Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Niederlassungserlaubnis 18C Abs. 1: Arbeitgeberwechsel (Gelesen: 368 mal)
lluuna
Themenstarter Themenstarter
Senior Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 102
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: ukrainisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Niederlassungserlaubnis 18C Abs. 1: Arbeitgeberwechsel
31.05.2023 um 18:31:46
 
Hallo liebe Forummitglieder,

Ich hätte eine Frage bzgl. des Arbeitgeberwechsels in folgender Situation: Seit dem Jahr 2020 besitze ich die Niederlassungserlaubnis nach Par. 18C Abs. 1 und fange zum 01.06.2023 einen neuen Job an. Musste hier beim Wechsel die Bundesagentur für die Arbeit zustimmen oder ist es bei einer Niederlassungserlaubnis grundsätzlich hinfällig? Die Anmerkung auf dem eAT lautet: "Erwerbstätigkeit gestattet".

Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Online


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.845

Krefeld, Nordrhein-Westfalen, Germany
Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Niederlassungserlaubnis 18C Abs. 1: Arbeitgeberwechsel
Antwort #1 - 31.05.2023 um 21:37:56
 
"Erwerbstätigkeit gestattet" auf einer NE bedeutet dass man als aufenthaltsrechtlich nicht-selbstständig oder selbstständig berufstätig sein kann, ohne dass man von der Agentur für Arbeit eine Zustimmung zur Aufnahme der Tätigkeit benötigt.

Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema