Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Afghanischer Staatsbürger Perspektive (Gelesen: 213 mal)
Themen Beschreibung: Visa Studium Arbeit
UweG
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 7

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Beratungsstelle Migration
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Afghanischer Staatsbürger Perspektive
15.11.2021 um 12:25:53
 
Liebes Team,

ein afghanischer Staatsbürger hat in der Türkei einen Bachelor-Abschluss (Bauingenieur) erworben.
Mit einem Schengen-Visa für sechs Monate (Erasmusprogramm)  kam er nach Deutschland. Davon sind zwei Monate bereits vorbei.
Da er einen Bruder in Deutschland hat ist sein Ziel in Deutschland zu bleiben. Er hätte folgende Wünsche bzw. Vorstellung:
- er beginnt in Deutschland ein Master-Studium
- durch seine Unterstützer hätte er einen Arbeitsplatz als Bauingenieur in Aussicht

(In Portugal hätte er einen Studienplatz für ein Masterstudium, aber da sspielt jetzt für den Fall m.E. keine Rolle)

Also es geht für ihn, wie er seinen Aufenthalt in Deutschland verfestigen kann? Welche Wege gäbe es ohne dass er Asyl beantragt.
Wenn ich § 18b AufenthG in Verbindung mit § 19f AufenthG lese, dann wäre es ein Fehler, wenn er Asyl beantragen würde. Ist das so richtig?
Wie wäre dann der Weg, damit er unter den § 18b fällt. Wäre dann der erste Schritt, dass er ein konkretes Arbeitsplatzangebot der ABH vorlegt, weil erst dann die Voraussetzungen des § 18b Abs 2 geprüft werden können.

Vielen Dank - Cheasy
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.421

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Afghanischer Staatsbürger Perspektive
Antwort #1 - 15.11.2021 um 12:56:38
 
Ja, Asyl sollte er nur beantragen, wenn er in der Türkei einer lebensbedrohlichen Verfolgung ausgesetzt ist und das auch beweisen kann.

Ansonsten kann er die Zeit nutzen, um die Voraussetzungen für das Masterstudium zu klären und sich die Bestätigung einer Uni zu holen, dass er die Vorausetzungen erfüllt oder größtenteils erfüllt. Das braucht er dann für das nächste Visumverfahren in der Türkei, wenn es nicht sofort funktioniert.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema