Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Reisen nach Ehe mit Namensänderung und altem Pass (Gelesen: 170 mal)
Bene
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Reisen nach Ehe mit Namensänderung und altem Pass
12.09.2022 um 16:00:29
 
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich habe folgende Frage und es wäre super, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Vor kurzem habe ich meine kasachische Freundin hier in Deutschland geheiratet und sie hat meinen Nachnamen angenommen. Sie lebt bereits seit 2018 mit einem Aufenthaltstitel nach Paragraf 18b Abs. 1 hier und hat einen elektronischen Aufenthaltstitel.

Sie wollte ihren kasachischen Pass nun beim kasachischen Konsulat in München auf Grund der Namensänderung neu beantragen. Laut Aussage des Konsulatmitarbeiters dauert das im Moment auf Grund Personalknappheit mindestens 6 Monate.

Wir wollen in den nächsten Monaten jedoch mehrfach ins Nicht-Schengen Ausland reisen. Kann sie mit ihrem alten Pass (mit altem Namen) reisen, oder führt das zu Problemen bei der Wiedereinreise an der deutschen Grenze?

Herzlichen Dank für eure Hilfe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Saxonicus
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 5.249
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: sächsisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Reisen nach Ehe mit Namensänderung und altem Pass
Antwort #1 - 12.09.2022 um 18:04:34
 
Bene schrieb am 12.09.2022 um 16:00:29:
Wir wollen in den nächsten Monaten jedoch mehrfach ins Nicht-Schengen Ausland reisen. Kann sie mit ihrem alten Pass (mit altem Namen) reisen, oder führt das zu Problemen bei der Wiedereinreise an der deutschen Grenze?

Sofern Pass und eAT noch Gültigkeit besitzen sehe ich da kein Problem.
Zum Seitenanfang
  

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema