Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Vorbestraft sein ohne es zu wissen (Gelesen: 594 mal)
Johny1992
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Vorbestraft sein ohne es zu wissen
18.07.2022 um 15:53:03
 
Kann man vorbestraft sein ohne es zu wissen?

Info: Ich bin 2017 auf einer Tollroad (USA) gefahren ohne zu bezahlen. Ich habe zu spät bemerkt dass man nicht per cash bezahlen konnte (EZ Tag lane). Ich habe gedacht ich erhalte eine Rechnung und würde die Rechnung + Strafe bezahlen, aber die Rechnung kam nicht im nächsten Monat und dann bin ich in mein Heimatland zurückgezogen. Jetzt habe ich daran gedacht, dass vielleicht eine Rechnung an meine Adresse in den USA geschickt worden ist, nachdem ich weggezogen bin, aber das kann ich nicht prüfen, und falls das passiert ist, gilt die Rechnung wahrscheinlich als ignoriert, was natürlich illegal ist.

Jetzt will ich die Einbürgerung in Deutschland beantragen und meines wissen nach bin ich nicht vorbestraft und deswegen würde ich ankreuzen dass ich es nicht bin, aber kann es sein dass ich vorbestraft bin obwohl ich es nicht weiß?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Info4Mich
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorbestraft sein ohne es zu wissen
Antwort #1 - 19.07.2022 um 08:30:49
 
Die USA sind bei sowas nicht so streng, da drohte vermutlich eher eine nachträgliche, meist höhere, Rechnung. Du kannst alternativ einfach die Ausländerbehörde fragen, aber selbst wenn es eine Strafe dafür gegeben hätte dann wäre die sicherlich unter 90 Tagessätze bzw. 90 Tage Freiheitsstrafe. Damit würde sie einer Einbürgerung auch nicht im weg stehen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Johny1992
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Ordnungswidrigkeit vs Straftat im Antrag.
Antwort #2 - 20.07.2022 um 21:34:07
 
Hallo zusammen,

Im Einbürgerungsantrag ist nach Straftaten sowohl in Deutschland als auch im Ausland gefragt. Muss ich hier eine Nicht­zahlen der Maut (im Ausland) eingeben? Von was ich gefunden habe, gilt in Deutschland das als Ordnungswidrigkeit, was wie ich verstehe nicht gleich mit einer Straftat ist. Falls es relevant ist, geschah dies vor mehr als 5 Jahren (aber weniger als vor 10 Jahren).

Danke für die Hilfe!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
T.P.2013
Silver Member
****
Offline


blubb


Beiträge: 2.622

Im Norden, Germany
Im Norden
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Vorbestraft sein ohne es zu wissen
Antwort #3 - 21.07.2022 um 22:18:38
 
Hallo,

Du musst die nichtgezahlte Maut nicht als "Straftat im Ausland" angeben. Du weißt doch nicht einmal, ob Dein Verstoß überhaupt registriert oder verfolgt wurde und falls ja, mit welchem Ergebnis.

Gruß
Zum Seitenanfang
  

Theorie und Praxis sind eins wie Leib und Seele, und wie Seele und Leib liegen sie großenteils miteinander in Streit.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema