Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken
NE für Ehemann aus Panama (Gelesen: 1.069 mal)
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag NE für Ehemann aus Panama
15.08.2021 um 02:27:15
 
Ich bin gerade aufgrund eines ähnlichen Problems auf diesen Thread gestoßen. Mein Mann ist Nicht-EU-Bürger und hat seit 2009 die Niederlassungserlaubnis für Deutschland aufgrund Heirat mit deutscher Staatsbürgerin. Wir leben zum größten Teil in Panama, kommen aber alle paar Jahre für mehrere Wochen nach Deutschland. 2017 hat er bei solch einem Besuch (bei dem er auch in Deutschland sozialversicherungspflichtig gearbeitet hat und beim Einwohneramt gemeldet war) einen eAT bekommen. Darauf steht "gültig bis unbefristet" und unten steht "Kartennutzung bis 25-3-2020", das ist das Ablaufdatum von seinem damaligen Reisepass. 2020 hat er in Panama einen neuen Pass bekommen und nun wollen wir wieder für ein paar Wochen nach Deutschland kommen.

Meine Fragen sind nun folgende:
1.) Könnte er bei der Einreise Probleme bekommen, weil da steht "Kartennutzung bis 25-3-2020"?
2.) Braucht er überhaupt eine neue Karte, wenn gleichzeitig da steht "gültig bis unbefristet"?
3.) Kann man einen neuen eAT in Deutschland ausgestellt bekommen, wenn man dort momentan nicht gemeldet ist?
4.) Oder kann ein eAT auch im Ausland ausgestellt werden?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
erne
Gold Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.479

., Bayern, Germany
.
Bayern
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #1 - 15.08.2021 um 12:05:29
 
Nina Bastimentos schrieb am 15.08.2021 um 02:27:15:
1.) Könnte er bei der Einreise Probleme bekommen, weil da steht "Kartennutzung bis 25-3-2020"?

nein, denn die NE ist ja unbefristet gültig (abgesehen von den Umständen in $51 AufenthG )
wenn er den alten Reisepass noch hat, würde ich ihn dabeihaben ... oder die Kopie des alten RP.

2) ja

3) wenn er nicht gemeldet ist, ist auch die ABH am Aufenthaltsort nicht zuständig.


4) nein


Grundsätzlich würde ich mir aber eine Bescheinigung ausstellen lassen, dass die NE nicht erlischt, wenn Ihr dauernd im Ausland lebt
AufenthG §51
Zitat:
Zum Nachweis des Fortbestandes der Niederlassungserlaubnis stellt die Ausländerbehörde am Ort des letzten gewöhnlichen Aufenthalts auf Antrag eine Bescheinigung aus.

Zum Seitenanfang
  

"wer Schreibfehler/Tippfehler findet, kann sie behalten" (Zitat von unbekannt)
ich hasse Facebook  
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #2 - 15.08.2021 um 16:33:49
 
Vielen Dank für die Antwort.

Also, er braucht einen neuen eAT, aber die ABH am Aufenthaltsort ist nicht zuständig und im Ausland kann er keinen bekommen.
Da beißt sich irgendwie die Katze in den Schwanz, oder? Wie könnten wir diese Situation denn lösen?

erne schrieb am 15.08.2021 um 12:05:29:
Grundsätzlich würde ich mir aber eine Bescheinigung ausstellen lassen, dass die NE nicht erlischt, wenn Ihr dauernd im Ausland lebt
AufenthG §51 


Ja, eine solche Bescheinigung haben wir bereits, nachdem wir wegen diesem Thema in der Vergangenheit leider schon mal eine schlechte Erfahrung gemacht haben und behauptet wurde, dass die NE erloschen ist.


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
erne
Gold Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.479

., Bayern, Germany
.
Bayern
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #3 - 15.08.2021 um 17:18:41
 
Ich glaube für diese Fälle gibt es eine ABH in Berlin.

Oder er meldet sich am Aufenthaltsort an und damit wird diese ABH zuständig
Zum Seitenanfang
  

"wer Schreibfehler/Tippfehler findet, kann sie behalten" (Zitat von unbekannt)
ich hasse Facebook  
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #4 - 15.08.2021 um 21:48:54
 
Ok, danke. Dann werde ich da mal weiter recherchieren.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.804

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #5 - 16.08.2021 um 07:35:56
 
Ohne mich da durch die Vorschriften gewühlt zu haben nehme ich mal an, dass der Gesetzgeber oder das BMI für diesen seltenen Fall keine eigene Zuständigkeitsregelung festgelegt haben.

Von der Logik her:
Die Ausländerakte des im Ausland lebenden NE-Inhabers liegt nirgendwo anders als bei der ABH des letzten Wohnsitzes. Die war dort zuständig und mangels neuen Wohnsitzes im Inland gab es kein Ziel für eine Abgabe der Akte.
Mithin kann auch niemand als diese ABH die kraft Gesetzes notwendigen Verwaltungsakte vornehmen; die Ausländerakte ist schließlich Grundlage hierfür.

Ich als betroffener Ausländer würde mich daher mit dem Begehr der Ausstellung eines neuen eAT (=der Karte) an diese ABH wenden, sobald ich mal im Bundesgebiet bin.

Im Übrigen bin ich der Auffassung, dass ein neuer eAT nicht zwingend erforderlich ist. Die Kartennutzung (die technische) ist im Ausland ohnehin nicht möglich und für Kurzreisen im Inland nicht zwingend erforderlich.
Der Aufenthaltstitel selbst, der durch die Karte belegt wird, ist unbefristet gültig.

Dass ein neuer eAT (mit Ablauf der Kartennutzungsdauer in der Zukunft) an der Grenze und an anderen Stellen, wo seine Vorlage nötig ist, weniger Fragen hervorruft und damit wohl bequemer ist, ist eine andere Frage...
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #6 - 19.08.2021 um 03:32:29
 
Danke für die Antwort @Petersburger

Ich habe inzwischen die ABH am letzten Wohnort (wo wir uns auch bei diesem Besuch aufhalten werden) kontaktiert und es scheint kein Problem wegen der Zuständigkeit geben.
Allerdings ist nun die Frage, ob die eAT-Karte rechtzeitig ankommen würde, weil wir nur 1 Monat da sein werden und die Ausstellungszeit 4-5 dauert. Ich hab nun an die ABH geschrieben, ob eine Abholung durch neine Eltern mit Vollmacht möglich ist, aber noch keine Antwort bekommen. Falls es zu diesem Thema rechtliche Regelungen gibt, wäre ich dankbar für einen Hinweis.

Petersburger schrieb am 16.08.2021 um 07:35:56:
Ohne mich da durch die Vorschriften gewühlt zu haben nehme ich mal an, dass der Gesetzgeber oder das BMI für diesen seltenen Fall keine eigene Zuständigkeitsregelung festgelegt haben.


Ist das wirklich so selten? Ich hätte gedacht, dass es wahrscheinlich mehrere binationale Paare/Familien gibt, die im Ausland leben und nur ab und zu zu Besuch in Deutschland sind.


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.804

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #7 - 19.08.2021 um 08:06:34
 
Grundsätzlich ist eine Abholung mit Vollmacht möglich.

Die 4-5 Wochen sind ein Orientierungswert, der nicht zwingend erreicht oder gar überschritten werden muss. Je nach konkreter Auslastung der Bundesdruckerei kann es auch schneller gehen. (Langsamer auch  Augenrollen )

Bedenkt bei der Abholung durch die Eltern bitte, dass der Versand solcher Dokumente per Post ins Ausland keine unbedingt sinnvolle Option ist. Wenn der Brief nicht ankommt, gibt es einen Sack Probleme.
Und die Nutzung eines echten Aufenthaltstitels durch einen dem Foto ähnelnden Dritten ist eine von Unberechtigten gern genutzte Möglichkeit.

Daher prüft lieber alle Möglichkeiten der persönlichen Abholung oder doch wenigstens der persönlichen Übergabe über vertrauenswürdige Personen.
Vielleicht auch die persönliche Abholung in der ABH bei der nächsten Reise? Das gäbe die Möglichkeit, die alte Karte bis zu dieser Abholung weiter zu nutzen und erst in diesem Moment abzugeben.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #8 - 19.08.2021 um 15:24:46
 
Ja, wir werden auf jeden Fall nichts riskieren mit dem eAT per Post! Ich dachte meine Eltern könnten die Karte dann für uns aufheben bis sich eine zuverlässige Möglichkeit ergibt. Und könnten uns bis dahin einen Scan davon zuschicken. Oder braucht man zur Einreise das Original in der Hand?

Die Möglichkeit die Karte in der ABH zu lassen hört sich allerdings auch gut an. Wir werden das mit denen bei der Beantragung besprechen.

Und vielleicht haben wir ja auch einfach Glück und der neue eAT wird rechtzeitig fertig  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
nixwissen
Silver Member
****
Offline


Tiananmen - Am 4.6.1989
geschah hier nichts.


Beiträge: 1.210

Hamburg, Hamburg, Germany
Hamburg
Hamburg
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #9 - 19.08.2021 um 16:15:54
 
Moin,

Wenn die örtliche ABH schon so kooperativ ist, könnte man die ja vielleicht auch bitten, den AT ausnahmsweise als Sticker in den Pass zu kleben. Das sollte doch in Ausnahmefällen immer noch gehen, denke ich.
Noch besser (und noch dreister) bestellt die ABH den eAT schon vorab, damit er sicher da ist wenn Ihr in D seid. Es liegt ja alles vor und die nötige persönliche Vorsprache findet dann bei Abholung statt.

Bei uns gingen damals auch Sachen so unkompliziert, daß ich nie behaupten würde es ginge normalerweise. Manchmal hat man auch Glück.

Ansonsten dürfte keine der o.g. Varianten ernste Probleme bereiten. Das Wichtigste dürfte fast die Bescheinigung sein, daß die NE nicht erlischt. Vielleicht macht es Sinn, diese beim Aufenthalt in D nochmal zu erneuern.

Gruß,
Norbert
Zum Seitenanfang
  

Ich bin nur Laie und meine Aussagen sind nur meine Meinung bzw. Interpretation nach bestem Wissen. Sollte ich mal Dummfug schreiben, werde ich hoffentlich korrigiert!
"Alexa, wie gut ist der Datenschutz bei der Corona-Warn-App?"
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.548
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #10 - 19.08.2021 um 17:09:48
 
Wird sie nicht machen wegen der paar Tage, weil zwar nach Einführung des eAT die bisherigen Aufenthaltstitel, die als Aufkleber in die Pässe eingeklebt wurden, ihre Gültigkeit behalten – längstens aber bis 31.08.2021.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.804

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #11 - 19.08.2021 um 17:32:08
 
nixwissen schrieb am 19.08.2021 um 16:15:54:
bestellt die ABH den eAT schon vorab,

Fragt sich nur, wessen Fingerabdruck dann im Chip gespeichert ist ... 

Tschuldige, aber: klatsch
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
nixwissen
Silver Member
****
Offline


Tiananmen - Am 4.6.1989
geschah hier nichts.


Beiträge: 1.210

Hamburg, Hamburg, Germany
Hamburg
Hamburg
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #12 - 19.08.2021 um 18:35:26
 
Petersburger schrieb am 19.08.2021 um 17:32:08:
Fragt sich nur, wessen Fingerabdruck dann im Chip gespeichert ist ...

Tschuldige, aber: 


Die von der abgelaufenen eAT-Karte zum Beispiel.
Zum Seitenanfang
  

Ich bin nur Laie und meine Aussagen sind nur meine Meinung bzw. Interpretation nach bestem Wissen. Sollte ich mal Dummfug schreiben, werde ich hoffentlich korrigiert!
"Alexa, wie gut ist der Datenschutz bei der Corona-Warn-App?"
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.548
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #13 - 19.08.2021 um 18:47:17
 
Als Bürger von Panama (ihr lebt nicht nur dort, sondern er ist auch Bürger dieses Landes?) kann er doch ohnehin visumsfrei einreisen und 90 Tage bleiben. Was soll es da für Probleme bei der Einreise geben wenn er einen gültigen Paß vorweisen kann? Krankenversicherung wird er doch auch haben.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #14 - 19.08.2021 um 19:14:43
 
lottchen schrieb am 19.08.2021 um 18:47:17:
Als Bürger von Panama (ihr lebt nicht nur dort, sondern er ist auch Bürger dieses Landes?) kann er doch ohnehin visumsfrei einreisen und 90 Tage bleiben. Was soll es da für Probleme bei der Einreise geben wenn er einen gültigen Paß vorweisen kann? Krankenversicherung wird er doch auch haben. 


Das ist eigentlich richtig, aber wegen Corona hat sich die Lage geändert. Momentan dürfen nur EU-Bürger und Menschen mit Aufenthaltstitel nach Deutschland einreisen. Es gibt noch ein paar Ausnahmen, aber für den "Normalbürger" aus Panama ohne Aufenthaltstitel ist die Einreise momentan kaum möglich.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #15 - 19.08.2021 um 19:20:03
 
nixwissen schrieb am 19.08.2021 um 16:15:54:
Noch besser (und noch dreister) bestellt die ABH den eAT schon vorab, damit er sicher da ist wenn Ihr in D seid. Es liegt ja alles vor und die nötige persönliche Vorsprache findet dann bei Abholung statt.


Selbst wenn die Fingerabdrücke vom letzten Mal verwendet werden könnten, brauchen sie trotzdem ein aktuelles biometrisches Passbild, das er zum Beantragen mitbringen soll.

nixwissen schrieb am 19.08.2021 um 16:15:54:
Bei uns gingen damals auch Sachen so unkompliziert, daß ich nie behaupten würde es ginge normalerweise. Manchmal hat man auch Glück.


Ja, Glück ist manchmal wirklich der entscheidende Faktor. Das haben wir auch schon erlebt.


Ich bin auf jeden Fall beruhigt, dass der Konsens hier ist, dass die Einreise problemlos klappen sollte. Das macht Mut und beruhigt die Nerven  Zwinkernd

Danke an alle, die sich die Zeit genommen haben zu antworten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
nixwissen
Silver Member
****
Offline


Tiananmen - Am 4.6.1989
geschah hier nichts.


Beiträge: 1.210

Hamburg, Hamburg, Germany
Hamburg
Hamburg
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #16 - 19.08.2021 um 19:42:00
 
Moin,

ein aktuelles Bild könnte man auch in Panama machen und per Email schicken. Abgleich wie mit den Fingerabdrücken eben bei Aushändigung und Vorsprache.
Technisch alles absolut kein Problem und in der Privatwirtschaft wäre es absolut selbstverständlich, daß man das Ganze so löst, da man ja keinerlei rechtliche Vorgaben bricht.
Mir ist aber klar, daß das nicht das normale Prozedere einer Behörde ist und nicht jeder mag da mal flexibel reagieren.

Aber wie gesagt, der Titel ist ja gültig, es ist nur die Frage, wie man das am sichersten bei der Einreise belegen kann um blöde Fragen oder Wartezeit zu vermeiden.
Das grössere Problem könnte übrigens die Fluggesellschaft werden, die müssen das auch alles fressen und ihn erstmal mitnehmen. Das würde ich versuchen sehr rechtzeitig schriftlich mit denen zu klären.

Gruß,
Norbert
Zum Seitenanfang
  

Ich bin nur Laie und meine Aussagen sind nur meine Meinung bzw. Interpretation nach bestem Wissen. Sollte ich mal Dummfug schreiben, werde ich hoffentlich korrigiert!
"Alexa, wie gut ist der Datenschutz bei der Corona-Warn-App?"
 
IP gespeichert
 
Nina Bastimentos
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 8

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #17 - 19.08.2021 um 20:56:26
 
nixwissen schrieb am 19.08.2021 um 19:42:00:
Das grössere Problem könnte übrigens die Fluggesellschaft werden, die müssen das auch alles fressen und ihn erstmal mitnehmen. Das würde ich versuchen sehr rechtzeitig schriftlich mit denen zu klären.


Hast du schon mal versucht, etwas schriftlich mit einer Fluggesellschaft zu klären? Vielleicht geht das, wenn man regelmäßig Business Class fliegt oder so  Laut lachend  Ich hab vor 3 Wochen mal versucht jemanden von Iberia zu erreichen, wegen ner anderen Frage, da geht überhaupt nix schriftlich und telefonisch hängt man ewig in der Warteschleife, um dann an jemanden zu geraten, der da auch nicht weiterhelfen kann.

Aber ich gehe davon aus, dass die Fluggesellschaft mit dem Schreiben der ABH, das wir beglaubigt auf Spanisch übersetzt lassen haben, zufrieden sein wird.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.804

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #18 - 20.08.2021 um 08:14:56
 
nixwissen schrieb am 19.08.2021 um 19:42:00:
ein aktuelles Bild könnte man auch in Panama machen und per Email schicken. Abgleich wie mit den Fingerabdrücken eben bei Aushändigung und Vorsprache.
Technisch alles absolut kein Problem und in der Privatwirtschaft wäre es absolut selbstverständlich, daß man das Ganze so löst, da man ja keinerlei rechtliche Vorgaben bricht.

Nö, keine rechtlchen Vorgaben außer dem Gebot der Datensparsamkeit in Bezug auf persönliche Daten (die Fingerabdrücke sind nirgenwo anders gespeichert als auf dem Chip im eAT) und der unbedingten Sicherheit, dass die in einem produzierten eAT gespeicherten Identitätsmerkmale auch die des angegebenen Inhabers sind.

Es ist nicht sonderlich schön für einen Fragesteller, wenn er mit Hoffnungen versehen wird, die bereits aus technischen Gründen keinesfalls erfüllt werden können.

nixwissen schrieb am 19.08.2021 um 19:42:00:
Aber wie gesagt, der Titel ist ja gültig, es ist nur die Frage, wie man das am sichersten bei der Einreise belegen kann um blöde Fragen oder Wartezeit zu vermeiden.

Da dieses Problem fast so alt ist wie es eAT gibt, also knapp 10 Jahre, ist es für die Einreise keines.
Mit Sicherheit nicht an deutschen Grenzen; das Restrisiko von Unkenntnis an anderen Schengen-Außengrenzen kann man ggf. durch geeignete Reisewege umgehen.

Und die Fluggesellschaften haben, sofern man denn nicht auf den letzten Drücker am Check-In erscheint, meist die Möglichkeit der Nachfrage beim Zielflughafen.
Darauf verlassen sie sich eher als auf irgendwelchen Mail-Schriftwechsel mit Kundenservice-Mitarbeitern.
Will sagen: Hätte ich da Sorgen, wäre ich einfach der Erste am Check-In  Zwinkernd
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Saxonicus
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 5.293
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: sächsisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: NE für Ehemann aus Panama
Antwort #19 - 20.08.2021 um 09:28:18
 
Petersburger schrieb am 20.08.2021 um 08:14:56:
Und die Fluggesellschaften haben, sofern man denn nicht auf den letzten Drücker am Check-In erscheint, meist die Möglichkeit der Nachfrage beim Zielflughafen.

Als der Aufenthaltstitel noch in den Pass gestempelt wurde, hat man  bei meiner Frau des Öfteren vom Abflugflughafen aus erst in Frankfurt am Flughafen beim Grenzschutz per Fax nachgefragt, ob sie zur Einreise berechtigt ist. Sie wurde dann beim Ausstieg aus dem Flieger in Frankfurt immer von einer Abordnung der Bundespolizei empfangen, die sich nochmals von dem ordnungsgemäßen AT in ihren Pass überzeugten.
Zum Seitenanfang
  

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema