Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße? (Gelesen: 1.201 mal)
simio
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 27

Darmstadt, Germany
Darmstadt
Germany
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
01.11.2020 um 09:47:03
 
Liebe Forumsmitglieder,

es geht um folgendes: Ich habe mich beim Wohnungsamt  für eine öffentlich geförderte Wohnung (Sozialwohnung) registriert u. wurde in Dringlichkeitsstufe 3 eingeordnet.
Um auf die höchste Dringlichkeitsstufe, also 1, zu kommen, muss meine Familie 3 Jahre warten.

Wir sind ein 5-Personenhaushalt (2 Erwachsene und 3 Kinder). Laut Bescheid d. Wohnungsamtes wurde die Wohnungsgröße max. 99 qm für uns festgesetzt.

In meinem Stadtteil werden gerade Neubauwohnungen gebaut, die auch öffentlich gefördert sind. Das Problem: Die für uns passende 4-Zimmerwohnung in diesem Neubauprojekt beträgt genau 102,09 qm. Jedoch wurden mir vom Amt für Wohnungwesen nur max. 99 qm bewilligt.

Frage: Kann mir diese Wohnung 102,09qm verweigert werden, da uns nur lt. Bescheid  99qm zustehen? Als der Bescheid vor ein paar Jahren beschlossen wurde, war ein Kind noch ein Baby (6 Monate alt) meine anderen Kinder 11 Jahre und 8 Jahre.

Gibt es eine Möglichkeit, diese 99qm zu erhöhen, weil meine Kinder älter geworden sind und mehr Platz benötigen? Gibt es da ein bestimmtes Gesetz in Hessen oder Frankfurt am Main (bundesweit)? Ausnahmen?

Ich warte schon seit mehreren Jahren auf eine größere Wohnung, da 5 Personen  auf 67 qm leben und ein fast 4jähriges Kind mit im Schlafzimmer schlafen muss. Meine zwei anderen Kinder 11 u, 14 Jahre) teilen sich ein Kinderzimmer (8 qm).
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.433
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #1 - 02.11.2020 um 11:17:13
 
Es wird Dir nichts anderes übrig bleiben als Kontakt mit dem Wohnungsamt aufzunehmen und zu fragen, ob so eine geringe Abweichung erlaubt wird. Vielleicht kann ja auch der Bescheid aktuallisiert werden (möglicherweise gelten heute andere m²). Wenn Du "nur" Stufe 3 hast kann es aber sein, dass andere Familien vorrang haben, diese Wohnungen anmieten zu dürfen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
simio
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 27

Darmstadt, Germany
Darmstadt
Germany
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #2 - 02.11.2020 um 12:19:18
 
Danke. Ich werde in diesem Monat auf die höchste Dringlichkeitsstufe 1 kommen. Ich habe das Wohnungsamt bereits wegen dieser Sache kontaktiert und gefragt ob eine Anpassung/Erhöhung der Wohnungsgröße in meinem Bescheid möglich ist, weil meine Kinder größer geworden sind.

Die Sachbearbeiterin sagte, das es nicht möglich ist. Danach habe ich nach Ausnahmen erkundigt. Dazu sagt Sie mir, das es nur möglich ist, wenn die Wohn-/Heizfläche? in der neuen Wohnung abweicht...

Gibt es denn kein Gesetz in Frankfurt am Main/Hesssen etc. das solche Fälle regelt?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.433
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #3 - 02.11.2020 um 13:41:01
 
simio schrieb am 02.11.2020 um 12:19:18:
Gibt es denn kein Gesetz in Frankfurt am Main/Hesssen etc. das solche Fälle regelt?


Solltest Du das nicht die Bearbeiterin vom Wohnungsamt fragen?

Liegt denn dem Bescheid eine Berechnung bei? Stehen da drinnen keine Gesetze und Paragrafen, Vorschriften usw. auf die er sich bezieht? Irgendwie muss die Behörde ja auf das gekommen sein, was im Bescheid steht. 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Saxonicus
Gold Member
****
Offline




Beiträge: 5.312
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: sächsisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #4 - 02.11.2020 um 14:29:53
 
Schwer vorstellbar, dass die Wohnungsvergabe an lächerlichen 3 m² scheitern sollte?
Zum Seitenanfang
  

Wer den Weg der Wahrheit geht, stolpert nicht.
 
IP gespeichert
 
simio
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 27

Darmstadt, Germany
Darmstadt
Germany
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #5 - 02.11.2020 um 21:30:04
 
Saxonicus schrieb am 02.11.2020 um 14:29:53:
Schwer vorstellbar, dass die Wohnungsvergabe an lächerlichen 3 m² scheitern sollte?


Ich hoffe auch nicht, das die Wohnungsvergabe an mickrigen 3qm scheitern sollte. Jedoch hat mir die Sachbearbeiterin telefonisch mitgeteilt, das sie normalerweise keine Ausnahmen machen, außer die Wohnfläche und Heizungsfläche weichen ab...

Die Behörden haben doch alle ihre strengen Vorgaben in Deutschland Lippen versiegelt. Das fängt doch schon beim Bafög an, wenn die Eltern paar Euros über der Einkommensgrenze verdienen, dann gibt es halt kein Bafög von der Behörde. weinend Zunge
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Lisette
Junior Top-Member
**
Offline


I love YaBB 1G - SP1!


Beiträge: 184

65934, Germany
65934
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #6 - 04.11.2020 um 08:45:02
 
Wir vermieten mehrere Sozialwohnungen. Meines Wissens gibt es da einen Ermessensspielraum in Bezug auf die Wohnungsgröße.

Wohnungs- und Heizfläche weichen voneinander ab, wenn man zum Beispiel einen Balkon hat.

Jedenfalls bleibt da nichts anderes übrig, als das Gespräch zu suchen oder zu verzichten.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
gc
Senior Top-Member
****
Offline




Beiträge: 724

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: öffentlich geförderte Wohnung, Anpassung der Wohnungsgröße?
Antwort #7 - 25.11.2020 um 00:13:46
 
WBS ist idR Landesrecht, demnach für 5 Personen nur 96 m2
https://www.rv.hessenrecht.hessen.de/bshe/document/VVHE-VVHE000017408

zur Berechnung (Balkon etc)
siehe https://www.gesetze-im-internet.de/woflv/
Zum Seitenanfang
  
Homepage  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema