Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Eheschließung mit einer Georgierin (Gelesen: 593 mal)
Kein_Mampf
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 13

Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Gelsenkirchen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Eheschließung mit einer Georgierin
13.01.2022 um 11:01:38
 
Frohes Neues allerseits und herzliche Grüße!

Ich habe folgende Frage:

es geht um einen Georgier, der seit ca. 7 Jahren in Deutschland lebt.
Momentan besitzt er eine AE nach 23a (krankheitsbedingt).
Es ist davon auszugehen, dass diese AE immer weiter verlängert wird, da über seinen Fall vor 1-2 Jahren vom Härtefallausschuss positiv entschieden wurde.
Der Georgier bezieht Leistungen vom Sozialamt.
Nun hat er eine Georgierin kennengelernt, die sich visafrei 3 Monate lang in Deutschland aufhält.
Die Beiden möchten heiraten, wissen aber nicht, wie sie das anstellen sollten, bzw. ob die Frau dann auch eine AE bekommen würde.

Sonst wäre sie ja gezwungen alle drei Monate ein- und auszureisen.

LG
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.551

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Eheschließung mit einer Georgierin
Antwort #1 - 13.01.2022 um 12:03:55
 
Zum Heiraten gehen sie zum Standesamt und bekommen zwei Listen mit den benötigten Unterlagen, die sich dann besorgen, übersetzen lassen und einreichen.

Zum Umziehen der Frau muss der Lebensunterhalt gedeckt sein. Sie kann also unabhängig von der Ehe eine Arbeitsstelle suchen, die Beschäftigungserlaubnis beantragen, die Aufenthaltserlaubnis beantragen. Danach zieht er in die Stadt um, wo sie die Arbeit gefunden hat. Ähnliches gilt, wenn sie einen Studienplatz mit der nötigen Finanzierung findet, wenn sie eine Stelle im Freiwilligendienst findet und so weiter.

Visumfrei darf sie höchstens 90 Tage pro Halbjahr hier leben, sie muss also jeweils für 91 oder 92 Tage wieder nach Georgien.

Wenn die Bemühungen um die Sicherung des Lebensunterhalts zu anstrengend sind, können sie auch in Georgien zusammen leben. Dann verzichtet er einfach auf seine Aufenthaltserlaubnis hier. Beide dürfen ja (besuchsweise) visumfrei herkommen.

Letzte Möglichkeit: Wenn er wieder gesund wird, sucht er sich Arbeit, verdient genug für zwei und findet eine ausreichende Wohnung. Dann kann sie sechs Monate nach Arbeitsanntritt ein Visum beantragen, sie braucht dazu ein A1-Zertifikat. Mit einem D-Visum einzureisen bedeutet, dass sie bleiben darf.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Kein_Mampf
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 13

Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen, Germany
Gelsenkirchen
Nordrhein-Westfalen
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Eheschließung mit einer Georgierin
Antwort #2 - 13.01.2022 um 15:46:15
 
reinhard schrieb am 13.01.2022 um 12:03:55:
Wenn die Bemühungen um die Sicherung des Lebensunterhalts zu anstrengend sind, können sie auch in Georgien zusammen leben. Dann verzichtet er einfach auf seine Aufenthaltserlaubnis hier. Beide dürfen ja (besuchsweise) visumfrei herkommen.


Vielen Dank für deine Antwort.

Aber warum dieser herablassende Ton?
Es geht hier um Schicksale von Menschen, die nichts Böses im Sinn haben. Sie wollen einfach nur zusammen sein und können das momentan nicht, zumindest nicht auf Dauer.
Ich will jetzt nicht die ganze Geschichte erzählen, aber es gibt schon einen guten Grund, warum der betroffene Mann beim Härtefallausschuss Erfolg hatte und nicht nach Georgien zurückfährt...

Spielt es eigentlich für die Erfolgsaussichten der Frau auf eine Beschäftigungserlaubnis eine Rolle ob sie diese vor oder nach der Heirat beantragt?
Denn das Zusammentragen der für die Heirat nötigen Unterlagen könnte einige Zeit in Anspruch nehmen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.551

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Eheschließung mit einer Georgierin
Antwort #3 - 13.01.2022 um 16:32:13
 
Es gibt keinen herablassenden Ton.

Das ist einfach nur die rechtliche Situation.

Wegen der Beschäftigungserlaubnis sollen sie sich beide mit allen Unterlagen bei einer Migrationsberatung beraten lassen.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.933

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Eheschließung mit einer Georgierin
Antwort #4 - 14.01.2022 um 06:08:20
 
Kein_Mampf schrieb am 13.01.2022 um 15:46:15:
Es geht hier um Schicksale von Menschen, die nichts Böses im Sinn haben. Sie wollen einfach nur zusammen sein und können das momentan nicht, zumindest nicht auf Dauer.

Es geht dem Staat mit seiner Forderung nach gesichertem Lebensunterhalt darum, den Zuzug in die Sozialsysteme zu begrenzen.

Kein_Mampf schrieb am 13.01.2022 um 15:46:15:
Spielt es eigentlich für die Erfolgsaussichten der Frau auf eine Beschäftigungserlaubnis eine Rolle ob sie diese vor oder nach der Heirat beantragt?

Für ein Visum zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit spielt die Heirat keine Rolle.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema