Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Abschiebung (Gelesen: 939 mal)
Themen Beschreibung: Marokkanische Behörden weigern sich Passersatzpapiere auszustellen!
Asbvnh
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 11

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: marokkanisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Abschiebung
07.06.2024 um 20:41:58
 
Hallo zusammen,
Ich sollte abgeschoben werden, aber ich habe Glück da ich jetzt erfahren habe das die Marokkanischen Behörden einfach die Passersatzpapiere nicht ausstellen.
Also bleibe ich weiter geduldet. Ich hatte vor ein paar Monaten richtig Angst gehabt.
Weiß hier jemand mehr dazu, wie lange das schon so ist mit Marokko? Danke.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Online




Beiträge: 15.271

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebung
Antwort #1 - 10.07.2024 um 13:10:10
 
Die marokkanische Botschaft arbeitet inzwischen wieder schneller.

2023 wurden 153 Menschen nach Marokko abgeschoben, sie haben die Ersatzpapiere bekommen.

In den ersten drei Monatetn 2024 wurden bereits 72 Menschen nach Marokko abgeschoben.

Es ist immer besser, wenn Du Dich selbst darum kümmerst. Wenn Du nur auf die Ausländerbehörde und die Botschaft wartest, erfährt Du irgendwann den Abschiebetermin relativ plötzlich. Und ohne Pass kannst Du kein humanitäres Aufenthaltsrecht erhalten.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Asbvnh
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 11

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: marokkanisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebung
Antwort #2 - 11.07.2024 um 13:36:18
 
Danke für deine Antwort.
Die Ausländerbehörde hat ja meinen Pass, der ist aber abgelaufen. Sollte ich einen verlängerten Reisepass vorlegen werde ich sofort abgeschoben. Im Flüchtlingsheim sind zwei Marokkaner die schon seit 2 Jahren abgeschoben worden sollten aber die Marokkanischen Behörden stellen keine Passersatzpapiere.
Ich habe keine Perspektive in Marokko und die Botschaft wird mir auf gar keinen Fall erneut ein Visum erteilen.
Ich selber kenne keinen einzigen Marokkaner der abgeschoben wurde obwohl derjenige eine Abschiebungsandrohung erhalten hat.
Wo kann ich diese Statistik mit den von dir genannten Zahlen finden? Ich bin echt verzweifelt und hoffe ich darf nach einer langen Duldung doch bleiben.
Eine Ausbildungsduldung oder Arbeiterlaubnis erhalte ich nicht. Ich habe aber einen gesetzlichen Betreuer.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Online




Beiträge: 15.271

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebung
Antwort #3 - 11.07.2024 um 13:50:03
 
Die Zahlen der Abschiebungen findest Du beim bundestag.de, und zwar bei den Drucksachen: 20/11471.

Ohne Pass kannst Du in Deutschland keinen Aufenthaltstitel erhalten, außer wenn Dein Asylantrag erfolg hatte. Ich vermute, das ist nicht der Fall, weil Du keine Verfolgung durch die marokkanische Regierung nachweisen konntest.

Marokkanerinnen und Marokkaner sind diejenigen aus Afrika, die die meisten Visa erhalten. Sie sind hier die größte Gruppe aus Afrika. Insofern ist es falsch, dass man keine Chance hat, ein Visum für einen Ausbildungsplatz oder für einen Platz im Freiwilligendienst zu erhalten. Keine Chance haben diejenigen, die wegen Terrorismus vorbestraft sind oder die schon mal abgeschoben wurden.

Informier Dich doch erstmal bei einer Migrationsberatung über die Möglichkeiten einer legalen Einwanderung. Vielleicht bekommst Du ja irgendwo einen Ausbildungsplatz, einen Vertrag und von der Ausländerbehörde eine Zusage für ein Visum.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Vinzent2m
Experte
****
Offline




Beiträge: 724
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in JVA
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Abschiebung
Antwort #4 - 11.07.2024 um 17:56:38
 
beruflicherseits sind mir einige Marokkaner bekannt die dieses Jahr gegen ihren Willen mit Hilfe eines von der Botschaft ausgestellten Passersatzpapiers abgeschoben wurden.
Bisweilen leitet die Botschaft auch noch eine Überprüfung in Marokko selber ein und dann dauert es halt ein bißchen länger, bis ein Passersatzpapier ausgestellt wird.
Deine Identitä dürfte ja aufgrund des abgelaufenen Passes geklärt sein.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema