Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Touristenvisum, seufz (Gelesen: 2.144 mal)
Dzenan
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!


Beiträge: 7

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Touristenvisum, seufz
22.07.2004 um 16:40:27
 
Halo Freunde,

ich habe ein kleines Problem, bin total verzweifelt, hoffentlich könnt Ihr mir helfen.

Nach ein Jahr Kummer und Leid hat meine Freundin endlich ein Besuchervisum erhalten, aber auch nur weil ich am Ende war und aus Verzweiflung einen Brief nach Berlin geschickt habe. Nach drei Monaten ist sie wieder nach Bosnien gereist. Jetzt habe ich eine Verpflichtungserklärung wegen Eheschließung gemacht (auf 6 Monate) und sie hat dann Antrag auf Visum wegen Eheschließung gestellt. Heute hat sie die Ablehnung gekriegt, weil ich keine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung habe. Jetzt versuchen wir es aber wieder als normale Touristenvisum, heute habe ich wieder eine Verpflichtungserklärung gemacht und eine 3-Monatige Krankenversicherung für sie Abgeschloßen und ihr geschickt. Jetzt zu meinen Problem, meine Sorge und meiner Frage.

Der Sachbearbeiter in Landratsamt hat mir gesagt die Botschaft der Bundesrepublik darf nicht einfach so eine Ablehnung der Visumantrags geben, ohne einen bekennlichen Grund, was ich befürchte. Die Botschaft mus das Visum erteilen, auch für eine Woche wenn es sein muß und die Behörden in Deutschland sind dann dazu da das Visum dann zu verlängern oder nicht. Stimmt das, das klingt mir, obwohl ich es gern hätte, aber nicht logisch.

Falls es aber dazu kommt, was ich sehr glaube, dass sie trotzden eine Ablehnung kriegt, kann mir jemand ein paar Tipps geben kann wie ich weiter vorgehen soll, der übliche Einspruch ist ja der einzige Weg, aber kann mir jemand helfen wie ich es schreiben soll, was soll drin stehen, vielleicht ein paar Paragraphen nennen. Bitte hilft mir, ich liebe sie sehr und ich vermisse sie (wir haben uns schon 10 Monaten nicht gesehen), ich habe in meinen Leben so gelitten und jetzt wenn ich endlich mein Glück gefunden habe passiert mir so etwas. Ich wäre sehr für Eure Hilfe und Tipps dankbar, ich kann jede Hilfe gebrauchen.

Danke danke danke danke Traurig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
eishennig
Junior Top-Member
**
Offline




Beiträge: 212

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Touristenvisum, seufz
Antwort #1 - 22.07.2004 um 22:34:46
 
Hallo Dzenan,

hm, die Gründe warum das Eheschliessungsvisum abgelehnt wurde, weisst du ja:
keine unbefristete A-genehmigung.
Was hast Du denn für einen A-Titel, befristete AE, A-Bewilligung, A-befugnis, Duldung...?

Für die Ablehnung des Touri-Visum braucht die Botschaft erstmal keine Begründung zu geben. Gründe wird sie aber haben.
In Eurem Fall fehlende Rückkehrbereitschaft, siehe letzter Visumantrag, verbunden mit einer unzureichend gedeckten Verpflichtungserklärung (welche von der ABH geprüft wird)?
Vermute ich mal.

noch was zum Thema:
http://www.taz.de/pt/2004/07/05/a0127.nf/text

Viel Glück!
eishennig
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Dzenan
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


I love YaBB 1G - SP1!


Beiträge: 7

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Touristenvisum, seufz
Antwort #2 - 25.07.2004 um 15:52:13
 
Jetzt habe ich Aufenthaltserlaubnis bis Feb. 2006.
Ich denke aber das jetzt bei meine Verlobte keine große Rückkehrbereitschaft egal ist, weil sie sowieso falls wir heiraten nach drei Monaten wieder zurück muß, weil ich ja keine unbefristete AE habe, oder darf sie doch wenigstens so lange bleiben (mit Duldung oder ähnliches) solange ich meine AE habe, wäre doch blöd das eine Ehefrau nicht so lange bleiben darf wie der Ehemann.
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.931

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ex-Mitarbeiter ABH, Hobbyist
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Touristenvisum, seufz
Antwort #3 - 25.07.2004 um 16:13:55
 
Zitat:
Jetzt habe ich Aufenthaltserlaubnis bis Feb. 2006.
Ich denke aber das jetzt bei meine Verlobte keine große Rückkehrbereitschaft egal ist, weil sie sowieso falls wir heiraten nach drei Monaten wieder zurück muß, weil ich ja keine unbefristete AE habe, oder darf sie doch wenigstens so lange bleiben (mit Duldung oder ähnliches) solange ich meine AE habe, wäre doch blöd das eine Ehefrau nicht so lange bleiben darf wie der Ehemann.


Siehe Antwort im anderen Thread.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema