Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Ghana Scheidung Geburtsurkunde Flüchtling Vaterschaft (Gelesen: 1.578 mal)
Cordu
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsche
Zeige den Link zu diesem Beitrag Ghana Scheidung Geburtsurkunde Flüchtling Vaterschaft
27.10.2016 um 18:08:00
 
Wie bekomme ich Scheidungspapieren aus Ghana?
Es liegt eine beglaubigte deutsche Übersetzung des "Divorce certificates" vor.
Der deutsche Standesbeamte erkennt dieses nicht an und möchte eine "Langform" des Urteils.

Gibt es eine Möglichkeit außer der Apostille  an diese Papiere zu kommen?

Nun kommt der Fall ausführlicher , damit ihr wisst warum ich das frage? Vielleicht hat ja jemand eine Idee.
Ich betreue ehrenamtlich die Familie.

Es geht um eine Ghanaerin , die Mutter von 3 Söhnen ist und Schwierigkeiten hat, aus ihrer Duldung herauszukommen.
Nachfolgend die wichtigsten biografischen Daten:
2007 in Ghana geheiratet, 2 Kinder bekommen
Am 27.08.2014 wurde die Ehe – offensichtlich in absentia – in Tema, Ghana über stellvertretende Anwälte wieder geschieden. Die Scheidungspapiere liegen im Original und in einer beglaubigten italienischen und deutschen Übersetzung vor.
sie hat im feb2016 das jüngste  Kind 02.2016 in D geboren. Der Vater ist togolesischer Nationalität, hat aber eine Niederlassungserlaubnis. Sie führt mit dem Vater des jüngsten Kindes keine Beziehung, er ist aber kooperativ; eine Vaterschaftsanerkennung liegt vor.

Um einen befristeten Aufenthalt zu bekommen, hat sie sich beim Standesamt um eine Geburtsurkunde für das jüngste Kind bemüht (das ja einen Vater mit Niederlassungserlaubnis hat). Dies scheitert nun daran, dass das Standesamt die Scheidungspapiere nicht akzeptiert. Der Standesbeamte fordert ein ausführliches Scheidungsurteil mit Angabe aller Anwesenden und expliziter Begründung. Sonst bleibt eben der (Ex-)mann Vater des jüngsten Kindes und die Aussichten auf ein Bleiberecht in Deutschland sind futsch.
Irgendeine weitergehende Idee?
LG Cordula
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Saxonicus
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 5.265
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: sächsisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ghana Scheidung Geburtsurkunde Flüchtling Vaterschaft
Antwort #1 - 27.10.2016 um 18:30:53
 
Warum wendet sie sich nicht an den Anwalt, der sie bei der Scheidung vertreten hat oder direkt an das Gericht, von welchen das Scheidungsurteil ausgesprochen wurde ?
Zum Seitenanfang
  

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.863

Krefeld, Nordrhein-Westfalen, Germany
Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ghana Scheidung Geburtsurkunde Flüchtling Vaterschaft
Antwort #2 - 27.10.2016 um 18:34:51
 
Apostille? Wie passt das thematisch?

Aber sonst so: welche Information soll den genau enthalten sein?

Ghanaische Urkunden werden doch gar nicht legalisiert. Soll doch der Vertrauensanwalt bei der Überprüfung gleich das vollständige Urteil beschaffen.

Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema