Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Wohin mit der Übersetzung? (Gelesen: 2.629 mal)
Melanny
Themenstarter Themenstarter
Full Top-Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 323
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wohin mit der Übersetzung?
24.06.2017 um 10:09:35
 
Hallo,

wir haben unsere Dokumente  (HU, GU) zum Übersetzen abgegeben. Die Übersetzerin meinte, sie mache sich von den Originalen Kopien und heftet die Übersetzung an diese an mit dem Hinweis, dass die Originaldokumente vorlagen.

Ist dies korrekt oder sollten die Übersetzungen an das Original angeheftet werden?

LG Melanny
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 15.169

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #1 - 24.06.2017 um 11:23:04
 
Immer an die Kopie heften, niemals an das Original. Das würde dadurch beschädigt, manche Staaten akzeptieren das dann nicht mehr.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Online


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.768

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #2 - 24.06.2017 um 11:40:08
 
Vom Heften wird die Urkunde wahrscheinlich nicht invalide. Aber wenn die angeheftet werden, wird idR auch der Rundstempel des Übersetzers angebracht. Und der kann bei bestimmten Staaten die Urkunden ungültig machen.

Also normal ist sowieso Übersetzung mit angehefteter Kopie des Dokumentes. Weil die Übersetzung stellt eine neue selbstständig errichtete Urkunde, d.h. ein Schreiben das in den Rechtsverkehr eingebracht werden soll, dar.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 6.384

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #3 - 24.06.2017 um 12:19:29
 
Melanny schrieb am 24.06.2017 um 10:09:35:
Die Übersetzerin meinte, sie mache sich von den Originalen Kopien und heftet die Übersetzung an diese an mit dem Hinweis, dass die Originaldokumente vorlagen.

Für die Verwendung gegenüber deutschen Behörden, einschl. AV, ist dieses Verfahren üblich und problemlos.

reinhard hat mit seinem Hinweis auf denkbare Probleme in anderen Staaten völlig Recht.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Melanny
Themenstarter Themenstarter
Full Top-Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 323
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #4 - 24.06.2017 um 13:55:28
 
Danke für die Antworten.

Eine dritte Urkunde ist noch nicht legalisiert. Wir wollen sie ebenfalls jetzt übersetzen lassen und danach legalisieren. Vor-beglaubigt wurde sie bereits.

Frage: Gäbe es bei dieser Reihenfolge ein Problem?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 15.169

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #5 - 24.06.2017 um 15:16:42
 
Melanny schrieb am 24.06.2017 um 13:55:28:
Frage: Gäbe es bei dieser Reihenfolge ein Problem?



Kommt darauf an, was die Behörde sehen will, bei der es eingereicht wird. Alles, was später dazu kommt, kann nicht mit übersetzt werden, weil die Übersetzerin nur das übersetzen darf, was vorliegt.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 6.384

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #6 - 24.06.2017 um 20:21:27
 
Melanny schrieb am 24.06.2017 um 13:55:28:
Frage: Gäbe es bei dieser Reihenfolge ein Problem?

Wenn ich das richtig verstehe, dass nur noch die Legalisation durch die deutsche AV fehlt, dann sollte es kein Problem geben - der einzige dann nicht mit übersetzte Vermerk ist auf Deutsch.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Melanny
Themenstarter Themenstarter
Full Top-Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 323
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohin mit der Übersetzung?
Antwort #7 - 24.06.2017 um 23:34:53
 
Stimmt @Petersburger. Es fehlt nur noch der deutsche "Stempel". Die Urkunde war schon bei der deutschen AV, aber wir haben übersehen, dass verschiedene Urkunden verschiedene Preise haben, deshalb kam sie unlegalisiert zurück.

Ok, wir lassen sie übersetzen, mein Mann nimmt sie dann wieder mit zurück, schickt sie noch einmal zur AV und ich hole sie bei meinem nächsten Urlaub im Herbst ab.

Danke.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema