Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken
Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun? (Gelesen: 4.244 mal)
roseforest
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 89

Bochum, Nordrhein-Westfalen, Germany
Bochum
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
04.06.2022 um 19:55:31
 
Guten Abend zusammen,
ich frage für einen Bekannten der gerade sehr im Stress u.a. deswegen ist, ich hoffe das ist ok?

Folgende Situation:
D Staatsbürger heiratet Anfang des Jahres seine Verlobte aus den Philippinen per Online Hochzeit in Utah.
Idee war damit sie sich endlich  sehen können, also das ihm damit die Einreise in die Philippinen ermöglicht wird.

Ergebnis: ca. 1 Woche nach der Hochzeit hätte er als tourist sowieso einreisen können.. naja blöd gelaufen Zwinkernd.

Jetzt hat er vom Phil Botschaft aus den USA auch den ROM "Report of Marriage" bekommen, also die Bestätigung dass
die Ehe in den Phils registriert ist.

Nun stellt sich heraus dass die Online Hochzeit wohl in D nicht akzeptiert wird?Also basierend auf online recherchen.  Auf den Phils gibt es aber keine Scheidung.

Die Frage ist ob es hier eine Möglichkeit gibt wie man das Problem lösen kann? Das Ziel wäre dass ein Visum für FzF in Deutschland genehmigt wird. Die Phils haben ein unsicheres Urkundenwesen, daher könnte die DBM eine UP anstoßen das wäre soweit bekannt.

Nur was ist bzgl. der Online Hochzeit? Und was wäre jetzt am Sinnvollsten zu unternehmen? Einfach einen Antrag auf FzF zu stellen?

Ich danke euch vorab Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.777
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #1 - 04.06.2022 um 21:46:11
 
Tja, das war ja nun wohl das Dümmste, was die beiden machen konnten. Das Zusammenleben in D können die beiden jetzt wohl vergessen. Sie ist verheiratet. Er nicht. Sie kann nicht herkommen um die Ehe hier zu leben weil er hier nicht als verheiratet gilt. Er kann sie hier auch nicht mehr heiraten weil sie ja jetzt schon verheiratet ist. Ich habe keine Idee wie man diese Kuh vom Eis bekommen will. Als einzige Möglichkeit sehe ich ein gemeinsames Leben auf den Phillipinen.

Als Erstes sollte man die Situation mal mit dem hiesigen Standesamt besprechen. Vielleicht haben die ja eine Idee. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf erkennt eine solche Art der Eheschließung nicht an (7 L 122/22, Beschluß vom 15.02.22). Vielleicht tut es ja ein Standesamt bzw. Gericht in einem anderen Bundesland?   
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 6.065

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #2 - 04.06.2022 um 21:48:32
 
Sichere Information über die Anerkennung der Ehe in Deutschland erhält man, in dem man einen Antrag auf Nachbeurkundung der Ehe in Deutschland stellt.

Falls der Deutsche seinen Wohnsitz in DEU hat, ist sein Wohnsitz-Standesamt hierfür zuständig.

Wird die Ehe nachbeurkundet, ist man auf der sicheren Seite.
Wenn nicht, weiß man es wenigstens auch sicher und einzelfallbezogen.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
roseforest
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 89

Bochum, Nordrhein-Westfalen, Germany
Bochum
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #3 - 05.06.2022 um 05:46:02
 
@lottchen ja das ist schon klar dass das im Nachhinein jetzt blöd gelaufen ist habe ich ja geschrieben..
aber man ist mehrere Monate zusammen und sucht eben nach Möglichkeiten sich zu sehen .. ich kann es schon verstehen.

@petersburger also könnte es schon Sinn machen ein Schengen Visum zu beantragen in dem man alles ehrlich angibt oder ? Damit sie zumindest mal 3 Monate in D sein können? Die DBM  ist in der Vergangenheit sehr easy bzgl. Visum vergabe.z.B. habe ich letztes Jahr auch als Grund angegeben "das D Visum für Hochzeit dauert zu lange wegen der Urkundenprüfung und wir möchten gerne den Sommer 3 Monate in D verbringen" ich habe da für meine Verlobte damals auch 3 Monate Visum bekommen. Denke wenn die es ehrlich angeben dass man es klären will könnte es auch klappen?

Oder wie würdest ihr vorgehen?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2.006

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #4 - 05.06.2022 um 08:31:10
 
roseforest schrieb am 05.06.2022 um 05:46:02:
@petersburger also könnte es schon Sinn machen ein Schengen Visum zu beantragen in dem man alles ehrlich angibt oder ?

Wird man nicht bekommen, weil die DAV Manila von einer Umgehung des FZV ausgehen wird.

roseforest schrieb am 05.06.2022 um 05:46:02:
Oder wie würdest ihr vorgehen? 

Es gibt vermutlich nur einen Weg, wenn man die Philippinen kennt. Man muss eine Annulierung der Ehe auf den Philippinen anstoßen und durchführen. Nur so kann man diese "irrige" Hochzeit auflösen. Dauer ca. 2 Jahre + x und Kosten bei 2.500 € + x.

Wenn diese Annulierung (einzige Art der Scheidung auf den Philippinen) durch ist, kann man eine UP starten und dann entweder auf den Philippinen erneut echt heiraten oder eben mittels FZV in Deutschland.
Ein Schengenvisum wird man vermutlich nicht bekommen in dieser Zeit!

Zitat:
ch habe da für meine Verlobte damals auch 3 Monate Visum bekommen. Denke wenn die es ehrlich angeben dass man es klären will könnte es auch klappen?

Ihr ward auch nicht "falsch" verheiratet und es gab diese "erleichterte Visumvergabe" wegen reiseproblemen durch Covid...das gibt es jetzt nicht mehr. Die Philippinen sind offen! Er wird sie dort besuchen müssen, bis das Annulment durch ist


Sind beide ehepartner zufällig Muslime?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
roseforest
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 89

Bochum, Nordrhein-Westfalen, Germany
Bochum
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #5 - 05.06.2022 um 10:54:48
 
also die Ehe Annulieren mit welchem Grund? Und selbst wenn das klappen sollte dann die gleiche Frau nochmal heiraten?
Das macht doch absolut keinen Sinn..

Die Story wäre doch schon fast reif für eien BILD Zeitung Artikel oder?

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2.006

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #6 - 05.06.2022 um 11:57:53
 
roseforest schrieb am 05.06.2022 um 10:54:48:
also die Ehe Annulieren mit welchem Grund? 

Weil solche Ehen in Deutschland nicht anerkannt werden. Weil beide Partner zur Hochzeit nicht in den USA waren sondern jeweils in Deutschland / Philippinen am Monitor saßen. Hier muss man also das "ROM" fixxen in "nicht verheiratet"...das geht auf den Phills nur per Annulierung! Oder vielleicht Online - Scheidung in Utah????
Für eine Annulierung auf den Philippinen sollte man idealerweise "psychische" Gründe nennen. Vielleicht ist einer der beiden Partner psychisch nicht auf der Höhe...99% aller Annulierung auf den Phills laufen so ab.
Meiner Meinung die einzige Chance das jemals wieder zu fixxen.

roseforest schrieb am 05.06.2022 um 10:54:48:
Und selbst wenn das klappen sollte dann die gleiche Frau nochmal heiraten?

Na klar, dann ganz offiziell mit Hochzeitsvisum / UP und in Deutschland. Dort ist der Mann ja unverheiratet. Geht nunmal nicht anders, weil man sich in eine dumme Situation begeben hat. Selbst Schuld würde ich sagen, hätte man easy wissen können.

roseforest schrieb am 05.06.2022 um 10:54:48:
Das macht doch absolut keinen Sinn..

ist aber die einzige Möglichkeit wenn man in Deutschland zusammen leben will

roseforest schrieb am 05.06.2022 um 10:54:48:
Die Story wäre doch schon fast reif für eien BILD Zeitung Artikel oder?

Eher für trash TV...hier hat der "Ehemann" wissentlich und wollentlich Mist gebaut und nun muss er es wieder glätten, wenn man das will.
Also hilft nur Zeit und Geld zu investieren und das Annulment durchzusetzen....dann UP / A1 Kurs und in Deutschland erneut heiraten.

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall auf den Philippinen...am Ende nach 3 Jahren aller vergeblichen Versuche und Investion von viel Geld, blieb dann auch nur der Weg über das Annulment aus psychischen Gründen.


https://rsw.beck.de/aktuell/daily/meldung/detail/vg-duesseldorf-online-eheschlie
ssung-in-utah-in-deutschland-ungueltig

https://www.kanzlei-landucci.de/ratgeber/aktuelles/online-eheschliessung-nach-de...

https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Urteil-Online-Heirat-Deutsc...
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 05.06.2022 um 12:10:40 von deerhunter »  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2.006

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #7 - 05.06.2022 um 12:18:46
 
Vergessen

Darauf achten, dass die beiden jetzt nur keine Kinder bekommen...sonst wird es extrem kompliziert, wenn man nicht auf den Philippinen leben will
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
roseforest
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 89

Bochum, Nordrhein-Westfalen, Germany
Bochum
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #8 - 06.06.2022 um 10:45:49
 
Vielen Dank für eure zahlreichen Rückmeldungen.

Aber eine Frage noch: wenn die beiden in D leben wollte , wäre dann ein gemeinsames Kind nicht die Lösung sogar? Dann könnte doch FzF Visum zum deutschen Kind beantragt werden oder ?

Verheiratet waren sie dann zwar nicht aber sie könnten zusammen nach D?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2.006

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #9 - 06.06.2022 um 12:40:51
 
roseforest schrieb am 06.06.2022 um 10:45:49:
wenn die beiden in D leben wollte , wäre dann ein gemeinsames Kind nicht die Lösung sogar? Dann könnte doch FzF Visum zum deutschen Kind beantragt werden oder ?

Nein, weil zur Vaterschaftsanerkennung ja eine UP gemacht wird....dazu bedarf es des Cenomar, dass die Dame als "Verheiratet" nicht bekommt, sondern nur "Cemar". Also keine Vaterschaftsanerkennung, kein FZV....vergiss dieses. Es würde nur zu noch mehr verwicklungen führen.

roseforest schrieb am 06.06.2022 um 10:45:49:
Verheiratet waren sie dann zwar nicht aber sie könnten zusammen nach D? 

Sie gilt in den Philippinen als verheiratet wenn es ein ROM gibt...also wäre das Kind ein Kind des Ehemannes, denn es für Deutschland aber nicht gibt!

Deshalb wird keine VA möglich sein, weil nach Phill Recht verheiratet. Also kein FZV zum deutschen Kind...weil Kind ncht Deutsch bis VA wirksam ist
Man muss jetzt erst die Papiere wieder sauber bekommen, was nur durch Annument geht. Deshalb zügig damit beginnen, denn das dauert mind. 2 Jahre. Also keine Zeit mit Umwegen verschwenden und loslegen.

PS: Warum meldet sich dein Kumpel nicht selbst hier? Macht es einfacher als 3rd Party
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.028

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #10 - 07.06.2022 um 07:49:42
 
Na ich weiß nicht. Warum sollte eine Handschuehe nicht anerkannt werden. Außerdem warum sollte eine Ehescheidung notwendig sein? Wenn bspw. Das deutsche Standesamt feststellt dass die Ehe nicht gültig sei, dann kann es ja auch nicht die Scheidung auf den Philippinen verlangen... Dann sollte man in Deutschland korrekt heiraten und nicht schwachsinnige Steine in den Weg stellen.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2.006

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #11 - 07.06.2022 um 07:59:24
 
Aras schrieb am 07.06.2022 um 07:49:42:
Na ich weiß nicht. Warum sollte eine Handschuehe nicht anerkannt werden

Weil es keine Handschuhehe ist...Bei der Handschuhehe ist bei der Eheschließung entweder die Braut oder der Bräutigam nicht persönlich anwesend und wird durch einen Stellvertreter ersetzt. Hier waren beide Ehepartner nicht persönlich anwesend, nicht mal in USA und es gab keinen Stellvertreter. Nur einen Monitor... Onlineehe aus USA wird hier nicht anerkannt!

Aras schrieb am 07.06.2022 um 07:49:42:
Wenn bspw. Das deutsche Standesamt feststellt dass die Ehe nicht gültig sei, dann kann es ja auch nicht die Scheidung auf den Philippinen verlangen... Dann sollte man in Deutschland korrekt heiraten und nicht schwachsinnige Steine in den Weg stellen. 

Nein, geht auch nicht! Philippinen haben unsicheres Urkundenwesen und es gibt zu 99,9% eine UP...dazu muss die "Ehefrau" eine "Cenomar" nachweisen, also eine "Ledigkeitsbescheinigung". Diese bekommt sie aber nicht, weil sie auf den Philippinen verheiratet ist!

Also wird das deutsche STA eine im Heimatland verheiratete Frau nicht erneut verheiraten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
LordOfLight
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 33

Oldenburg, Niedersachsen, Germany
Oldenburg
Niedersachsen
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #12 - 07.06.2022 um 08:10:47
 
Kurzer Einwurf. Wäre es denn eigentlich möglich dann in Dänemark zu heiraten? Dort braucht man diese Ledigkeits-Bescheinigungen ja nicht und die Heirat würde hier dann anerkannt werden oder ergeben sich daraus dann andere Probleme?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2.006

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #13 - 07.06.2022 um 08:20:57
 
LordOfLight schrieb am 07.06.2022 um 08:10:47:
Kurzer Einwurf. Wäre es denn eigentlich möglich dann in Dänemark zu heiraten? Dort braucht man diese Ledigkeits-Bescheinigungen ja nicht und die Heirat würde hier dann anerkannt werden oder ergeben sich daraus dann andere Probleme?


Da es ja eine UP gibt, wird die Vorehe auf den Philippinen herauskommen...also wird damit die Dänische Ehe ungültig und es gibt kein FZV. Nichts gewonnen, man kann in D nicht zusammen leben
Man hat dann noch mehr Probleme...annulierung der einen Ehe aus Utah + Scheidung in Dänemark
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Gold Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 3.028

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Online Hochzeit Utah D-PHL; Ehe in Phil anerkannt, was nun?
Antwort #14 - 07.06.2022 um 08:58:20
 
Für eine wirksame Eheschließung kommt es auf die Einhaltung der Ortsform an. Der Ort der Eheschließung ist Utah/USA und nicht Deutschland bzw. die Philippinen. Ist die Ortsform eingehalten? Offensichtlich ja.

Insofern kann Deutschland jetzt nicht darauf verweisen, dass es nicht anerkennen will, weil Online-Eheschließung in Deutschland nicht gäbe.

Auch ist die Eheannullierung in den Philippinen auch ein merkwürdiger Vorschlag. "Ich will mich scheiden lassen, damit ich meinen Ehemann nochmal heiraten will.".

Also hier wäre es ggf. leichter beim Standesamt die Eheschließung registrieren zu lassen (wie Petersburger vorgeschlagen hat) und Hilfsweise beim OLG eine Befreiung vom Ehefähigkeitszeugnis für die Frau zu beantragen, und wenn das Standesamt das verweigert das gem. § 49 PStG dem Amtsgericht vorzulegen. Dann sollen die entweder feststellen, dass die Ehe gültig ist, oder  wegen einem Formfehler nicht gültig ist und darum beide heiraten können.

Denn das Problem liegt nicht in den Philippinen, sondern in Deutschland.
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema