Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit (Gelesen: 686 mal)
karambol
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 67

Pinneberg, Schleswig-Holstein, Germany
Pinneberg
Schleswig-Holstein
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit
28.10.2020 um 14:33:23
 
Hallo zusammen,

man ist ukrainischer Staatsangehöriger mit mit Niederlassungserlaubnis in Deutschland. In Deutschland lebt er seit 11 Jahren. Nun bekommt er daneben noch die russische Staatsangehörigkeit. Hat das irgendwelche Auswirkungen in Deutschland bzw. muss er dann zur Ausländerbehörde aus irgendeinem Grund. Wie wäre es nun mit dem Verreisen?

Danke
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.183

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit
Antwort #1 - 28.10.2020 um 15:12:28
 
Es muss in diversen Formularen angegeben werden, insofern sollte er es der Ausländerbehörde einfach bei Gelegenheit sagen. Aber Auswirkungen hat es fürs normale Leben nicht.

Falls er später mal Deutscher werden will, muss er sich nur aus beiden Staatsangehörigkeiten entlassen lassen oder für beide einzeln begründen, weshalb er sie beibehalten will.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
karambol
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 67

Pinneberg, Schleswig-Holstein, Germany
Pinneberg
Schleswig-Holstein
Germany

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit
Antwort #2 - 28.10.2020 um 15:31:07
 
Danke! Und wie ist es mit Verreisen? Wenn er nach Russland  geht, kann er ja nicht nach Russland mit dem russischen Pass und zurück mit dem Ukrainischen, oder? In seiner Niederlassungserlaubnis steht ja, dass er ukrainischer Bürger ist. Er muss also sowohl hin als auch zurück mit seinem ukrainischen Pass, oder?
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.433
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit
Antwort #3 - 28.10.2020 um 15:56:53
 
Wenn man Russe ist muss man nach Russland mit dem russischen Paß einreisen und damit auch wieder ausreisen. Wenn man in die Ukraine reist legt man den ukrainischen Paß vor. Wenn man in irgendein anderes Land reist kann man sich aussuchen, welchen Paß man vorlegt.

Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
erne
Gold Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.403

., Bayern, Germany
.
Bayern
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit
Antwort #4 - 01.11.2020 um 10:52:46
 
karambol schrieb am 28.10.2020 um 15:31:07:
Er muss also sowohl hin als auch zurück mit seinem ukrainischen Pass, oder? 


Ausreise und Einreise in/aus D:
der Pass, der zur NE gehört

Einreise und Ausreise in ein Drittland:
der Pass, der zu diesem Land gehört ... wenn keiner zu dem Land gehört, kann er es sich aussuchen, sollte aber bei Ein- und Ausreise der gleiche sein,
Zum Seitenanfang
  

"wer Schreibfehler/Tippfehler findet, kann sie behalten" (Zitat von unbekannt)
ich hasse Facebook  
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.690

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung in die russische Staatsangehörigkeit und somit doppelte Staatsangehörigkeit
Antwort #5 - 02.11.2020 um 08:46:41
 
karambol schrieb am 28.10.2020 um 14:33:23:
man ist ukrainischer Staatsangehöriger mit mit Niederlassungserlaubnis in Deutschland. In Deutschland lebt er seit 11 Jahren. Nun bekommt er daneben noch die russische Staatsangehörigkeit.

Hinweis am Rande, da es nicht Deutschland betrifft  und ohne eigene Recherche zum Thema:

Nach Aussage von Kollegen in Kiew sei doppelte StAng in der Ukraine verboten (das ist der Teil ohne eigene Recherche).

Das führe dazu, dass Doppelstaater RUS+UKR regelmäßig an den Außengrenzen Probleme bekämen, wenn sie russische Pässe vorweisen.
Das kann bei Reisen RUS -> UKR und ggf. anschließend UKR -> EU passieren, wenn der nach Einreisestempeln der Hinreise gesucht wird.

Das führt dazu, dass z.B. bei einer Eheschließung in RUS oder bei der Beurkundung einer Geburt in RUS das standesamtliche russische Dokument in der Ukraine nicht anerkannt wird, weil es einen russischen StAng dieses Namens für die Ukraine nicht gibt.


Will damit sagen, dass der zusätzliche Erwerb der russischen StAng für einen in DEU lebenden UKR-StAng keine gute Idee sein muss, wenn man sich dann in der derzeitigen politischen Lage zwischen den beiden Staaten bewegt.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema