Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Möglichkeit der Doppelte Staatsbürgerschaft nach § 12 StAG Abs. 1 Nr 5 (Gelesen: 426 mal)
Onur81
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 12

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Türkisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Möglichkeit der Doppelte Staatsbürgerschaft nach § 12 StAG Abs. 1 Nr 5
26.07.2020 um 15:38:53
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Bekannte von mir, die von Beruf eine Rechtsanwältin in der Türkei ist und die Voraussetzungen zur Stellung einen Staatsbürgerschaftsantrag in Deutschland bereits erfüllt, möchte erfahren, ob für sie die Möglichkeit besteht, ihre Türkische Staatsbürgerschaft nach § 12 StAG Abs. 1 Nr 5 zu behalten, wenn sie auch Deutsche Staatsbürgerin werden würde.

In der Türkei dürfen nur die Türkische Staatsbürger diesen Beruf üben, von daher erhebliche wirtschaftliche Nachteile infolge der Verlust ihres Berufs für sie entstehen könnten.

Mit freundlichen Grüßen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 14.146

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Möglichkeit der Doppelte Staatsbürgerschaft nach § 12 StAG Abs. 1 Nr 5
Antwort #1 - 26.07.2020 um 15:51:57
 
Wenn sie Rechtsanwältin ist, wird sie diese Möglichkeit ja schon gefunden haben.

Jetzt muss sie die erheblichen wirtschaftlichen Nachteile belegen.

Und: Ja, die Möglichkeit besteht.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Thalia12
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 5

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Einbürgerungsb.
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Möglichkeit der Doppelte Staatsbürgerschaft nach § 12 StAG Abs. 1 Nr 5
Antwort #2 - 11.08.2020 um 20:37:54
 
Als türkische Staatsbürgerin ist eine Hinnahme von Mehrstaatigkeit in fast 99 % der Fälle ausgeschlossen, ausser es handelt sich um anerkannte Asylberechtigte/Flüchtlinge aus der Türkei mit blauem Reisepass.

Die Einbürgerungsbehörde wird mit dem Argument der blauen Karte (Mavi Kart) kommen. Verliert ein türkischer Staatsbürger im Einbürgerungsverfahren die türkische Staatsbürgerschaft, kann er sich die Mavi Kart beim Konsulat ausstellen lassen. Diese erlaubt so ziemlich sämtliche Rechte, als wäre man noch im Besitz des türkischen Passes, ausser dem Wahlrecht in der Türkei.

Sie müsste somit nachweisen, dass sie auch mit dieser Mavi Kart die anwaltliche Zulassung in der Türkei nicht betreiben kann, was ziemlich schwierig sein dürfte.

Liebe Grüsse
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema