Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Heiratsvisum - Nachweis der Beziehung (Gelesen: 486 mal)
Lavender
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 18

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Verliebt in Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Heiratsvisum - Nachweis der Beziehung
12.09.2023 um 15:45:23
 
Hallo alle zusammen,

es ist jetzt endlich soweit. Meine Verlobte aus Syrien, aktuell als Flüchtling im Irak lebend, konnte heute ihren Antrag auf ein Visum zur Eheschließung stellen. Die Dokumente sind alle vorhanden.

Sie wurde allerdings zu Informationen über mich gefragt, das meiste wusste sie, allerdings konnte sie die Frage, welchen Beruf meine Mutter ausübt, nicht beantworten.

Das liegt daran, dass meine Mutter Justizfachangestellte ist und ihre ständig wechselnden Tätigkeiten im Büro auf englisch einfach sehr umständlich zu erklären sind, weshalb wir nie im Detail darüber gesprochen haben.

Auf die Frage nach Geschenken, die ich ihr gemacht habe, konnte sie vor Ort direkt eine Halskette vorzeigen, die sie immer trägt. Und sie hat auch andere, kleinere Sachen erwähnt.

Leider ist meine Verlobte vor lauter Stress sehr krank geworden und es ging ihr bei der Beantragung nicht gut.

Ich mache mir Sorgen, dass das Konsulat am Ende Zweifel gegenüber der Beziehung hat.

Ich habe heute nochmal eine Mail geschickt, mit Bildern, die beweisen, dass ich eine Woche zu Besuch im Irak war (gemeinsame Bilder, das Visum, unsere Verlobungsringe, ein Bild mit der Schwester meiner Verlobten und Nachweise über finanzielle Unterstützung, die ich meiner Verlobten seit Monaten zukommen lasse.)

Aber ich mache mir trotzdem Sorgen.
Es war eben nur ein Besuch. Wir telefonieren jeden Tag stundenlang, seit Jahren, und ich bin aus finanziellen Gründen und einfach, weil es als gleichgeschlechtliches Paar im Irak nicht sicher ist, nicht öfter hingeflogen.

Sie konnte auch nicht zu mir kommen, da dann erstens ihr Flüchtlingsstatus im Irak erloschen wäre und Syrer ohnehin so gut wie nie ein Schengenvisum nach Deutschland erhalten, da immer kein Rückkehrwille unterstellt wird. Und gerade bei Flüchtlingen wäre dieser Verdacht ja wahrscheinlich noch stärker.

Hat jemand mit so etwas Erfahrungen?
Meint ihr, ein Besuch genügt, um das Konsulat zu überzeugen?

Ich habe ihr seit April jeden Monat zwischen 200 und 800€ geschickt und das nachgewiesen und auch angeboten, Chatverläufe zu versenden.

Liebe Grüße,
Lavender
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
T.P.2013
Silver Member
****
Offline


blubb


Beiträge: 2.780

Im Norden, Germany
Im Norden
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Heiratsvisum - Nachweis der Beziehung
Antwort #1 - 13.09.2023 um 00:54:34
 
Hallo,

mach Dich nicht verrückt.
Die Befragungen, um mögliche Scheinehen auszuschließen, sind nunmal business as usual. Und allein den Beruf der Schwiegermutter nicht zu kennen oder auch sonstige einzelne Fragen des Fragenkatalogs nicht vollumfänglich beantworten zu können, reicht allein nicht aus, um eine Scheinehe zu unterstellen.

Deine Angaben über die Nachweise, die Du der AV schon hast zukommen lassen, sind doch schon gewichtige Pfunde, die gegen eine Scheinehe sprechen.
Wie gesagt - diese Befragungen sind Routine und die Mitarbeiter in den AVen können in der Regel auch die Antworten vernünftig einschätzen.

Es gibt in meinen Augen keinen Grund, in sinnlosen Aktionismus zu verfallen.

Gruß
Zum Seitenanfang
  

Auch das Ausländerrecht in Deutschland gründet sich auf gesetzliche Grundlagen und ständige Rechtsprechung - nicht jedoch auf das Bauchgefühl des deutschen oder ausländischen Wutbürgers.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema