland.

Wenn deine Frau keine Erklärung im Heimatland machen muss, wird es als beste Lösung nur eine gemeinsame Erklärung hier.

Zum Konto: Warum nicht ein Konto mit "Genehmigung"? Mein mann darf mein Konto mit nutzen, hat seine Karte - Inhaber bin und bleibe ich.
Wer am Anfang erst einmal vorsichtig vertrauen möchte, kann für den Partner eine Aufladkarte beantragen.

Für allgemeine Fragen zur Steuer in Deutschland gibt der kostenlose Bürgerservice telefonisch Auskunft. Dort sagte man mir ebenfalls, dass auch Finanzämter kostenlos dazu Auskunft (das allgemeine "WIE es abläuft") geben sollten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
T.P.2013
Silver Member
****
Offline


blubb


Beiträge: 2.257

Im Norden, Germany
Im Norden
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #7 - 12.01.2020 um 18:00:41
 
Peterles schrieb am 12.01.2020 um 13:48:47:
Wann müsste ich denn akreuzen, dass sie im Ausland steuerpflichtig ist?


Z.B., falls sie Einnahmen aus der Vermietung eines Hauses auf den Philippinen erzielen würde, könnten diese dort versteuert werden.

Zitat:
Und was würde schlimmstenfalls passieren, wenn man hier das falsche ankreuzt? 


Man könnte vermutlich bei Dir / Deiner Frau seitens der Bank oder des Finanzamts nachfragen.
Zum Seitenanfang
  

Ich versuche oft, Antworten einfach und prägnant zu formulieren, um den oft geringen aufenthaltsrechtlichen Kenntnissen des "klassischen" Fragestellers in der Sache gerecht zu werden - und nicht den ästhetischen Ansprüchen alter Hasen. Daher sind meine Antworten gelegentlich nicht en detail in "ordnungsgemäßem" Bürokraten- und Verwaltungsdeutsch verfasst. Das wird i.d.R. aber durch bestimmte Experten im Nachgang geheilt werden. Also keine Sorge - alles wird gut! Smiley
 
IP gespeichert
 
Peterles
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verwandt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #8 - 13.01.2020 um 21:09:12
 
Melanny schrieb am 12.01.2020 um 17:59:00:
Zum Konto: Warum nicht ein Konto mit "Genehmigung"? Mein mann darf mein Konto mit nutzen, hat seine Karte - Inhaber bin und bleibe ich.
Wer am Anfang erst einmal vorsichtig vertrauen möchte, kann für den Partner eine Aufladkarte beantragen.



Wo kann man sowas denn machen? Auch online? Darum geht es mir eigentlich - meine Frau soll das Konto mit nutzen können, z. B. für Einkäufe etc.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Melanny
Junior Top-Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 251
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #9 - 13.01.2020 um 21:30:52
 
Wir waren persönlich bei unserer Bank (Sparkasse). Er musste sich ja schließlich ausweisen und wir beide eine Unterschrift leisten - er für eine Karte, ich für die Vollmacht.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Peterles
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verwandt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ist meine Ehefrau im Ausland steuerpflichtig?
Antwort #10 - 13.01.2020 um 21:41:53
 
OK, ich würde aber lieber bei einer reinen Online-Bank ein neues Konto aufmachen für uns beide. Ich werde dann einfach ein gemeinsames Konto eröffnen dort.

Vielen Dank für die Ratschläge!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema