Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Visum abgelehnt Remonstrationsverfahren (Gelesen: 236 mal)
seci
Themenstarter Themenstarter
Senior Member
****
Offline


i love i4a


Beiträge: 131
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Visum abgelehnt Remonstrationsverfahren
14.09.2021 um 21:48:05
 
Hallo Zusammen,

Der Visumantrag (Zum Studium) meines Bruder wurde abgelehnt.

"Gegen einen ablehnenden Bescheid kann der Antragsteller innerhalb eines Monats schriftlich bei der Auslandsvertretung remonstrieren."

Was wir auch vor 2 Wochen per Email gemacht haben.
Der Widerspruch wurde händisch unterschrieben, gescannt mit Unterlagen per email geschickt.

ist diese Verfahren korrekt ?

Leider haben wir bis jetzt keine Eingangsbestätigung bekommen.

Mein Bruder soll in 4 Wochen in DE kommen. Fall wir keine Antwort bis dahin bekommen, was können wir rechtlich dagegen tun ?

Wie könnten wir das Gange später beweisen, dass der Antragsteller fristgerecht ein Widerspruch gemacht hat ?

Kann man neben den Widerspruch gleichzeitig eine Klage bei dem Verwaltungsgericht in Berlin einreichen ?

Wenn Ja, muss man dafür einen Anwalt beauftragen ?

Vielen Dank für die Hilfe.


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bayraqiano
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 6.538

           , Germany

Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch / irakisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Visum abgelehnt Remonstrationsverfahren
Antwort #1 - 14.09.2021 um 22:25:10
 
Eine Klage würde das Remonstrationsverfahren beenden. Das müsste auch so in der Rechtsmittelbelehrung stehen.

Ob eine Klage noch möglich ist, hängt davon ab, ob die Monatsfrist ab Bekanntgabe noch nicht abgelaufen ist. Ansonsten wäre eine Klage erst nach einem etwaigen negativen Remonstrationsbescheid möglich.

In dringenden Fällen wäre eine einstweilige Anordnung gem. § 123 Abs. 1 VwGO möglich, sofern die Klagefrist nicht abgelaufen ist. Ist aber selten, der Studienplatz wird i.d.R nicht für immer weg sein.

Den Rest erklärt euch der Anwalt.
Zum Seitenanfang
  

§ 1 Gesetz über die Begründung von Entscheidungen in Verwaltungsangelegenheiten
(1) Das haben wir schon immer so gemacht.
(2) Das haben wir noch nie so gemacht.
(3) Würden wir das jetzt so machen, könnte ja jeder kommen.

Per PN beantworte ich nur Fragen, die nicht ins Forum passen.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema