Willkommen Gast.
Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Einloggen oder Registrieren, bevor Du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf den "Registrieren" Link, um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst aber auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert.

info4alien.de
 

  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenRegistrierenKontakt Spenden  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken
Wohngeld/unbefristete Aufenthaltserlaubnis (Gelesen: 5.650 mal)
Anne
Themenstarter Themenstarter
Ex-Mitglied
*


I love YaBB 1G - SP1!



Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Wohngeld/unbefristete Aufenthaltserlaubnis
08.04.2004 um 12:23:33
 
Hallo,
beim Beantragen der unbefristeten AE stellte sich die Frage, ob Wohngeld (Familie mit drei Kindern) eine Sozialleistung ist, wegen der die unbefristete abgelehnt werden kann. Weiß jemand was dazu?
Danke
Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Nicator
Experte
****
Offline


ABH-Mitarb.: Asyl,allg.
Ausländerrecht, Einbürger.


Beiträge: 95
Geschlecht: male

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Mitarbeiter/in ABH/EBH
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohngeld/unbefristete Aufenthaltserlaubnis
Antwort #1 - 08.04.2004 um 13:05:03
 
Hallo Anne!
Wenn der Ausländer erwerbstätig ist, seinen Lebensunterhalt aus dieser Erwerbstätigkeit sicherstellt und ansonsten, außer dem Wohgeld, keine weiteren "Sozialleistungen" bezieht, kann der Antrag auf Erteilung einer unbefristeten Aufenthaltserlaubnis nicht alleine wegen dem Bezug von Wohngeld abgelehnt werden.
Grüsse

Nicator
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
LAUR
Junior Member
**
Offline


"Scientia et potentia
in idem coincidunt"


Beiträge: 20
Geschlecht: female

Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ich bin selbst Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohngeld/unbefristete Aufenthaltserlaubnis
Antwort #2 - 15.04.2004 um 11:50:50
 
Hallo Anne

Nicator hat recht und ausserdem muss man die 3 Kinder berücksichtigen. Wenn Du sonst KEINE andere Staatlichen Vörderungen bekommst (ausser Kindergeld natürlich  Laut lachend ) steht eigentlich deiner unbefr. AE nichts im Wege... [beifall=beifall.gif] laola

Viel Glück
LAUR
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Anne
Themenstarter Themenstarter
Ex-Mitglied
*


I love YaBB 1G - SP1!



Beziehung zum Thema Ausländerrecht: Ehegatte von Ausländer/in
Zeige den Link zu diesem Beitrag Re: Wohngeld/unbefristete Aufenthaltserlaubnis
Antwort #3 - 16.04.2004 um 12:59:25
 
Danke euch beiden - war für eine Freundin von mir, der hat man nämlich gesagt, als sie den Antrag stellen wollte, unbefristet könne sie wegen des Wohngelds nicht kriegen - aber sie könnte sich doch einbürgern lassen.
Ich hab nur noch kopfgeschüttelt.
Anne
Zum Seitenanfang
  
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Thema versenden Drucken

Link zu diesem Thema