Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Wichtige Bearbeitung: Italienische Daueraufenthalt-EG kann abgeschoben werden? (Gelesen: 1.126 mal)
Bebo4545
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 5

Deutschland, Egypt
Deutschland
Egypt

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Ägypten .
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wichtige Bearbeitung: Italienische Daueraufenthalt-EG kann abgeschoben werden?
11.02.2022 um 16:47:45
 
Der vater hat Vollzeitjob seit 2019 und er ist seit 11.2015 in Deutschland
Guten Morgen
Kann mir jmd helfen? Bitte
Ich bin in einem sehr komplizierte Situation .
und zwar ich bin Ägypterin Und hab Italienische Daueraufenthalt-EU und seit 7monat in Deutschland. Ich hab ein job als Erzieherin(helferin) gefunden und dann hab ich Arbeitserlaubnis beantragt aber die Erlaubnis kam leider nach 2 Monate an und dann der Arbeitgeber wollte mich nicht mehr annehmen weil so lange hat den Arbeitserlaubnis gedauert.
ich hab schon Deutsche Aufenthaltserlaubnis nach 38a bekommen aber steht drauf ( ich sowie meine Unterhaltsberechtigte person darf keine Sozialleistungen beziehen).
(Nur zum Info: ich hab vorher keine Kinder )
und jetzt bin ich schwanger und mein Freund hat nur Aufenthaltsgestattung im Asyl Verfahren. Er arbeitet in Vollzeit ind er ist seit 7 Jahren in Deutschland ,,
leider ich bin noch nicht versichert ((ich hab kein Krankenversicherungskarte)) weil hat mit dem job nicht geklappt
Ich weiss gar nicht was ich machen soll? Soll ich nach Italien zurückkehren? Bekommt das Kind Aufenthaltsrecht in Deutschland? Nach der Geburt werden die mich abschieben? Ich will keinen Anwalt einschalten da ich das nicht leisten kann . ich bin seit ca 7 Monaten und bezahle alles von meiner Tasche.
bitte um eure hilfe
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema