Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Für die Einbürgerung umziehen (Gelesen: 583 mal)
Dunkle Prinzessin
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Für die Einbürgerung umziehen
27.04.2023 um 17:18:39
 
Moin,

wollte nächste Woche den Einbürgerungsantrag stellen, aber musste auf der Homepage der Ausländerbehörde lesen das aufgrund der hohen Auslastung die Bearbeitung mehr als ein Jahr dauert. Darauf habe ich überhaupt kein Bock und frage mich, ob es okay ist einfach umzuziehen und den Antrag in einem Nachbargebiet zu stellen, wo es 900k weniger Einwohner gibt. Wird mit der kommenden Doppelstaatsbürgerschaft nur schlimmer..

Mit dem kommenden D-Ticket und Homeoffice ist es daher eig. kein Problem. Gibt es eventuell bekannte Orte, wo ihr von einer sehr schnellen Bearbeitung gehört habt?

Danke!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Online


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.951

Krefeld, Nordrhein-Westfalen, Germany
Krefeld
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Für die Einbürgerung umziehen
Antwort #1 - 27.04.2023 um 17:49:58
 
Neuss soll gut sein
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
SimonB
Senior Top-Member
****
Offline




Beiträge: 604

deutschland, Germany
deutschland
Germany
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Für die Einbürgerung umziehen
Antwort #2 - 27.04.2023 um 19:09:23
 
Dunkle Prinzessin schrieb am 27.04.2023 um 17:18:39:
ob es okay ist einfach umzuziehen und den Antrag in einem Nachbargebiet zu stellen,

Könnte sein. Eine Garantie, dass es in "Dörfern" schneller geht, gibt es nicht.
Ich habe gehört, dass im Februar 23 eine 4er-Familie nach 5 Monaten ihre EB-Urkunde erhalten hat. Die bleiben Mehrstaater.
Im selben LK hat ein Single seine EB-Zusicherung nach 10 Monaten erhalten.
Und dort, wo potenziell wenig einbürgerungswillige Personen leben, geht es wohl trotz Personalmangel und umfangreichem Verfahrens etwas schneller.
Kommt drauf an, wie groß dein Radius ist.




Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema