Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
AT nach §25a verlängern? Und danach? (Gelesen: 274 mal)
melmac
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 31

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: de
Zeige den Link zu diesem Beitrag AT nach §25a verlängern? Und danach?
28.03.2020 um 13:53:26
 
Hallo mal wieder an die Experten!

Ein junger Mann hat z.Z. einen Aufenthalt nach §25a AufenthG, er macht eine Ausbildung. Der AT läuft demnächst ab (in ca. 2 Monaten? weiß grad nicht genau). Muss er einen neuen Antrag bei der ABH stellen, oder wird das normalerweise automatisch verlängert?

Die Ausbildung geht noch ein Jahr, und evtl. macht er gleich eine drauf aufbauende hinten dran. Aber was passiert, wenn er nicht mehr in  Ausbildung ist? Was ist dann der nächste Schritt? Die 8 Jahre für 25b hat er dann noch nicht erreicht, kann 25a weiter verlängert werden bis dahin?

Herzlichen Dank an alle für Eure Hilfe!
Alles Gute und bleibt gesund (ernstgemeinte Floskel...)
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Offline




Beiträge: 13.938

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: AT nach §25a verlängern? Und danach?
Antwort #1 - 28.03.2020 um 18:52:31
 
Er muss die Verlängerung rechtzeitig beantragen, also während der Titel noch gilt.
Von alleine bekommt er gar nichts – wenn er nichts macht, muss er ausreisen.

Später beantragt und bekommt er dann eine Niederlassungserlaubnis. Er sollte sich aber selbst erkundigen, welche Voraussetzungen er erfüllen muss. Und dann beantragt er die Einbürgerung.

Mit einer Aufenthaltserlaubnis nach 25b hat er nichts zu tun, die kann man nur beantragen, wenn man sich ohne Erlaubnis in Deutschland aufhält (und acht Jahre hier ist). Er hält sich aber mit Erlaubnis hier auf.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
melmac
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 31

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: de
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: AT nach §25a verlängern? Und danach?
Antwort #2 - 28.03.2020 um 23:37:57
 
Danke  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema