Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Ungewöhnlicher Fall - Kreative Ideen erwünscht (Gelesen: 532 mal)
Themen Beschreibung: Von 0 to Hero - Wie bewertet mich die Einbürgerungsbehörde?
Timothy1234
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Ungewöhnlicher Fall - Kreative Ideen erwünscht
09.02.2021 um 19:35:29
 
Hallo ihr Lieben,

hier ist mein Fall.

Ich lebe schon seit 28 Jahren in Deutschland, bin selbst 31 Jahre alt und habe die Niederlassungserlaubnis.

Zwischen Januar 2011 und Januar 2021 hatte ich wegen einer Vorstrafe (Diebstahl) einen BZRG Eintrag der meine Einbürgerung verhindert hat. Seit letztem Monat ist dieser Eintrag aber gelöscht und ich kann mich einbürgern lassen.

Etwas kurios ist wohl mein Lebensunterhalt:
Ich habe ewig studiert und mehrmals gewechselt und nach dem Stuidum für 1 Jahr Hartz 4 bekommen. Ich hab einfach keinen Job gefunden und habe mithilfe des Jobcenters versucht ein Unternehmen aufzubauen. Das hat nicht geklappt, durch meine autodidaktischen IT-Kentnisse und mein Netzwerk habe ich jedoch darauf eine wechselvolle aber gut bezahlte Karriere unternommen. Ich habe sehr schnell Jahresgehälter von über 100.000 Euro erreicht, sowie nebenbei selbstständig höhere Summen hinzuverdient.
Dadurch habe ich mir ein Vermögen von knapp über 100.000 Euro in der Zeit angespart. Leider war ich immer sehr wechselhaft unterwegs, wurde auch mal gekündigt, oder hab einen Auftrag verloren nach kurzer Zeit etc.

Mein Lebenslauf in den letzten 8 Jahren ist quasi:
Studium
Hartz 4 + Unternehmensgründung mithilfe vom Jobcenter (gescheitert)
Wechselnde Jobs mit sehr hohem Gehalt
Wechselende Selbstständigen Auträge mit hohem Volumen


Ich habe nun im Juni 2020 einen Antrag auf Einbürgerung in Berlin Mitte gestellt. Alles abgegeben und seitdem nichts mehr gehört, trotz Rückfragen usw.

Bei meinem Neuen Job der wirklich super ist, mit einem Tollen Team und zu meinen speziellen IT-Kentnisse gut passt, wird von mir verlangt das ich Reise (Trotz Corona). Mein jetziger ausländischer Reisepass ist aber nicht für Länder geeignet in die ich hin soll. Mein Arbeitgeber hat auch Berlin Mitte gebeten mir die Deutsche Staatsbürgerschaft zu geben da es wegen dem Reisen eilt.

Bin jetzt total verzweifelt. Ich habe Angst gekündigt zu werden und ich komme bei Berlin Mitte telefonisch nicht durch. Auf meine Anfragen wurde bisher noch nicht geantwortet.

Ich habe 2 Fragen die mich beschäftigen:

1. Mein kurioser Lebenslauf. Steht der einer Einbürgerung entgegen? bzw. wie wird das bewertet? Bin ich der ehemalige Hartz4ler der sein Lebensunterhalt nicht sichern könnte, oder wird mehr drauf geschaut das ich jetzt "erfolgreich" bin.
2. Wie bekomme ich so schnell wie möglich die Einbürgerung? Ich überlege mir alle Möglichkeiten. Kann man sich an den Berliner Senat wenden? Bringt es was nach Brandenburg zu ziehen? (Obwohl ich Berlin und meine Wohnung liebe unentschlossen)

Nur zum Verständnis, mein Lebenslauf ist so komisch da ich große psychische Probleme hatte und in Behandlung war. Und noch immer darunter leide.

Ich freue mich wirklich sehr auf Rückmeldungen!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.798

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ungewöhnlicher Fall - Kreative Ideen erwünscht
Antwort #1 - 09.02.2021 um 20:00:37
 
Timothy1234 schrieb am 09.02.2021 um 19:35:29:
1. Mein kurioser Lebenslauf. Steht der einer Einbürgerung entgegen? bzw. wie wird das bewertet? Bin ich der ehemalige Hartz4ler der sein Lebensunterhalt nicht sichern könnte, oder wird mehr drauf geschaut das ich jetzt "erfolgreich" bin.


Wenn du jetzt einen "unbefristeten" Arbeitsvertrag hast und genügend verdienst, dann sollte das kein Problem darstellen

Timothy1234 schrieb am 09.02.2021 um 19:35:29:
2. Wie bekomme ich so schnell wie möglich die Einbürgerung? Ich überlege mir alle Möglichkeiten. Kann man sich an den Berliner Senat wenden? Bringt es was nach Brandenburg zu ziehen? (Obwohl ich Berlin und meine Wohnung liebe unentschlossen)


Das dauert in Berlin meist sehr lange und durch Corona wird es kaum schneller sein..in einigen Kreisen Brandenburgs ist das nicht anders! Auch da dauert es i.d.R. 6 Monate ohne Corona

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Timothy1234
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Ungewöhnlicher Fall - Kreative Ideen erwünscht
Antwort #2 - 12.02.2021 um 17:14:45
 
@deerhunter

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung!
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema