Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Einbürgerung (Gelesen: 734 mal)
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.298
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung
Antwort #15 - 04.02.2020 um 13:39:55
 
Saxonicus schrieb am 04.02.2020 um 09:04:22:
wozu braucht er da einen Anwalt, wenn die Vorhaltungen völlig haltlos sind? 

Wozu braucht man überhaupt Anwälte? Wenn man eh unschuldig ist kann man doch gleich ohne Anwalt bei Gericht oder eben so einer wichtigen Befragung aufkreuzen wandhau 
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Offline




Beiträge: 5.573

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung
Antwort #16 - 04.02.2020 um 14:48:38
 
Saxonicus schrieb am 04.02.2020 um 09:04:22:
wenn die Vorhaltungen völlig haltlos sind

Welche Vorhaltungen?

Schrieb der TS irgend etwas von Vorhaltungen, die ihm gemacht worden sind oder werden sollen?
Dass er völlig unabhängig von eigenen Anträgen vorgeladen wurde?

Oder geht es vielmehr darum, dass er selbst einen Antrag gestellt hat, und ihm in diesem Zusammenhang Fragen gestellt werden?


Ständiges Mißtrauen gegenüber jedem und allem lähmt und schadet mehr, als es nutzt.
Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
reinhard
Global Moderator
****
Online




Beiträge: 13.893

Kiel, Schleswig-Holstein, Germany
Kiel
Schleswig-Holstein
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Flüchtlingshilfe
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung
Antwort #17 - 04.02.2020 um 14:53:35
 
Moderation:

Bitte konzentriert Euch doch auf die Fragen.

Zum Anwalt hatte der Themenstarter keine Frage, deshalb ist es auch überflüssig, dazu Antworten zu geben.
Zum Seitenanfang
  
Homepage https://www.facebook.com/reinhard.pohl.16  
IP gespeichert
 
Amin2014
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 15

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Einbürgerung
Antwort #18 - 09.02.2020 um 09:25:07
 
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die ganzen Einträge.
Ich werde hier in Bezug auf alle Einträge antworten.
Ich kann den deutschen Staat verstehen, wenn er solche Massnahmen macht, aber ich bin Akademiker und lebe seit fast 18 Jahren problemlos in der BRD. Es geht mir auch darum, dass bei manchen Leuten, die auch dieses Gespräch ohne Anwalt hatten viele unzulässige Fragen bekommen haben über Palästina/Israel, Erdogan... auch wenn die nicht aus diesen Ländern kommen.
Und wir haben es auch schriftlich, dass der Anwalt nichts sagen darf und dass ich mit ihm nichts besprechen kann...
Der Anwalt hat natürlich auch ein Gegenschreiben geschickt wo er sich fragt auf welcher Basis das wäre...
Er hat auch eine Seite voller Gesetze geschickt und bis jetzt noch keine Antwort von der Behörde.
Das komische als ich beim Termin bei der Behörde war und die nichts gewusst hatten von dem Anwalt, weil er 10 Min später gekommen ist, hat man mit vor seiner Ankunft gesagt dass die nur eine Sicherheitsbefragung machen werden und danach machen wir einen neuen Termin um die Aussagen zu lesen und unterschreiben, aber als die gewusst hatten dass der Anwalt kommt musste ich vor der Tür warten und dann sagte die Mitarbeiterin zu mir, dass wir wahrscheinlich einen zusätzlichen Termin benötigen werden...
Danach hat man dem Anwalt mitgeteilt, dass er nichts sagen kann und als er sich dagegen beschwert hat, hat man das Gespräch beendet.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema