Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Trennung von Freundin (Gelesen: 1.200 mal)
Themen Beschreibung: Ein Entscheidung für die Tochter
mfezo9119
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 19

Germersheim, Rheinland-Pfalz, Germany
Germersheim
Rheinland-Pfalz
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Kamerun
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Trennung von Freundin
Antwort #15 - 02.09.2019 um 07:02:40
 
Es ist komplizierter als was @deerhunter denkt. Wenn wir von Blut reden, unsere Tochter ist mehr mit uns verbunden als mit ihr Oma. Ich habe schon verstanden, dass mein Freundin diese Beziehung mit mir nicht mehr will. Ich habe auch verstanden, dass sie ein Jahr braucht, um sich zu konzentrieren und ihre Ausbildung fertig zu machen. Ich würde auch gern, dass sie mir versteht, wenn ich sage, dass unsere Tochter braucht nicht unbedingt nach Frankreich zu gehen, wenn wir beide hier in Deutschland sind, wenn die Kleine eine Wohnung hier hast, wenn sie seit 5 Jahren in der Kita geht und ihre Freunde hier hast, wenn nächstes Jahr sie wird mit der Schule anfangen.
Ihr einziges Problem bisher war die Tatsache, dass es Zeitlich für sie nicht passen wird. Ich habe ihr vorgeschlagen mit der Kleine zu bleiben und sie wird ihr bekommen, wann und wenn es für sie zeitlich passen wird. Dann hat sie gemeint, sie kann mich nicht mit ihr Tochter lassen. Habe ich zuerst Mal nicht verstanden, weil ich bin auch ihr Vater und in 5 Jahren habe ich immer alles wie es sein soll für beide gemacht. Dann habe ich ihr trotzdem zweitens vorgeschlagen, die Kleine zu behalten und zwei Tagesmütter zu haben, eine die die Kleine morgens in die Kita bringt und eine die sie Abends abholst. Somit konnte ich sie wenigstens problemlos am Wochenende sehen und mich um die Gesamtkosten komplett kümmern. Das hat sie auch abgelehnt, dass es zu kompliziert für sie ist. Als dritte Vorschlag habe ich noch gesagt, sie kann mit der Kleine Leben und ich werde sie nur nehmen, wenn ihre Arbeitsschicht schlecht ist und sie bekommt die Kleine wieder, wenn sie in der Lage ist, alles gut zu steuern. Das hier hat sie auch abgelehnt. Sie will einfach kein gemeinsame Lösung finden, dass uns drei arrangieren kann. Unsere Tochter will selber nicht weit entfernt von uns beide Leben.

Sie reden von Heimat, ist es nicht Heimat wo man sich Wohlfühle und mit seinen Eltern lebt? Diese 300€ die sie meinen, hätte ich es nicht für andere Zwecke verwendet, wenn unsere Kleine hier bei uns wäre?
Ich frage nochmal warum sie so weit entfernt leben soll, wenn wir beide in Deutschland sind und in der Lage sind, Lösungen zu finden?

wie @T.P.2013 gesagt hatte, werde ich einfach der Rat ein Anwalt nehmen und kompetente Leute diese Auftrag überlassen.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
deerhunter
Silver Member
****
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 1.624

Brisbane, Australia
Brisbane
Australia
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Polizei
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Trennung von Freundin
Antwort #16 - 02.09.2019 um 08:13:08
 
mfezo9119 schrieb am 02.09.2019 um 07:02:40:
werde ich einfach der Rat ein Anwalt nehmen und kompetente Leute diese Auftrag überlassen.


Alles andere wird auch keinen Sinn machen...aber immer damit rechnen, dass die Frau dann auch "größere" Geschütze auffährt! Es kann eine "Schlammschlacht" werden und weit mehr kosten, als die 300 € zum Besuch der Tochter!
Als Vater kann ich dir nur viel Glück wünschen
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Petersburger
Experte
****
Online




Beiträge: 5.614

RUS, Russia
RUS
Russia
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in Botsch., Kons.
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Trennung von Freundin
Antwort #17 - 02.09.2019 um 10:03:50
 
Du brauchst hier nicht zu begründen, warum Du Dein Kind bei Dir haben willst.

Es ist das Natürlichste der Welt, dass ein Kind von einem seiner Elternteile betreut wird - und wenn beide getrennt leben, dann erstmal vom einen zum anderen wechselt, wenn der eine nicht mehr kann.

Das kann und darf nicht nur dann gelten, wenn das Kind zur Mutter soll.

Daher ignoriere ruhig alle hier geäußerten abweichenden Meinungen und gehe den von T.P.2013 gezeigten Weg.
Auch und gerade wenn wieder mal einer von beiden Eltern seine Ansichten über das Kindeswohl stellt.



Zum Seitenanfang
  

„All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing.“ (Edmund Burke)
„Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“

Auf PN antworte ich nur dann per PN, wenn die Frage wirklich nicht ins Forum paßt.
 
IP gespeichert
 
mfezo9119
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 19

Germersheim, Rheinland-Pfalz, Germany
Germersheim
Rheinland-Pfalz
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: Kamerun
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Trennung von Freundin
Antwort #18 - 02.09.2019 um 18:13:27
 
Petersburger schrieb am 02.09.2019 um 10:03:50:
ignoriere ruhig alle hier geäußerten abweichenden Meinungen und gehe den von T.P.2013 gezeigten Weg


Ich danke euch sehr ehrlich für eure gesamte Ratschläge.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema