Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
zwei Nicht-Deutsche heiraten im EU-Ausland. Kann die Ehe in DE im Standestamt registriert werden? (Gelesen: 754 mal)
arv9191
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline




Beiträge: 46

deutschland, Berlin, Germany
deutschland
Berlin
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag zwei Nicht-Deutsche heiraten im EU-Ausland. Kann die Ehe in DE im Standestamt registriert werden?
18.12.2020 um 15:01:14
 
Hallo zusammen,

die Frage steckt eig schon im Titel. Können zwei nicht-deutsche Staatsangehörige, die im EU-Ausland geheiratet haben, beide aber in DE wohnen und arbeiten, die Ehe im Eheregister im Standesamt eintragen zu lassen? Ich lese nur die Info, wenn eine der Personen deutsch ist. Allerdings, nicht für unseren Fall.

Info: https://www.auswaertiges-amt.de/de/service/fragenkatalog-node/04-heirat-ausl---g....

Text: Sie können bei dem für Sie zuständigen deutschen Standesamt einen Antrag auf Beurkundung Ihrer im Ausland geschlossenen Ehe im Eheregister stellen, wenn mindestens einer der Ehegatten Deutscher ist, und Ihre Eheschließung so auch bei den deutschen Behörden registrieren lassen.

Danke im Voraus.
arv9191
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.475
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: zwei Nicht-Deutsche heiraten im EU-Ausland. Kann die Ehe in DE im Standestamt registriert werden?
Antwort #1 - 18.12.2020 um 16:16:04
 
Dürfte nicht funktionieren:

Mindestens einer der beiden Eheschließenden ist
- deutsch,
- staatenlos,
- heimatloser Ausländer beziehungsweise heimatlose Ausländerin oder
- ausländischer Flüchtling im Sinne des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge.

Trifft ja nicht zu, oder?

https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Eheschliessung+im+Ausland++Eintragung+i...

Was soll die Eintragung für einen Vorteil bringen? Wegen späterer Einbürgerung? Wegen zukünftigen Kindern?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
arv9191
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline




Beiträge: 46

deutschland, Berlin, Germany
deutschland
Berlin
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: zwei Nicht-Deutsche heiraten im EU-Ausland. Kann die Ehe in DE im Standestamt registriert werden?
Antwort #2 - 18.12.2020 um 16:30:44
 
danke für die Antwort.

Ehrlich gesagt wüsste ich nicht welche Vorteile man dadurch hätte. Ich habe es mich spezifisch gefragt, falls irgendwelche Behörde/Institution die internationale Eheurkunde (mit Apostille und auch zusätzlich übersetzt) nicht anerkennen soll um bspw.. Dienstleistungen als Ehepaar beantragen zu können oder einfach den richtigen Status nachweisen zu können. Eher präventiv gedacht um uns Ärger zu sparen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Aras
Silver Member
****
Offline


Berufsrevolutionär


Beiträge: 2.853

Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen, Germany
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: zwei Nicht-Deutsche heiraten im EU-Ausland. Kann die Ehe in DE im Standestamt registriert werden?
Antwort #3 - 05.01.2021 um 10:07:50
 
Art. 18 AEUV?
Zum Seitenanfang
  

"Alles Recht in der Welt ist erstritten worden, jeder wichtige Rechtssatz hat erst denen, die sich ihm widersetzten, abgerungen werden müssen, und jedes Recht, sowohl das Recht eines Volkes wie das eines Einzelnen, setzt die stetige Bereitschaft zu seiner Behauptung voraus. Das Recht ist nicht blosser Gedanke, sondern lebendige Kraft." - Rudolph von Jhering in "Der Kampf ums Recht"
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema