Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 ... 9 10 11 
Thema versenden Drucken
Freizügigkeitsrecht (Gelesen: 40.883 mal)
erne
Gold Member
****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.432

., Bayern, Germany
.
Bayern
Germany
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Freizügigkeitsrecht
Antwort #150 - 25.11.2011 um 20:30:40
 
desideria67 schrieb am 25.11.2011 um 19:38:56:
Wir können einfach unser Leben leben und sollten wir tatsächlich zurück nach D wollen ( ich glaub nicht die nächsten 1 - 2 Jahre,

Sofern Ihr über ein-zwei Jahre gemeinsam in ehelicher Gemeinschaft in A lebt und das auch belegen könnt, habt Ihr bewiesen, dass von einer Scheinehe nicht die Rede sein kann.
(und darum geht es doch)
Zum Seitenanfang
  

"wer Schreibfehler/Tippfehler findet, kann sie behalten" (Zitat von unbekannt)
ich hasse Facebook  
IP gespeichert
 
desideria67
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 81

Bad Tölz, Germany
Bad Tölz
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: BRD
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Freizügigkeitsrecht
Antwort #151 - 25.11.2011 um 21:01:04
 
Genau !
Es ging uns immer nur darum endlich zusammen leben zu können, daß wir das nun beide als Ausländer tun war so nicht geplant aber wir arrangieren uns damit und letztlich ist es ja nicht wichtig ob wir in A oder in D leben, sondern daß wir dort zusammenleben
Zum Seitenanfang
  

Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht für das was du verstehst.
 
IP gespeichert
 
desideria67
Themenstarter Themenstarter
Full Member
***
Offline


i4a rocks!


Beiträge: 81

Bad Tölz, Germany
Bad Tölz
Germany
Geschlecht: female
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: BRD
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Freizügigkeitsrecht
Antwort #152 - 06.12.2011 um 21:16:33
 
Tja Leute, wir haben die Ablehnung für die Remonstration von der deutschen Botschaft bekommen. Also ich weiß nicht, aber was da drin steht als Begründung, das haut mir fast die Füße weg. Zum einen bekam wieder mein Mann die Ablehnung, obwohl bei jedem Schreiben, die Generalvollmacht auf mich dabei lag, das Schreiben inklusiv Rechtsbehelf natürlich in deutsch und dann.... das Schreiben vom 15.11.2011 !!!! Kein Poststempel, kein Einlieferungsvermerk.... nichts ! In der Begründung werden Sachverhalte genannt, die wir nie genannt haben. Jetzt wird mir klar warum der Fragebogen nicht von mir ausgefüllt werden sollte, warum ihm ein Zettel vorgelegt wurde zum unterschreiben, ihm aber die Bedeutung des Schreibens nicht erklärt oder übersetzt wurde und man es ihm verweigert hat, das Schreiben an mich zu faxen !
Kann mir jemand sagen, ab wann der Rechtsbehelf nun gilt ? Ab heute, der Tag an dem mein Mann das Schreiben erhielt oder der Tag von dem das Schreiben ist ( 15.11. ). Wir werden nun natürlich doch klagen, das kann ja nicht sein, daß uns Wörter in den Mund gelegt werden, die wir nie sagten. Die begründen unsere " Scheinehe " doch tatsächlich mit Sachen wie... die vorgelegten E Mails seien zu emotional für ein Paar das sich seit 2004 kennt und nicht regelmäßig telefoniert.... was soll ich denn dazu sagen ? Das ganze Schreiben umfaßt 4 Seiten 3 davon als Begründung für die Visumsablehnung ..... ich bin geschafft und extrem enttäuscht
Zum Seitenanfang
  

Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht für das was du verstehst.
 
IP gespeichert
 
Muleta
i4a-Ehrenmitglied
*****
Offline


I love i4a


Beiträge: 6.275

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich vielleicht später
Staatsangehörigkeit: D
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Freizügigkeitsrecht
Antwort #153 - 06.12.2011 um 21:22:13
 
desideria67 schrieb am 06.12.2011 um 21:16:33:
Kann mir jemand sagen, ab wann der Rechtsbehelf nun gilt ? Ab heute, der Tag an dem mein Mann das Schreiben erhielt oder der Tag von dem das Schreiben ist ( 15.11. ). 


ab Bekanntgabe, also dann ab morgen (§ 187 Abs. 1 BGB). "Ein Monat" endet demzufolge dann am 06.01.2011 um 23:59:59.99

desideria67 schrieb am 06.12.2011 um 21:16:33:
Wir werden nun natürlich doch klagen, das kann ja nicht sein, daß uns Wörter in den Mund gelegt werden, die wir nie sagten.


mit "kann ja nicht sein" wird es schwierig werden, einen Richter von irgendwas zu überzeugen. Aber dazu wurde ja schon alles gesagt.
Zum Seitenanfang
  

Eine Frage im Forum stellen heißt nicht, die Antwort zu bekommen, die man hören will.

Ich schreibe im Forum - alles was da hingehört, beantworte ich nicht per PN.
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 ... 9 10 11 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema