Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 


  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen? (Gelesen: 1.450 mal)
Samir Sefaj
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Serbisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
22.07.2017 um 14:37:26
 
Hallo allerseits!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ich bin total frustriert.. wollte gerne wissen wie und wo ich die wegen meiner Abschiebung zu stande gekommenen Kosten bezahlen kann? Ich habe so viel Gegooglet und gefragt aber keiner weiß es genau 😣

Ich bitte um Hilfe !!!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline




Beiträge: 13.272

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #1 - 22.07.2017 um 14:42:55
 
Die Rechnung (Kostenbescheid) hat die Ausländerbehörde, die für die Abschiebung zuständig war.

Nach einer Abschiebung dauert es allerdings ein paar Monate, bis die Kosten klar sind. Die Behörden anderer Länder, der Bund, andere Landesbehörden, Fluggesellschaften etc. müssen ja ihre Rechnungen erst schreiben.

Falls Du irgendwann in Deutschland lebst, bekommst Du den Kostenbescheid mit der Post.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Samir Sefaj
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Serbisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #2 - 22.07.2017 um 16:00:34
 
Falls Du irgendwann in Deutschland lebst, bekommst Du den Kostenbescheid mit der Post.

Ja, aber damit ich überhaupt wieder einreisen kann muss ich ja wissen was ich zahlen muss, oder wie meinst du das ?


Und hast du vielleicht eine Ahnung was sowas kosten würde? Also pauschal geschätzt..
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline




Beiträge: 13.272

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #3 - 22.07.2017 um 16:28:35
 
Nein, einreisen kannst Du, wenn die Sperre abgelaufen ist. Du braucht nur einen biometrischen (neuen) Pass.

Du kannst allerdings nur zum Besuch einreisen, da bekommst Du eventuell gar keine Rechnung, weil die Ausländerbehörde nichts von Deinem Besuch weiß.

Wenn Du die Kosten bezahlen willst, kannst Du der Ausländerbehörde Deine Adresse mitteilen und darum bitten, den Kostenbescheid hinzuschicken.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Samir Sefaj
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Serbisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #4 - 22.07.2017 um 16:37:43
 
Okay vielen Dank! Falls ich noch irgendwelche Fragen habe kann ich später noch mal auf sie zurückkommen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline




Beiträge: 13.272

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #5 - 22.07.2017 um 16:48:59
 
Du kannst jederzeit hier weitere Fragen stellen.

Wie hoch die Kostenrechnung ist, weiß nur die Ausländerbehörde. Ich schätze mal, zwischen 1000 und 18.000 Euro, je nachdem, wie schwierig die Abschiebung war.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Samir Sefaj
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Serbisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #6 - 22.07.2017 um 17:17:03
 
18.000€ ?😲😲😲😲  Ich habe mich 1 Jahr lang in Deutschland illegal aufgehalten, und würde letztendlich gepackt. War knapp 3 Wochen in Abschiebehaft und wurde angeschoben.. hast du vielleicht Ahnung was für eine Summe sich dabei ergeben würde?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline




Beiträge: 13.272

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #7 - 22.07.2017 um 17:18:13
 
Welche Summe sich ergeben hat, kann Dir nur Deine Ausländerbehörde sagen.

Ein Jahr illegal? Kommt darauf an, ob nach Dir gefahndet wurde.

Drei Wochen im Gefängnis? Macht vermutlich rund 3.000 Euro.

Dazu kommen dann Transporte (3 bis 5 Euro pro km), Begleitung, Flug und so weiter.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Samir Sefaj
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Serbisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #8 - 22.07.2017 um 17:23:39
 
Also müssten mindestens 4.000€ dabei rauskommen? OMG ich kann das nicht glauben...
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline




Beiträge: 13.272

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #9 - 22.07.2017 um 17:52:52
 
Musst Du auch nicht glauben. Sobald Du den Kostenbescheid hast, kannst Du hier ja schreiben, wie viel Deine Abschiebung gekostet hat.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Samir Sefaj
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 6

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Serbisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #10 - 22.07.2017 um 20:32:23
 
Oh Mann 😥 trotzdem vielen dank! Hast mir sehr geholfen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
No Name
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 15

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: DE
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebekosten, wo, und wie Bezahlen?
Antwort #11 - 29.07.2017 um 20:31:57
 
reinhard schrieb am 22.07.2017 um 17:18:13:
Drei Wochen im Gefängnis? Macht vermutlich rund 3.000 Euro.


Da kalkulierst du aber eher mit dem Satz für Strafhaft, als mit dem für Abschiebungshaft Durchgedreht Also ich komme auf was mit einer 5 oder 6 vorne, bei 21 Tagen. Zwinkernd Kommt aber auch drauf an, welche der 6 möglichen Anstalten im Bundesgebiet es war. Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema