Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken
Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden (Gelesen: 9.182 mal)
CaptWolf
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


für eine bessere Welt


Beiträge: 20

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden
Antwort #15 - 08.10.2006 um 01:36:06
 
Zitat:
Gebe mir Mühe in dem ich Entscheidungen begründe und erläutere



Danke Einbeck


Ein paar Worte ...aus diesem Statement - neben den (knallharten) Fakten ...die geeignet sind Leid zu lindern.
Zum Seitenanfang
  

Ich bin neu hier - habe in 10 Jahre auf See u.a. Flucht Leben und Tot hautnah erlebt. Z. B. wie sich Menschen lieber von Haien zerfleischen lassen als zurückgeschoben zu werden. Bitte entschuldigt - ich habe eine andere Gesinnung als viele hier ...aber werde mich nun mehr zurückhalten.
&&&&LG Capt. Wolf
 
IP gespeichert
 
fons
Ex-Mitglied




Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden
Antwort #16 - 08.10.2006 um 03:03:37
 
öhm .. wohin des Weges denn nu Herr Philosoph
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
tantris
Ex-Mitglied
*


I love i4a


Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Deutsche/r im Ausland
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden
Antwort #17 - 08.10.2006 um 08:30:10
 
Guten morgen,

bin ich im falschen Film?

die Url heisst doch www.info4alien.de? oder?

Bedeutet für mich, Klärung der Gesetzeslage, Umgang mit Behörden!

Fakten, Klärung; Hinweise!

Wie ich dann mit dieser Gesetzeslage umgehe, das ist dann ein anderes  Problem, es gibt genug Problembewältigungsforen!

Ich denke hier hat die ganze Gefühlsduselei nichts zu suchen, hindert eher beim lesen der Beiträge!



Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Janna
Silver Member
****
Offline




Beiträge: 1.027

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Staatsangehörigkeit: deutsch, Ehegatte türkisch
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden
Antwort #18 - 08.10.2006 um 13:53:55
 
CaptWolf schrieb am 07.10.2006 um 22:38:30:
...Ihr dürfts mir glauben - i will da niemanden auf´n schlipps treten

Warum tust du es dann ganz bewusst?

CaptWolf schrieb am 08.10.2006 um 00:30:54:
Janna schrieb am 07.10.2006 um 22:31:54:
Wenn Du mal alte Postings liest, wirst Du überrascht sein, wie oft schon probiert wurde, hier Ratschläge zum Umgehen der Gesetze zu bekommen

Wer verzweifelt und in Not ist, fragt auch nach Möglichkeiten die nicht nur legal sind ...weil Ihm (Ihr) ja nicht bewust ist, dass Ihr Euch durch solche Beratung ev. selber strafbar machen könnt.

Interessant, dass du genau diese Passage aus meinem Posting herausnimmst und alles andere unbeachtet lässt.

Und dass es dem Menschen gar nicht BEWUSST ist, dass das was er macht illegal ist (z.B. Aufenthalt ohne Visum, Einreise ohne Visum, BTM-Straftaten usw.), das glaubst du doch wohl selber nicht.

CaptWolf schrieb am 07.10.2006 um 22:38:30:
Jetzt sag ich Euch was - wodurch ich bei Euch vermutlich endgültig unten Durch bin. ...

Was du tust und wo du meinst, Gesetze brechen zu müssen, liegt in deiner Verantwortung. Hättest du vorher z.B. hier gefragt, hätte man dir die Rechtsfolgen auseinander gesetzt. Wenn du dich dann dennoch entscheidest, das Gesetz zu brechen, musst du auch die möglichen Konsequenzen tragen ...
Im übrigen: Wer will nachprüfen, ob diese Story sich überhaupt so zugetragen hat?

Für mich bist du nichts anderes als ein Fake, der probiert, hier die Leute ein bisschen aufzumischen.
Und für einen solchen Fake werde ich meine kostbare Zeit in Zukunft nicht mehr verschwenden.

Gruss
Janna
Zum Seitenanfang
  

Die Wahrheit siegt durch sich selbst - die Lüge braucht immer einen Komplizen.&&Meine Beiträge geben meine persönliche Meinung und Erfahrung wieder und dürfen nicht als Rechtsberatung verstanden werden. Alle Angaben ohne Gewähr !
Homepage  
IP gespeichert
 
CaptWolf
Themenstarter Themenstarter
Junior Member
**
Offline


für eine bessere Welt


Beiträge: 20

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Bekannt mit Ausländer/n/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden
Antwort #19 - 09.10.2006 um 21:13:06
 
Zitat:
aus einer E-Mail die ich erhalten habe: Das ist kein Diskussionsforum, sondern meiner Meinung nach nur für die Macher eine Bestätigung, dass die die Gesetze anwenden können. Ich hatte auch schon das Vergnügen, mit lauten Knall und bunten Zeichen aus dem Chat zu fliegen. Ich hatte echt fast einen Schock.


Hallo Ghalbi - ich antworte öffentlich

:stein ...obwoh ich dafür wieder gesteinigt werde

Auch ich hatte einen Schock.

Der Fehler für viele Neue hier ist folgender:
Kennt man sich noch nicht aus, glaubt man Hilfe zu finden bei jemanden der die Sorgen eines Ausländers versteht und die Interessen des Ausländers vertritt ...ähnlich wie bei einen Anwalt für Ausländerrecht.

Dem ist aber nicht so. Ich habe auch eher mehr das Gefühl, dass mehr die Interessen des Staates vertreten werden.

Das ist auch kein Wunder - ich glaube viele die hier Fragen beantworten sind beruflich eher auf Seiten des Staates"Z.B. mit dem Abschieben von AUsländern" beschäftigt

Allerdings - Zugute muss man denen schon halten, dass kostenlos Zeit investiert wird. ...und es ist doch besser als zu seinen Problem überhaupt keine Antwort zu erhalten

Beamte in dieser Branche sind anders. Beruflich Betriebsblind ist nicht der richtige AUsdruck. Wer in der Ausländereinreiseverweigerungs- und Abschiebesparte tätig ist, der reagiert auf Dinge die dem "Otto-Normal-Verbraucher" völlig normal erscheinen komlett anders ...und der betroffen Ausländer fühlt sich ja durch seine Situation noch weniger verstanden.

Dadurch entsteht oft eine gewaltige Kluft zwischen Frage und Antwort.

Ein Beispiel: Fragst Du z.B. Deinen Wirten nach dem 5. Wodka: "Bitte darf ich noch einen 6. Wodka trinken ...und trinkst auch einen mit mir?"...wird er Dir antworten: "Du - tut mir Leid das war Heute der Letzte". Stellst Du aber dieselbe Frage einen Polizisten bei einer Alkoholkontrolle ...dann kannst Du Dir ja leicht Die Antwort vorstellen

So ähnlich ist das bei "info4alien". Fragst z.B. ob dies oder jenes ev. ungesetzlich oder ein Umgehen von gesetzlichen Regelungen sein könnte, oder gar ob das sehr schlimm oder minder schlimm währe, ...dann fühlt sich der Amtswürdenträger beleidigt oder verarscht

...durch Rausschmiss erfährst Du als uninformierte Neuling relativ brutal, dass das Hauptkabel eines Mitarbeiters von "info4alien" kurz vor dem durchbrennen ist. Deine Frage oder Dein Ansinnen für Ihn unvorstellbar wieder die Gesetze ist

Auch zur Menschlichkeit mit Ausländern darfst Du Dir von Staatsdienern die beruflich mehr oder weniger mit der Einreiseverweigerung und Abschiebung von Ausländern zu nichts erwarten, da sich solche Menschen aus Beruflichen Gründen Menschliche Gefühle nicht erlauben sollten ...zumindest nicht was Ausländer betrifft.

Also kurz gesagt: Ich laube Du hast Recht - es ist kein Diskussionsforum. sondern ein Ausländerrecht Fachforum ist wo nach Meinung der Betreiber Menschliche Gefühle nichts verlohren haben.

:stein ...und natürlich wird dieser Beitrag bald gelöscht und vermutlich auch ich gesperrt ...oder der Thread beendet ...weil soche freie Meinungsäußerung  unerwünscht ist

Liebe Grüße Wolfgang
Zum Seitenanfang
  

Ich bin neu hier - habe in 10 Jahre auf See u.a. Flucht Leben und Tot hautnah erlebt. Z. B. wie sich Menschen lieber von Haien zerfleischen lassen als zurückgeschoben zu werden. Bitte entschuldigt - ich habe eine andere Gesinnung als viele hier ...aber werde mich nun mehr zurückhalten.
&&&&LG Capt. Wolf
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.884

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ex-Mitarbeiter ABH, Hobbyist
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Anregungen zum Umgang mit Hilfesuchenden
Antwort #20 - 09.10.2006 um 21:30:45
 
CaptWolf schrieb am 09.10.2006 um 21:13:06:
Also kurz gesagt: Ich laube Du hast Recht - es ist kein Diskussionsforum. sondern ein Ausländerrecht Fachforum ist wo nach Meinung der Betreiber Menschliche Gefühle nichts verlohren haben.

Richtig.

Zitat:
und natürlich wird dieser Beitrag bald gelöscht

Falsch.

Zitat:
und vermutlich auch ich gesperrt

Richtig.

Zitat:
...oder der Thread beendet ...weil soche freie Meinungsäußerung  unerwünscht ist

Fast richtig. Gelaber ist unerwünscht.

[warnred=CaptWolf,14]14 Tage Pause, auch wenn ich nicht glaube, dass das Sinn macht.[/warnred]

Änderung:
Sperre wurde nach "anregendem" eMail-Verkehr aufgehoben.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.10.2006 um 22:10:13 von Mick »  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema