Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Brauche ich einen eAT? (Gelesen: 1.831 mal)
SimonB
Full Member
***
Offline




Beiträge: 90

wismar, Germany
wismar
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #15 - 03.08.2021 um 19:32:47
 
mako schrieb am 03.08.2021 um 18:56:11:
warum wird er dann nicht im Pass abgestempelt?

Was soll in deinem USA-Pass abgestempelt werden? Der deutsche Aufenthaltstitel?

Würden nicht für jeden DPA-Ausweis wieder kriminelle Fälschungen erfunden/gemacht (von Kriminellen), bräuchte man vllt. keine Fingerprints?

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Stuttgarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 28

Benztown, Baden-Württemberg, Germany
Benztown
Baden-Württemberg
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #16 - 03.08.2021 um 20:26:38
 
Nur so aus der Praxis in meinem direkten Umfeld: Meine Schwiegertochter (Drittstaatlerin) weist sich durchgehend seit mehreren Jahren mit ihrem eAT (Niederlassungserlaubnis) aus und hatte damit nie ein Problem.
Meine Ehefrau (ebenso Drittstaatlerin) hat bisher "nur" ihren befristeten AT in den Pass geklebt bekommen und muss diesen immer mitführen um sich bei einer möglichen Kontrolle ausweisen zu können.
Was ist bequemer: der eAT in der Größe des Führerscheine oder der Pass - bei dem ja auch die größere Gefahr der Beschädigung besteht. Und der Aufwand, sich einen beschädigten, zerstörten oder abhanden gekommenen Pass bei der Botschaft neu zu beschaffen ist zweifelsfrei größer als einen Ersatz-eAT, oder?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
T.P.2013
Silver Member
****
Offline


blubb


Beiträge: 2.539

Im Norden, Germany
Im Norden
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #17 - 04.08.2021 um 16:00:33
 
mako schrieb am 03.08.2021 um 18:56:11:
Und ich muss beide dabei haben.


Unsinn. Du musst entweder den Pass oder den Personalausweis bei Auslandsreisen mitführen.

Zitat:
Wenn mein Reisepass benötigt wird, um den ansonsten nutzlosen eAT zu validieren, warum wird er dann nicht im Pass abgestempelt?


Was soll im Reisepass "abgestempelt" werden? Und bei welcher Gelegenheit?
Weißt Du überhaupt noch, wovon Du hier sprichst?
Oder geht es Dir nur um das Rumpöbeln?

Zitat:
Ich freue mich, dass die Einheimischen auch wie Kriminelle behandelt werden.


Wieso sollte das Zuordnen eines Fingerabdrucks zum Besitzer eines Ausweisdokuments eine "Behandlung wie einen Kriminellen" darstellen?
Im Gegenteil - es vermindert die Missbrauchsmöglichkeiten durch Kriminelle und dienst damit dem nichtkriminellen Besitzer eines Ausweisdokuments. Ist natürlich schlecht für tatsächliche Kriminelle...
Zum Seitenanfang
  

Theorie und Praxis sind eins wie Leib und Seele, und wie Seele und Leib liegen sie großenteils miteinander in Streit.

Marie von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.380

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #18 - 15.08.2021 um 16:54:21
 
Vom Thema abweichende Antworten wurden in dieses Thema verschoben.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.380

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #19 - 15.08.2021 um 16:55:45
 
Vom Thema abweichende Antworten wurden in dieses Thema verschoben.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Saxonicus
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 5.302
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: sächsisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Brauche ich einen eAT?
Antwort #20 - 15.08.2021 um 20:28:18
 
mako schrieb am 03.08.2021 um 18:56:11:
Ich freue mich, dass die Einheimischen auch wie Kriminelle behandelt werden.

Das ist doch keine Neuheit, Personalausweise/Identitätskarten mit Fingerabdruck gab es schon in früheren Zeiten.

Ab 1850: Passkarte im Deutschen Bund.
Ab 1916: Personalausweis als Passersatz im Deutschen Reich
Ab 1938: Kennkarte als einer der Vorläufer des heutigen Personalausweises.
Ab 1939: Fingerabdruck- und Ausweispflicht in okkupierten Ländern zur polizeilichen Einwohnererfassung; diesen Ausweis (Buchform) hatte der Inhaber dauernd bei sich zu führen.
Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wurde der Ausweiszwang eingeführt. Am 10. September 1939 erschien im Reichsgesetzblatt die Verordnung über den Pass- und Sichtvermerkszwang sowie über den Ausweiszwang.
Zum Seitenanfang
  

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema