Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen (Gelesen: 1.042 mal)
UweG
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Beratungsstelle Migration
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
15.03.2021 um 16:41:04
 
Liebes Team,

ein Klient möchte die NL-Erlaubnis beantragen. Eine Voraussetzung ist der Sprachnachweis A2. Soweit so gut.

Die hiesige ABH sagt jetzt, dass eine Voraussetzung für die NL-Erlaubnis ist, dass man den Integrationskurs besucht haben muss und mit einem A2-Zertifikat abgeschlossen hat.

Da bin ich jetzt irritiert. Reicht nicht die Prüfungsteilnahme mit erfolgreichen A2 Abschluss für den Antrag zur NL-Erlaubnis aus.
Müssen die Antragsteller wirklich den Besuch eines Integartionskurses nachweisen?

Danke und Grüße Cheasy

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.509
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #1 - 15.03.2021 um 16:53:48
 
https://dejure.org/gesetze/AufenthG/9.html
(2) Einem Ausländer ist die Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn....
7. er über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt,
8. er über Grundkenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse im Bundesgebiet verfügt und .....
Die Voraussetzungen des Satzes 1 Nr. 7 und 8 sind nachgewiesen, wenn ein Integrationskurs erfolgreich abgeschlossen wurde.

Vielleicht mal den ganzen Paragrafen lesen. Es gibt noch viele Ausnahmen und Ergänzungen, die zutreffen könnten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.792

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #2 - 15.03.2021 um 16:57:56
 
UweG schrieb am 15.03.2021 um 16:41:04:
Eine Voraussetzung ist der Sprachnachweis A2


A2? Ausreichende Sprachkenntnisse sind gefordert, dass ist B1 und dazu das Kapitel "Leben in Deutschland", dass im Integrationskurs gelernt und geprüft wird!

Oder ist er als Flüchtling anerkannt?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
SimonB
Full Member
***
Offline




Beiträge: 42

wismar, Germany
wismar
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #3 - 15.03.2021 um 17:16:26
 
Für die Erteilung einer NE gilt § 9 AufenthG. Dort steht nichts von A2.
Es gilt auch die  Verwaltungsvorschrift zum AufenthG.
Dort wird der Nachweis B-1-Zertifikat gefordert.

Die Aussage der ABH dürft  so grds. nicht korrekt sein.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.878

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #4 - 15.03.2021 um 17:34:33
 
SimonB schrieb am 15.03.2021 um 17:16:26:
Dort steht nichts von A2.

Richtig, dort steht "ausreichende Sprachkenntnisse". Und was
das bedeutet wird in § 2 definiert...
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.509
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #5 - 15.03.2021 um 17:44:15
 
https://dejure.org/gesetze/AufenthG/2.html
(11) Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse entsprechen dem Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.334

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #6 - 15.03.2021 um 18:08:05
 
lottchen schrieb am 15.03.2021 um 17:44:15:
https://dejure.org/gesetze/AufenthG/2.html
(11) Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse entsprechen dem Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.


Je nachdem, wie Uwe anwortet:

Es geht vielleicht auch um § 26, Absatz 3 Aufenthaltsgesetz.

Dort steht "hinreichende Kenntnisse der deutschen Sprache".
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
UweG
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Beratungsstelle Migration
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #7 - 16.03.2021 um 10:06:06
 
Als erstes mal vielen Dank für Eure vielen Antworten.

Ich denke, dass ich es jetzt kapiert habe. Hintergrund:

Bei anerkannten Flüchtlingen mit AE §25 Abs. 1 oder 2 reichen für die NL-Erlaubnis "hinreichende Kenntnisse der deutschen Sprache, A2" als Voraussetzung aus.
Der Klient ist Flüchtling und ist (wie so viele jetzt) seit fünf Jahren in Deutschland. Weil er die berufliche Schule besuchte und danach arbeitete, besuchte er nie einen I-kurs. Die ABH schreibt ihm jetzt als (eine) Voraussetzung für die NL-Erlaubnis, dass er einen Ikurs besuchen muss mit Abschluss A2 + Orientierungskurszertifikat.
Das wäre dann aus der Perspektive der Behörde nachvollziehbar, weil wie sonst sollte sie die Voraussetzungen nachprüfen. Für den jungen Klienten würde es bedeuten, dass er seine Arbeit unterbrechen muss, um die Zertifikate zu erwerben.

Und für all die anderen würde dann gelten "ausreichende Sprachkenntnisse B1 + mit Zertifikat und Orientierungskurs.

Danke und viele Grüße - Cheasy
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
SimonB
Full Member
***
Offline




Beiträge: 42

wismar, Germany
wismar
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #8 - 16.03.2021 um 14:18:29
 
UweG schrieb am 16.03.2021 um 10:06:06:
Weil er die berufliche Schule besuchte

Er war also nicht mehr schulpflichtig, aber U18.
Wurde er vom BAMF verpflichtet, einen I-Kurs zu absolvieren?

Mir bekannte Personen in diesem Alter und mit solcher AE, haben nach der Berufsschule nur eine Prüfung A2 bei einer anerkannten Stelle für Integrationskurse gemacht. Dazu den Test "Leben in Deutschland"/LiD.
=A2-Zertifikat.
Sie mussten aber nicht den gesamten Kurs absolvieren.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
ninnschen
Full Top-Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 335

Irgendwo, Niedersachsen, Germany
Irgendwo
Niedersachsen
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis - Voraussetzungen
Antwort #9 - 22.03.2021 um 08:15:50
 
Es geht nicht darum, einen Kurs zu besuchen, es braucht quasi nur den "Test Leben in DEU". Der kann auch gemacht werden, ohne den Kurs zu beuschen. Man könnte auch den Einbürgerungstest machen.

Diese Kenntnisse können aber auch nachgewiesen werden, wenn man z.B. einen Hauptschul- oder Berufsabschluss erworben hat. Hat er beides nicht, muss er den Test machen.


UweG schrieb am 16.03.2021 um 10:06:06:
Und für all die anderen würde dann gelten "ausreichende Sprachkenntnisse B1 + mit Zertifikat und Orientierungskurs.


Nein, nicht zwingend. Es kommt auf die Rechtsgrundlage für die NE hat. Bei § 26 Abs. 3 AufenthG reicht A2, bei § 9 AufenthG B1, bei Altfällen vielleicht sogar nur A1. Es kommt immer auf den Fall an.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema