Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Pflicht ggü ABH nach Trennung/Scheidung (Gelesen: 1.435 mal)
lottchen
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.335
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pflicht ggü ABH nach Trennung/Scheidung
Antwort #15 - 23.01.2020 um 11:38:48
 
Möglicherweise war die Polizei auch nur bei ihm um zu prüfen wo er denn nun wohnt. Das wäre nicht unüblich.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Maliya
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 16

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Pflicht ggü ABH nach Trennung/Scheidung
Antwort #16 - 25.05.2020 um 15:21:24
 
Hallo,
ein Update. Ich weiß gesichert, dass die ABH sehr schnell reagiert hatte. bereits im Nov 2019 wurde er per Brief aufgefordert, bis Ende Dezember 2019 das Land zu verlassen. Hat er nicht getan, sondern einen Anwalt eingeschaltet, der iwas mit Widerspruch gemacht hat. Anfang März wurde ihm die Aufenthalts-und Arbeitserlaubnis entzogen. Anfang Mai hat er eine Duldung erhalten für die Dauer des Klageverfahrens, er darf arbeiten. Dann kam Corona. Noch vor Corona durfte er nicht mehr arbeiten, jetzt darf er wieder aber sein Chef darf ihn nicht einstellen, weil der Betrieb Kurzarbeit hat. Tja Pech iwie. Anspruch auf ALG1 hat er aber nicht, obwohl 12 Monate gearbeitet, da kein legaler Aufenthalt. Dasselbe gilt für HartzIV. Andere Arbeit findet er nicht und AsylBlG will er nicht, weil er sagt, dann kriegt er ja nie Aufenthalt....den wird er sowieso nicht kriegen, da er unqualifizierter Arbeit nachgeht/-ging....nur zur Info, falls mal einer das nachliest
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema