Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Promotion u. Aufenthalt (Gelesen: 224 mal)
karamel
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Ukrainisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Promotion u. Aufenthalt
15.02.2020 um 20:11:29
 
Guten Abend allerseits.

Ich wollte fragen, ob ein Drittländer in Deutschland promovieren kann und gleichzeitig im Ausland (EU oder nicht-EU) arbeiten kann.
Dabei möchte ich der Frage auch hinzufügen,
1) kann man auch ohne AE in Deutschland promovieren? Wenn man nur hinreist, um mit dem Betreuer zu sprechen.
2) Falls ein AE eine Pflicht ist, wiederholt sich meine erste Frage.

Bei AE meine ich AE zum Zwecke der Promotion.


Vielen Dank
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bayraqiano
Gold Member
****
Offline


Computer sagt nein..


Beiträge: 6.062

           , Germany

Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch / irakisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Promotion u. Aufenthalt
Antwort #1 - 15.02.2020 um 23:07:08
 
Das Aufenthaltsrecht sieht diesbezüglich keine Einschränkungen oder eine Pflicht zum Besitz einer AE vor. Eine Pflicht könnte sich allenfalls aus der Promotionsordnung der Universität ergeben.
Zum Seitenanfang
  

Politisch Verfolgten wird im Rahmen des gemeinsamen europäischen Asylsystems Schutz gewährt.
— Art. 16a GG nach Hailbronner, ZAR 2009, 369 (376)

Per PN beantworte ich nur Fragen, die nicht ins Forum gehören.
 
IP gespeichert
 
karamel
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 2

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Ukrainisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Promotion u. Aufenthalt
Antwort #2 - 17.02.2020 um 14:22:42
 
Vielen Dank für die Antwort.
Ein Bekannter hatte den AE schon beantragt. Ich weiss es nicht, ob es Pflicht war oder er einfach freiwillig das gemacht hat. Jedenfalls weiss ich, dass er mehr als 6 Monate im Ausland verbringt und immer dann nach Deu einreist, wenn er mit seinem Betreuer sprechen muss. Kann man davon ausgehen, dass es bei Promovierenden egal ist wie lange sie in Deu verbringen oder hat er einfach Glück gehabt.? Dabei hat er ein Forschungsthema, das mit seiner Heimat zu tun hat. Das erklärt schon, warum er so lange weg ist. Meine Frage ist eher, ob es aufenthaltsrechtlich prinzipiell ein Problem darstellt oder nicht? Ich bereite gerade Bewerbungen für Promotion vor, wollte diesbezüglich vorab schon einige Fragen für mich klären. Deshalb die Frage.
Lg
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Bayraqiano
Gold Member
****
Offline


Computer sagt nein..


Beiträge: 6.062

           , Germany

Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: deutsch / irakisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Promotion u. Aufenthalt
Antwort #3 - 17.02.2020 um 15:47:45
 
Für eine AE braucht man auch einen speziellen Aufenthaltszweck. Bei einer Promotion im Inland ist es meistens eine AE zwecks Erwerbstätigkeit, da sie oft mit einer Beschäftigung als wissenschaftlicher Mitarbeiter o.Ä einhergeht (selten auch eine AE zwecks Studium). Ist aber wie in diesem Fall gar kein längerfristiger Aufenthalt geplant, können die Besprechungen je nach Staatsangehörigkeit entweder über die Visumfreiheit oder über ein Schengevisum geregelt werden (oder im Einzelfall über ein nationales Visum falls die erlaubten Aufenthaltstage überschritten werden könnten). Eine AE ist weder notwendig, noch kann sie überhaupt erteilt werden, da es nun mal an einem Grund fehlt.
Zum Seitenanfang
  

Politisch Verfolgten wird im Rahmen des gemeinsamen europäischen Asylsystems Schutz gewährt.
— Art. 16a GG nach Hailbronner, ZAR 2009, 369 (376)

Per PN beantworte ich nur Fragen, die nicht ins Forum gehören.
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema