Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis (Gelesen: 522 mal)
Jorn
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 13

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verlobt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
06.06.2022 um 23:25:13
 
Guten Tag,

bisher hat sich bei uns alles sehr gut entwickelt, nicht zuletzt auch durch die Hilfestellungen hier.

Nun, meine Ehefrau und Kind haben bis Ende September eine Aufenthaltserlaubnis. (Familienzusammenführung, gemeinsame Kinder)

Wir wollten den Antrag auf Verlängerung stellen, waren aber nicht sicher ob nicht schon eine Niederlassungserlaubnis bzw. Einbürgerung möglich wäre daher bei unserem Sachbearbeiter unverbindlich angefragt. Er sagte, ja Einbürgerung weiß er nicht recht aber Niederlassungserlaubnis wäre an sich dann ab Juli möglich und uns einen Antrag dazu zugestellt.

Stellt sich raus dafür muss man auch Einkommen nachweisen. Das reicht aber noch nicht, wir haben 3 Kinder und Frau hat alles zusammengenommen kaum 2 Jahre in Deutschland verbracht. Sie macht jetzt B2 und beginnt dann mit etwas Glück eine Ausbildung noch in diesem Jahr. Dezeit aber ohne Arbeit.

Folgende Fragen dazu:

Im Antrag wird gefragt ob man die Aufenthaltserlaubnis verlängern möchte, und wenn ja für wie viele Jahre. Für wie viele Jahre kann man diese denn verlängern, 3 oder auch mehr?

Meine Frau wird dann wohl keine Niederlassungserlaubnis bekommen können, aber wohl das Kind. Denn für das Kind muss kein Einkommen nachgewiesen werden, richtig?

Meine Frau könnte sich sofern das Einkommen hoch genug wäre einbürgern lassen und das Kind gleich mit. Würde ein fester Ausbildungsplatz mit Aufsicht auf Übernahme Genüge tun oder muss das eine Arbeit sein mit der Sie die Familie bereits zweifelsfrei und zum Zeitpunkt der Antragstellung ernähren kann?

Viele Grüße

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.979

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #1 - 07.06.2022 um 07:44:30
 
Jorn schrieb am 06.06.2022 um 23:25:13:
Für wie viele Jahre kann man diese denn verlängern, 3 oder auch mehr?

Maximal 3 Jahre oder eben NE

Jorn schrieb am 06.06.2022 um 23:25:13:
Meine Frau wird dann wohl keine Niederlassungserlaubnis bekommen können, aber wohl das Kind. Denn für das Kind muss kein Einkommen nachgewiesen werden, richtig?

Euer Familieneinkommen muss hoch genug sein...es geht nicht nur um das Einkommen der Frau, wenn ihr verheiratet seid. Also wenn du 5k € netto hast, braucht deine Frau überhaupt kein eigenes Einkommen.
Analog gilt das auch zur Einbürgerung
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Jorn
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 13

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verlobt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #2 - 07.06.2022 um 09:16:49
 
Hallo,

ich selbst habe kein ausreichendes Einkommen. Daher wird es hauptsächlich vom Einkommen der Frau abhängen.

Niederlassungserlaubnis bzw. Einbürgerungsmöglichkeit des Kindes sind aber nicht an Einkommen der Eltern gekoppelt, richtig?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Silver Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 2.949

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #3 - 07.06.2022 um 09:25:45
 
Also ich gehe davon aus, dass das Kind aus einer Vorehe stammt und darum sein Aufenthaltsrecht von der Mutter ableitet. Dann gilt § 35 AufenthG. Und da gibt es eine Niederlassungserlaubnis erst zum 16. Geburtstag.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Jorn
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 13

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verlobt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #4 - 07.06.2022 um 10:12:18
 
Das Aufenthaltsrecht leitet sich von der Mutter und den gemeinsamen Kindern ab, ja.
Adoptiert ist das Kind nicht.

Gelten somit für das Kind dieselben Hürden wie für die Frau? Ich habe da widersprüchliches gelesen.
LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bayraqiano
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 6.926

           , Germany

Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch / irakisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #5 - 07.06.2022 um 10:27:34
 
Das Kind nach nach derzeitiger Rechtslage erst ab dem 16. Lebensjahr eine Niederlassungserlaubnis beanspruchen. Dann aber ohne gesicherten Lebensunterhalt, sofern es sich in einer Ausbildung befindet.

Eine Einbürgerung zusammen mit der Mutter geht zwar nach drei Jahren Aufenthalt, aber nur insoweit der Lebensunterhalt ohne Inasnpruchnahme von Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII gesichert wird oder der Bezug von Leistungen nicht zu vertreten ist. Sollte sich deine Frau bis dahin in einer Ausbildung befinden, könnte der etwaige Bezug bei einer Einbürgerung außer Betracht bleiben. Einen eigenen Anspruch auf Einbürgerung hätte das Kind erst nach achtjährigem Aufenthalt. Sollte eine Adopton in Betracht gezogen werden, würde es natürlich die deutsche Staatsangehörigkeit dadurch erwerben.

Deine Frau könnte jedenfalls auch nach drei Jahren eine Niederlassungserlaubis bekommen, wenn ihr derzeitiges eigenes Einkommen zumindest für sie und das ausländische Kind ausreichen würde. Insoweit hast du aber keine konkreten Angaben zu eurer finanziellen Situation gemacht.

Bezüglich der Verlängerung kann man mit der ABH sprechen. Ich habe vereinzelt Verlängerungen bis zum 18. Geburtstag des jüngsten deutschen Kindes gesehen, da besteht erheblicher Entscheidungsspielraum.
Zum Seitenanfang
  

Das steht nicht in den Verwaltungsvorschriften, also kann es nicht gehen.

Per PN beantworte ich nur Fragen, die nicht ins Forum passen.
 
IP gespeichert
 
Aras
Silver Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 2.949

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #6 - 07.06.2022 um 10:50:09
 
Aras schrieb am 07.06.2022 um 09:25:45:
Dann gilt § 35 AufenthG. Und da gibt es eine Niederlassungserlaubnis erst zum 16. Geburtstag.

Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Jorn
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 13

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verlobt mit Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis
Antwort #7 - 07.06.2022 um 12:32:18
 
Dankeschön
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema