Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling (Gelesen: 5.313 mal)
zbiggy
Themenstarter Themenstarter
Newbie
*
Offline


Glaube ohne Liebe führt
zu Fanatismus


Beiträge: 6
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
02.06.2004 um 14:52:31
 
Hallo Ihr Lieben,
ich habe einen Freund, der Kosovo-Albaner (Kriegsflüchtling) mit Aufenthaltsbefugnis ist.
Er erwartet in 2005 nach 6 Jahren in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis.
Er hat zur Zeit einen Passersatz.
Er ist durch die ABH zur Passbeschaffung aufgefordert, hat aber große Abneigung,
sich einen serbischen Pass besorgen zu müssen (seine Familie ist komplett von Serben ermordet worden).

Welche anderen Möglichkeiten gibt es für ihn einen Pass zu beschaffen?  ???
Stellen die UN in Deutschland evtl. Pässe für Kosovo-Albaner aus?

grüß zbiggy  Smiley
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Trinnity
Full Member
***
Offline


Think positive!


Beiträge: 67

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
Antwort #1 - 02.06.2004 um 15:06:34
 
Zitat:
Er ist durch die ABH zur Passbeschaffung aufgefordert, hat aber große Abneigung,
sich einen serbischen Pass besorgen zu müssen (seine Familie ist komplett von Serben ermordet worden).



Ich sage hierzu nichts mehr, nur soviel: derartige Äußerungen kannst du auch für dich behalten und sie haben in einem solchen Forum nichts verloren.
Zum Seitenanfang
  

Verlieren kann man immer.&&Aber wer nicht kämpft hat bereits verloren.
 
IP gespeichert
 
fons
Ex-Mitglied




Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
Antwort #2 - 02.06.2004 um 15:41:24
 
Zitat:
Ich sage hierzu nichts mehr, nur soviel: derartige Äußerungen kannst du auch für dich behalten und sie haben in einem solchen Forum nichts verloren.


Also mal langsam. Was war denn da so schlimm dran  ???
Ich kann aus meiner langjährigen Praxis mit vergleichbaren Fällen durchaus diese "Abneigung" verstehen, sich den "Feinden" bei den Botschaften/GKs zu "unterwerfen". Dass die Betroffenen es dennoch müssen, ist eine andere Sache.

Wenn in den Foren Sachen nix verloren haben, dann kümmern wir Admins uns schon darum  pol

Ggf. können User uns ja Beiträge melden, die als kritisch empfunden werden. Also bitte nicht den Oberaufpasser hier spielen  Smiley Danke  Zwinkernd


Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.904

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ex-Mitarbeiter ABH, Hobbyist
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
Antwort #3 - 02.06.2004 um 16:09:13
 
Zitat:
Hallo Ihr Lieben,
ich habe einen Freund, der Kosovo-Albaner (Kriegsflüchtling) mit Aufenthaltsbefugnis ist.
Er erwartet in 2005 nach 6 Jahren in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis.
Er hat zur Zeit einen Passersatz.
Er ist durch die ABH zur Passbeschaffung aufgefordert, hat aber große Abneigung,
sich einen serbischen Pass besorgen zu müssen (seine Familie ist komplett von Serben ermordet worden).

Welche anderen Möglichkeiten gibt es für ihn einen Pass zu beschaffen?  ???
Stellen die UN in Deutschland evtl. Pässe für Kosovo-Albaner aus?

grüß zbiggy  Smiley


Wenn Dein Freund tatsächlich
extreme
Probs hat, sich mit den serbischen Behörden in Verbindung zu setzen, dann sollte er das bei der Ausländerbehörde so vortragen und ggf. einen Passersatz beantragen. Aber glaube mir, das wird schwer durchzusetzen sein.

Aus der Praxis kenne ich natürlich die Argumentation der Kosovo-Albaner "ich geh da nicht hin, ich will mit denen nix zu tun haben, wir sind eh bald unabhängig".

Dieser Argumentation wird keine ABH folgen, die Passpflicht wird durchgesetzt, ggf. kommt es zur Ablehnung der Aufenthaltsgenehmigung und zur Ausreiseaufforderung.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
peku
Ex-Mitglied
*


i4a rocks!


Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Staatsangehörigkeit: DE
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
Antwort #4 - 02.06.2004 um 18:34:40
 
Hi Micjk,,nur mal so gefragt:: Und wo kommt dann der pss bezw.das Reisedokument her????
gruss peku
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
fons
Ex-Mitglied




Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich oute mich später
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
Antwort #5 - 02.06.2004 um 18:58:20
 
Ein Passersatz <- gemeint war ein Ausweisersatz nach § 39 AuslG (mit dem man nicht ins Ausland reisen kann) oder ein -visierfähiges- Reisedokument kommt erst/nur in Betracht, wenn nachweislich kein Dokument des Heimatstaates zu erlangen ist.

Die Weigerung (warum auch immer), sich um eine Passbeschaffung zu bemühen, genügt i..d.R. nie, um zu dokumentieren, dass kein Nationalpass beschafft werden kann.

Es mag sehr zerzwickte Einzelfälle geben, in denen das nachvollziehbar ist. Aber das ist stets sehr einzelfallabhängig und kann hier sicher nicht abschließend erörtert werden.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.06.2004 um 21:18:40 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
Mick
i4a-team
*****
Offline


immer lächeln ;)


Beiträge: 12.904

46282 Dorsten, Nordrhein-Westfalen, Germany
46282 Dorsten
Nordrhein-Westfalen
Germany
Geschlecht: male
Stimmung:

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ex-Mitarbeiter ABH, Hobbyist
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Passbeschaffung für einen Kriegsflüchtling
Antwort #6 - 02.06.2004 um 21:03:46
 
Zitat:
Hi Micjk,,nur mal so gefragt:: Und wo kommt dann der pss bezw.das Reisedokument her????
gruss peku



Wenn die Voraussetzungen für den Passersatz vorliegen, wird er von der Ausländerbehörde ausgestellt. Es handelt sich um ein graues "Reisedokument". Es gilt in der Regel für alle Staaten, mit Ausnahme des Staates, dessen Staatsangehörigkeit der Inhaber besitzt. Dieses aufgrund des Eingriffes in die Personal- und Passhoheit, die jedem Staat zusteht.
Zum Seitenanfang
  

...   Viele Grüße von Mick    ...
Zitat:
Ich bin mir da aber nicht sicher aber es ist sicher 100% so.
(ich sach nicht von wem das ist. Aber es ist hier zu finden, wenn man richtig sucht)
Homepage https://www.facebook.com/miganator1  
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema